Diskussion:Regensburger Papst-Rede löst Kritik und Proteste in der islamischen Welt aus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prüfung[Bearbeiten]

Benutzer, die „Texte bzw. Inhalte“ in den Artikel einbringen, sollten die ersten drei Punkte bitte nicht prüfen.

  • Urheberrechte: --
  • Übereinstimmung mit Quelle: -- ein hier eingefuegter Beitrag wurde nach unten verschoben. Sean Heron 13:24, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
  • Inhalt/Neutralität: hier stehende Beitraege wurdenen zum Punkt Titel verschoben. Sean Heron 13:24, 16. Sep. 2006 (CEST) Beantworten[Beantworten]
  • Rechtschreibung: --
  • Interwiki: --
  • Formate: --
  • Themenverwandte Artikel: --
  • Themenportale: --
  • Kategorien: --
  • Kurzartikel: --
  • Artikeldatum + Text im Artikel: --
  • Artikelstatus: Fertig: --
  • Eintrag auf Hauptseite/Kategorie:Veröffentlicht: --

⇒ Tipps zur Prüfung: Hilfe:Prüfung

Bemerkungen[Bearbeiten]

Die Ägyptische Moslem-Bruderschaft hat nichts gegen den Papst. [1] Sie fordert nur die Zurücknahme der Äußerungen des christlich-byzantinischen Kaisers Manuel II. Das kann jedoch leicht geklärt werden, wenn man der ägyptischen Moslem-Bruderschaft erklärt, dass Kaiser Kaiser Manuel II bereits verstorben ist und die Rechtsnachfolge Byzans nicht geklärt ist. Weiterhin fordert diese eine Entschuldigung des Papstes, die Äußerung verwendet zu haben. Das liegt wiederum im Ermessen des Papstes. --Mopo 15.09.206 16:38h CEST83.129.175.15 16:42, 15. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Hallo Mopo! Warum fügst du die Sache nicht dem Artikeltext zu? Eine Quelle hast du ja auch. Der Status ist ja immer noch Im Entstehen. Grüße --Franz 16:50, 15. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Verkürzte Darstellung[Bearbeiten]

Hier wird verkürzt zitiert. Es fehlt der aufgebaute Widerspruch mit der Sure 2, den Hinweis auf die schroffe Form des Zitats vor und das (verbale) zuschlagen hinter dem Zitat, mit dem sich Benedikt von der Zitateinleitung distanziert. --Histio 22:34, 15. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Vorschlag: Unmittelbar vor dem Zitat bezeichnet er dieses als "überraschend schroff", darauf unmittelbar folgend distantzierte er sich von dem zitierten Kaiser mit den Worten "nachdem er so zugeschlagen hat". Vor dem Zitat baut er einen Widerspruch dazu auf, mit dem Hinweisauf Sure 2, 256 in der steht "Kein Zwang in Glaubenssachen" und von der Kaiser sicher gewußt habe. --Histio 23:56, 15. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Im Artikel Hintergrund: Was Papst Benedikt XVI. wirklich sagte, der in diesem Artikel verlinkt wurde, wird der Kontext des Zitats erläutert. Ich finde es in Ordnung, dass es im einen Artikel eher um die Folgen des Zitats geht, während man im anderen Artikel mehr über die Hintergründe erfährt. --sonicR 00:02, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Dort steht die halbe Vorlesung und der Kontext des Zitats wird auch nicht erläutert. Hier im Artikel fehlt der Kontext völlig, aus dem man folgern kann, dass sich der Papst das Zitat nicht zu eigen gemacht hat. --Histio 00:15, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Hallo Histio! Könntest Du eventuell den Kontext noch ergänzen? Du bist da wohl noch mehrf im Thema. Grüße --Franz 09:14, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Titel[Bearbeiten]

Ich finde den Titel auch wieder nicht passend. Denn nicht nur muslimische Führungskreise protestieren, auch die Bevölkerung. Grüße --Franz 09:16, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]

"Teil einer Papst Rede sorgt für Kritik und Protesten bei Moslems" ? --Histio 09:59, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Ich muss zugeben, dass ich zu bequem war die vollstaendigen Quellen zu lesen, und nur das im Titel schreiben wollte, was mir auch aus dem Wikinews Artikel selbst ersichtlich war. Falls es stimmt, dass auch andere Muslime kritisiert und protestiert haben (und zumindest ein solcher ist mir bei der en.wikinews aufgefallen), dann waere "Teil einer Papst Rede sorgt für Kritik und Protesten bei Muslimen" sicher eine alternative. (Ich glaube Moslems ist an und fuer sich kein deutsches Wort, sondern nur die direkte uebernahme des englischen Wortes und daher eher zu vermeiden, bin aber kein Fachmann auf dem Gebiet). Gruss Sean Heron 10:51, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
[„Moslem“ ist ein deutsches Wort, und „Muslim“ ist wohl auch deutsch (lt. Duden: Fachsprache), hat aber seinen Ursprung im Englischen (muslim).] Auf jeden Fall sollte man aber „Papst-Rede“ (mit Bindestrich) schreiben... Gruß --172.181.47.202 10:59, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Vielleicht noch eine Ergänzung: Wenn aus dem Artikel nicht hervorgeht, dass andere Moslems Kritik geäußert haben, aber es in den Quellen steht - habe ich beides nicht überprüft -, sollte man wohl noch einen Satz dazu ergänzen, oder? Gruß --172.181.47.202 11:02, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Der Titel sollte unbedingt geändert werden. Auch der Wikinews-Journalist sollte sich an übliche journalistische Grundregeln halten, und der gestelzte Titel (Motto: "unbedingt ganz objektiv sein und bloß nichts verkehrt machen") würde bei keiner mir bekannten Zeitung durchgehen. Warum lasst Ihr ihn nicht so, wie er war? Natürlich ist ein Zitat, das der Papst in einer Ansprache verwendet, eine "Papstäußerung". Die Moslems regen sich doch nicht darüber auf, was Kaiser Manuel vor 600 Jahren gesagt oder geschrieben hat. --Almeida 12:18, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Ich bin auch für den ursprünglichen Titel. Die Argumentation von Almeida ist schlüssig. Gruß --Wolf-Dieter 12:44, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Vom Punkt Inhalt/Neutralitaet hierher kopiert: Sean Heron 13:34, 16. Sep. 2006 (CEST) Beantworten[Beantworten]


