Diskussion:Lordi gewann 51. Ausgabe des Eurovision Song Contest

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Artikelstatus: In Bearbeitung[Bearbeiten]

STOP! – Dieser Artikel wird gerade von Benutzer:Rätoro und Benutzer:Franz bearbeitet.

Hallo Franz, ich habe gerade dies hier von dir entdeckt:
  • Morgen schreibe ich den Artikel dazu, dass muss ich erst mal verdauen! --Franz 00:01, 21. Mai 2006 (CEST)
Jetzt habe ich den Artikel für uns beide reserviert. Wenn du später online kommst, helfe ich dir. Grüssle -- Rätoro 11:29, 21. Mai 2006 (CEST)

Reservierung[Bearbeiten]

Hallo Rätoro, schön, daß Du mal wieder das bist. Einen Artikel für später zu "reservieren" halte ich allerdings für völlig inakzeptabel, da würde ich an Deiner Stelle nochmal darüber nachdenken, das kann wirklich nicht der Sinn des AS: In Bearbeitung sein - es sei denn, Du beginnst mit der Arbeit am Artikel jetzt. Lieber Gruß, Cesimbra (der sich mal wieder nicht einloggen kann) -- 11:36, 21. Mai 2006 (CEST)
Hallo Cesimbra, wir - Franz und ich - haben das schon immer so gemacht, wenn wir gewusst haben, wir arbeiten an dem Artikel. Du bist heute der erste Benutzer, der das nicht okay findet. So oft wir das gemacht hatten, hat noch nie jemand gemeckert. Unsere Admins nicht und sonst auch niemand. Ausserdem gilt der Status nur für 24 Stunden und sobald die rum sind und wir hätten nichts gemacht (was noch nie vorgekommen ist ) dann wird der Status wieder entfernt.
Und noch eins: Ich war hier so ehrlich und habe rein geschrieben , warum ich das gemacht habe. Ich hätte auch den Status Bearbeitung setzen können und dann verschwinden können. Ohne was zu sagen. Dann hättet ihr gar nicht gewusst, was Sache ist. Der Status ist ja 24 Stunden gesperrt. Meine Ehrlichkeit sollte jetzt nicht kaputt gemacht werden. Grüssle -- Rätoro 11:41, 21. Mai 2006 (CEST)
Hallo Rätoro, ich finde das auch sehr gut, daß Du das auf der Diskussionsseite schreibst. Aber Du solltest auch sehen, daß mindestens zwei Benutzer bereits an dem Artikel arbeiten und den AS aktuell gesetzt hatten (womit ich eigentlich nicht recht einverstanden war) und Du ihnen da sozusagen den Artikel vor der Nase wegschnappst - wäre das nur ein geplanter Artikel, hätte ich da auch nichts gesagt. Lieber Gruß, Cesimbra 11:45, 21. Mai 2006 (CEST)
Was hättest du denn gemacht, wenn irgendein neuer Benutzer den Status Bearbeitung gesetzt hätte ? (ohne weiter zu arbeiten ?) Hättest du auch nix machen können. Frühestens in 24 Stunden hätten wir den Status entfernen können. Gleiches Recht für alle. Was alle anderen dürfen, darf Franz und ich doch auch ? Grüssle -- Rätoro 11:51, 21. Mai 2006 (CEST)
Lass uns nicht streiten, es ist schön, daß Du da bist und da gleich so eine Diskussion zur Begrüßung, das soll wirklich nicht sein. Was hälst Du davon, dann einfach schonmal vorzuarbeiten, dann wäre meine Kritik in Luft aufgelöst und Franz hätte eine Riesenfreude am Morgen, Dich hier aktiv zu sehen? Lieber Gruß Cesimbra 11:55, 21. Mai 2006 (CEST)
Was meinst du denn mit "Was hälst Du davon, dann einfach schonmal vorzuarbeiten," - Der Artikel ist doch schon vorgearbeitet von Benutzer Yatis. Und ein Bild ist auch drin. Grüssle -- Rätoro 12:02, 21. Mai 2006 (CEST)

Hallo Rätoro, dein Vorgehen geht okay. Wir haben im Artikelstatus Bearbeitung keine Frist gesetzt, wann der Benutzer mit der Arbeit beginnen muss. Wir haben nur die 24-Stunden-Regel. Und das ist auch gut so. Also lass dich nicht ins Boxhorn jagen - wie Wolf--Dieter immer so schön sagt. -- Color 12:11, 21. Mai 2006 (CEST)

Stimmt ! Das Boxhorn von Wolf-Dieter ! Ich soll mir nicht alles so zu Herzen nehmen, was rumgemeckert wird *s* - Danke Color und Grüssle -- Rätoro 12:19, 21. Mai 2006 (CEST)
Hallo Franz ? Wie lange schläfst du denn noch ??? Du bist doch sonst früh immer der Erste ? *g* - Ich muss jetzt los zu Omi. Futtern. Bye bis später. Grüssle -- Rätoro 12:19, 21. Mai 2006 (CEST)

Benutzerfreundlichkeit[Bearbeiten]

Hallo Cesimbra, momentan läuft hier ein Projekt "Benutzerfreundlichkeit" - Ich komme soeben online und muss feststellen, deine Aktivitäten bei Wikinews heute Morgen beziehen sich ausschließlich auf Kritik an der Arbeit anderer Benutzer. Der eine Benutzer wird angemahnt, weil er den Status "Aktuell" setzt, Rätoro wird aufgefordert, "etwas zu tun". Ich finde dein Verhalten in beiden Fällen nicht sehr benutzerfreundlich. Konstruktiv ist es auf jeden Fall nicht. Gruß -- Color 12:08, 21. Mai 2006 (CEST)

Hallo Color (und Bendex), Cesimbra hätte zwar sicher höflicher Vorgehen können/ sollen, aber sein Beitrag wurde gerade auch im Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit gemacht. Während ihr recht habt zu sagen, dass man nicht anderen etwas vorhalten sollte, ist es aber auch nur recht und billig, wenn er die Meinung äußert, dass die Reservierung anderen Benutzern gegenüber nicht sehr freundlich ist. Auch Cesimbra gehört zum Team, deswegen finde ich die Art eurer Antworten hier teilweise nicht angebracht.

Gruß Sean Heron 10:46, 23. Mai 2006 (CEST)

Ich finde es sehr seltsam, dass die 5 Stunden von Rätoro in ein Drama ausarten und die 13 Stunden von Heldge niemand interessieren. Und noch mehr finde ich seltsam, dass der Teamgedanke und die Zusammenarbeit, die Franz unten beschrieben hat, nicht in Interesse sind. Dabei halte ich das für sehr wichtig. Gruß -- Jörgi 11:57, 23. Mai 2006 (CEST)
Tut mir Leid, ich wollte hier keine schlafenden Hunde wecken. Es ging mir eigentlich auch nur darum zu verdeutlichen, das alle beteiligten sicherlich nur das beste für die Wikinews wollen, und deshalb etwas gemäßigter mitteinander umgehen könnten. Gruß Sean Heron 12:21, 23. Mai 2006 (CEST)

passt wunderschön zu diesem Thema[Bearbeiten]

(gefunden auf einer Diskussionsseite zur Hauptseite)

Hallo Wolf-Dieter, ich war heute morgen auch hier, wie Amadeus das gemacht hatte. Er hatte den Artikel zuerst auf "Aktuell" gesetzt. Was ich auch für richtig fand. Und dann ist er angemeckert worden, das wäre falsch gewesen. Daraufhin hat er den Artikel sooooo auf die Hauptseite gesetzt. Ich hatte das als Notlösung von ihm verstanden. Er hat es sicher nur gut gemeint. Ja und danach bin ich auch gleich "angemahnt" worden wegen einen anderen Status. Verstehst du langsam, dass das keinen Spaß mehr macht? Grüssle -- Rätoro 17:28, 21. Mai 2006 (CEST)
Hallo Rätoro, du hast sicher Recht. Hier wird zuviel „gemeckert“. Die Sache mit dem Artikelstatus ist aber wohl ein anderes Thema. (Hier ging es um die Vorlage für den Mitmachen-Kasten rechts auf der Hauptseite.) Die Zusammenarbeit in einem Wiki gehört mit Sicherheit nicht zu den leichtesten Übungen ... Gruß --Wolf-Dieter 17:38, 21. Mai 2006 (CEST)
Das stimmt. Das merken wir alle immer wieder. Grüssle - Rätoro 17:42, 21. Mai 2006 (CEST)

Hallo Color, hallo Bendex, (Bendex hat Obiges ja eingefügt; da Du es nicht signiert hast, habe ich nachgeschaut und natürlich auch die Entfernung der Oberlehrer-Beleidigung gesehen, was ich am Rande bemerkt völlig korrekt finde), mal zum Abgleich was hier behauptet wird und was war, hier findet sich meine Beitragsliste:

http://de.wikinews.org/w/index.php?title=Spezial:Contributions&target=87.78.34.11 .