Der Ausdruck "Papst-Äußerung" ist in diesem Kontext nicht korrekt. Er suggeriert, dass es sich um eine von Benedikt XVI. stammende Äußerung handelt. Tatsächlich ist es aber ein Zitat, welches der Papst vorgetragen hat. Die Neutralität des Artikels ist m.E. deshalb in Gefahr, da sich der Sachverhalt vollkommen anders darstellen würde, hätte der Papst wirklich eine solche Äußerung getan. Deshalb sollte der gesamte Kontext hier zitiert werden, ein passenderer Titel gewählt und betont werden, dass es sich um ein Zitat handelt! --Steffen 14:36, 15. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Vor allen Dingen ist "...zum Islam" nicht korrekt. Bitte unbedingt - gerade bei diesem brisanten Thema - sehr sorgfältig arbeiten und korrekt darstellen, was der Papst wirklich gesagt hat - und vor allem auch, in welchen Kontext er das Zitat gestellt hat. --Almeida 14:44, 15. Sep. 2006 (CEST)
Ich habe das doch im Text genau beschrieben: Der Papst hatte bei einem theologischen Vortrag an der an der Universität Regensburg am 12. September einen Dialog zwischen zwei Geistlichen zitiert, bei dem der im 14. Jahrhundert regierenden christlich-byzantinischen Kaiser Manuel II. Palailogos mit den Worten zitiert wird. Stört ihr euch an dem Titel? Grüße --Franz 15:12, 15. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Das ist im Text zwar genau beschrieben, durch das "falsche" Lemma und der erste Satz widerspricht aber dieser Erklärung. Diese suggerieren zunächst direkt einmal, dass dieser AuUsspruch von Benedikt XVI selbst stammt. Hier sollte der Richtigkeit halber eine bessere Formulierung als "Papst-Äußerung" gefunden werden, in der bereits drin steckt, dass es sich um ein Zitat handelte. --Steffen 07:22, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Ich habe den Titel jetzt geaendert, den ersten Satz erstmal nicht. Mir ist zu dem Zeitpunkt ehrlich gesagt keine bessere Formulierung eingefallen. Eine Moeglichkeit waere entuell der "Aufreiser", den ich spaeter auf der Hauptseite formuliert habe. Wegen mir kannst du den ersten Satz auch noch gerne aendern (manchen anderen Benutzern zuliebe eventuell erst nach einem nochmaligem Einspruch). Gruss Sean Heron 10:15, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Interessant ist im zusammenhang mit dem ersten Satz der entsprechende bei der englischen Seite: Pope Benedict XVI has enraged the Islamic world by quoting a 14th century emperor who said Islam had brought "things only evil and inhuman", on Tuesday, August 12. Gruss Sean Heron 10:39, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
Dort wird die Diskussion allerdings auf dem Niveu, der Papst ist ein Nazi geführt und so sieht der Artikel auch aus. --Histio 20:56, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]

So nachdem jetzt hoffentlich fuer alle das etwas uebersichtlicher ist, meine neuerliche Meinung: Ich hatte den Titel geaendert, weil (zumindest unter anderem) deswegen ein Einspruch gestellt worden ist. Ich wollte damit nicht sagen, dass ich den urspruenglichen Titel schlecht fand. Allerdings fand ich meinen auch nicht ganz falsch, sonst haet ich ihn ja auch nicht geaendert. Mir ist aber schon klar das er jetzt recht holperig ist. Mich persoenlich wuerde es nicht stoeren wen der urspruenglichen Titel wieder eingestellt wuerde, dann sollten aber meiner Meinung nach auf die oben geäußerten Punkte von Steffen85 und Almeida (also "...zum Islam" "Papst-Äußerung") eingegangen/ gegenargumentiert werden. Freundliche Gruesse Sean Heron 13:34, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Ich habe den Titel jetzt noch mal geändert. Gibt es Einverständnis? Gruß --Wolf-Dieter 20:52, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]
'Regensburger Papst-Rede löst Kritik und Proteste in der islamischen Welt aus' - volles Einverständnis. --Histio 20:56, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Was der Papst in seiner Ansprache in der Universität Regensburg am Dienstag, den 12. September 2006, wirklich gesagt hat:


Hinweis: Artikelauszug wurde wegen URV-Verdachts dieses Artikels gelöscht --Wolf-Dieter 21:03, 16. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]


--Almeida 15:36, 15. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Hallo Almeida! Das ist alles sehr interessant, aber was heißt das denn jetzt für den Artikel? Grüße --Franz 16:00, 15. Sep. 2006 (CEST)Beantworten[Beantworten]