Mein erster Beitrag war also eine Löschung des Artikels unter den fertigen Artikeln auf der Hauptseite: „(Lordi gewann 51. Ausgabe des Eurovision Song Contest entfernt, Artikel war nicht im Entstehen und unter falschem Datum)“, eine völlig normale Sache und ich habe niemanden "angemeckert" (allerdings hätte dort "fertig" im Kommentar stehen sollen und nicht "im Entstehen", ein Lapsus). Insofern ist es schon mal falsch, was Rätoro oben schrieb, es war keine Notlösung des Benutzers Amadeus nach Enfernen des AS: Aktuell in auf die Hauptseite zu setzen, um den Artikel zu "retten", sondern er fand sich gleichzeitig als "normaler" und als im Entstehen befindlicher "aktueller" Artikel auf der Hauptseite.

Mein zweiter Beitrag war dann "(AS im Entstehen, bitte Hilfe zu AS: aktuell beachten)". Beides lediglich Kommentarzeilen zu den Edits. Ich zitiere mal aus Hilfe:Artikelstatus#Artikelstatus:_Aktuell „Der „Artikelstatus: Aktuell“ wird immer dann gesetzt, wenn es sich offensichtlich um ein Ereignis handelt, das sich innerhalb der nächsten Stunden fortsetzt.“ – das war in diesem Fall schlicht nicht gegeben, der Song-Contest war bereits abgeschlossen, da würde sich auch in den nächsten Stunden nichts mehr daran ändern.

Daraufhin schrieb mich einer der an dem Artikel arbeitenden Autoren, Amadeus, auf "meiner" IP-Diskussionsseite an:

„Wegen Aktuell: Kennst du die Wiki-Regel "Sei mutig" ?“

, worauf ich ihm freundlich auf seiner Seite antwortete:

„Ja, ich kenne die Regel. Meinetwegen macht das so, aber ich bin nicht der Meinung, daß das eine "### TOP-Meldung ###" ist - nicht im Entferntesten. Eine Auflistung unter "Im Entstehen" auf der Hauptseite reicht. An der Nachrichtenlage in der Sache wird sich auch nichts ändern, als aktuell hätte man das gestern während der Live-Berichterstattung machen können. Aber: Ich will nicht streiten. Bitte schaut Euch aber wenigstens die Hilfe zu dem AS an und verlinkt den Artikel nicht erneut unter den fertigen Meldungen. “

, und auf Rückfrage im weiteren Verlauf bestätigte ich nochmals, daß ich den Artikelstatus akzeptiere, auch wenn ich diesen für falsch halte, da offensichtlich deutliches Interesse an einer Fortführung des Artikels unter AS: Aktuell bestand. Auch hier sehe ich kein "Meckern" sondern ein Eingehen auf die Belange anderer Benutzer trotz unterschiedlicher Einschätzung. Im Gegensatz zum nun Folgendem, was ich eben als Benutzerunfreundlich werte.

Genau in diesem Zeitraum sperrte Rätoro nun mit seiner "Reservierung" den Artikel ( http://de.wikinews.org/w/index.php?title=Lordi_gewann_51._Ausgabe_des_Eurovision_Song_Contest&diff=183915&oldid=183912 ), indem er den Artikelstatus "Aktuell" durch "In Bearbeitung" ersetzte und obige Bemerkungen bezüglich einer Reservierung für Franz und sich machte. Ganz abgesehen davon, daß es unabhängig von Allem was als Gewohnheitsrecht angesehen wird schonmal meines Erachtens schlicht ein offensichtlicher Mißbrauch des AS: In Bearbeitung ist, da dieser schlicht der Verhinderung von Bearbeitungskonflikten bei umfangreichen Edits dient und eben nicht der Reservierung eines Themas, mag dies bei einem selbst begonnenen, vielleicht fast jungfräulichem Artikel noch "durchgehen", aber auf keinen Fall in einem Artikel, der in den 40 Minuten zuvor 10 Edits durch verschiedene Benutzer hatte und vier Minuten zuvor die letzte Änderung erfahren hatte. _Das_ ist nämlich benutzerunfreundlich. Wenn der Artikelstatus "In Bearbeitung" zukünftig jedenfalls der Blockade von Artikeln (oder, etwas weniger schlimm, der Reservierung) dienen kann oder dies bereits in der Praxis tut, wie Rätoro hier:

„Was hättest du denn gemacht, wenn irgendein neuer Benutzer den Status Bearbeitung gesetzt hätte ? (ohne weiter zu arbeiten ?) Hättest du auch nix machen können. Frühestens in 24 Stunden hätten wir den Status entfernen können. Gleiches Recht für alle. Was alle anderen dürfen, darf Franz und ich doch auch ?“

andeutet, sollte dringend über den Artikelstatus nachgedacht und andere Regelungen bzw. Formulierungen gefunden werden, die die Blockade verhindern, ansonsten sehe ich da ein Problem auf Wikinews zukommen wie es schon bei den cyper-Artikeln gelöst werden mußte. Mit "Gleichen Rechten" hat das aus meiner Sicht jedenfalls absolut nichts zu tun.

Bezeichnend fände ich es, daß der Artikel anschliessend fünf Stunden nicht bearbeitet wurde und sich ein womöglich als "Ersatzartikel" begonnener Doppelartikel im Löschlogbuch findet, sollte dieser bereits während der "Reservierungsphase" des Artikels begonnen worden sein: http://de.wikinews.org/wiki/Spezial:Log/delete . Gruß -- Cesimbra 11:48, 22. Mai 2006 (CEST)

Zu Obigem von Bendex eingefügtem Text noch meine Antwort von Vorlage_Diskussion:Hauptseite_Mitmachen#Bearbeitung_durch_einen_Benutzer:
„Hallo Rätoro, offensichtlich hat er den AS: In Bearbeitung dort eingefügt, nachdem er den Artikel durch Deine Änderung des AS: Aktuell in AS: In Bearbeitung nicht mehr auf der Hauptseite fand. Siehe auch: Diskussion:Lordi_gewann_51._Ausgabe_des_Eurovision_Song_Contest#Benutzerfreundlichkeit .
Gruß, -- Cesimbra 11:56, 22. Mai 2006 (CEST)“
-- Cesimbra 12:01, 22. Mai 2006 (CEST)
@Cesimbra, schade um die Zeit, die du hier mit diesemobigen Text vertan hast. Ich gebe Color recht: "Keine konstruktive Mitarbeit". Und ich gebe Wolf-Dieter Recht: "Hier wird zu viel gemeckert." Alles andere was du oben auseinander dividiert hast, hättest du dir sparen können. Du siehst ja an obigen Kommentaren, dass keiner deine Gedanken nachvollziehen kann. Also hättest du in der Zeit mitgearbeitet, hätte Wikinews etwas davon gehabt. So nicht. Gruß -- Bendex 13:41, 22. Mai 2006 (CEST)
Hallo Bendex, ich lese hier ausschliesslich Polemik von Dir. Ich lasse solch grundlosen "Anfeindungen" wie oben durch Dich und Color halt nicht auf sich beruhen. Wo sind Deine Argumente? Meine stehen oben. Gruß -- Cesimbra 13:58, 22. Mai 2006 (CEST)
Wozu soll ich obigen Text nochmals durcharbeiten? Meine Feststellung ist die gleiche wie die von Color und Wolf-Dieter. Hier wird herumgemeckert, sobald Benutzer irgend etwas tun, was dir nicht Recht ist. Anstatt mitzuarbeiten, kritisierst du das was andere Benutzer tun. In beiden Fällen zu Unrecht. Sowohl Amadeus wie auch Rätoro hatten richtig gehandelt. Also was willst du noch wissen ? Gruß -- Bendex 14:02, 22. Mai 2006 (CEST)
Meine Mittagspause ist vorbei, daher werde ich einige Zeit nicht antworten. Aber solange noch das Zitat von Wolf-Dieter: „Hallo Rätoro, du hast sicher Recht. Hier wird zuviel „gemeckert“. Die Sache mit dem Artikelstatus ist aber wohl ein anderes Thema. (Hier ging es um die Vorlage für den Mitmachen-Kasten rechts auf der Hauptseite.) Die Zusammenarbeit in einem Wiki gehört mit Sicherheit nicht zu den leichtesten Übungen“ - ich sehe keinerlei Bezug zu Obigem. Zu den Inhaltlichen Fehlern in Rätoros vVermutung ob der Hintergründe findest Du alles hier: „„Hallo Rätoro, offensichtlich hat er den AS: In Bearbeitung dort eingefügt, nachdem er den Artikel durch Deine Änderung des AS: Aktuell in AS: In Bearbeitung nicht mehr auf der Hauptseite fand. Siehe auch: Diskussion:Lordi_gewann_51._Ausgabe_des_Eurovision_Song_Contest#Benutzerfreundlichkeit“. Ich habe meine Kritik an Rätoros Vorgehen ausführlich begründet und belegt sowie obige Falschdarstellung korrigiert. Also, nochmal: Wo sind Deine Argumente, nochmal, wo "meckere" ich, belege es bitte. Gruß -- Cesimbra 14:09, 22. Mai 2006 (CEST)

Ich habe alles gesagt was es von meiner Seite aus zu sagen gibt. Weder Amadeus noch Rätoro haben irgend etwas falsch gemacht. Und villeicht nimmst du dir den Satz von Wolf-Dieter doch zu Herzen: "Hier wird zu viel gemeckert." Gruß -- Bendex 14:24, 22. Mai 2006 (CEST)

Hier kann die Antwort kurz genug ausfallen, als das ich das auch während der Arbeitszeit beantworten kann: Ja, hier wird zuviel gemeckert, beispielsweise von Dir. Und erneut ohne jedes Argument. Gruß -- Cesimbra 14:32, 22. Mai 2006 (CEST)
Von dir habe ich gar keine andere Antwort erwartet. -- Bendex 14:51, 22. Mai 2006 (CEST)

Hallo Cesimbra! Ich wollte gerne ein Wort zum Thema Reservierung sagen. "Wir sind hier alle ein Team", das ist keine Floskel, ich meine das auch so und tatsächlich sind wir es. Zum Team gehören die Rätorros, die Colors, die Cesimbras, die Bendexes und wie sie alle sonst noch so heißen. Wenn jetzt der Cesimbra morgens um 9:00 Uhr auf die Idee kommt und sagt sich: Den Artikel xyz reserviere ich mir jetzt mal weil ich dazu Stoff habe, dann bin ich sicher, wird das von den meistens akzeptiert weil die wissen: Ah ha, der Cesimbra will dran arbeiten. Und wenn sich nichts tut denkt man sich (ich zumindest), dann wird dem was dazwischen gekommen sein. Wenn sie später immer noch nichts tut, dann würde ich die beiden Nutzer (den Rätoro und den Franz in diesem Fall) anschreiben und sagen, "Hey ihr beiden Kadetten, jetzt gebt mal den Artikel wieder frei, sonst müsste ihr die nächsten drei Jahre die Chronik aktualisieren. Das verstehe ich unter Teamworking un so sollte es laufen. Keiner hat gemeckert und alle sind zufrieden. Grüße --Franz 17:14, 22. Mai 2006 (CEST)

Danke Franz für deine Worte *freuganzarg* - ohne sie wäre ich nach dieser Diskussion sicher wieder in der Versenkung verschwunden. Ich begreife die Erwachsenen oft nicht. Wie kann man nur so miteinander umgehen *kopfschüttel* - Grüssle -- Rätoro 17:29, 22. Mai 2006 (CEST)
Hallo Franz, ich habe mich hier auch nicht gegen die Zusammenarbeit oder gegen Rätoro ausgesprochen, sondern auf die haltlose Kritik von Color und Bendex reagiert, an die Obiges auch in der Ansprache gerichtet war. Ich habe Rätoros AS ja schliesslich auch nicht wieder herausgenommen. Aber unabhängig davon bin ich nach wie vor der Meinung, daß ein solcher Vorgang (die effektive Sperrung) mitten in die Bearbeitungen anderer Benutzer hinein nicht in Ordnung geht, das ist etwas ganz anderes, als sich einen Artikel, an dem keiner arbeitet, morgens zu reservieren. Lieber Rätoro, an Dich hätte ich übrigens keinen weiteren Widerspruch geschrieben (und habe dies ja auch nur indirekt getan), wenn da oben von der Seite, die mir Meckern vorhält, nicht gemeckert worden wäre. Allerdings fände ich es schon schön, wenn Du da vielleicht nochmal etwas selbstkritisch darüber nachdenkst, was es vielleicht für Autoren die gerade einen Artikel schreiben bedeutet, wenn man ihnen diesen Artikel mit solcher Begründung vor der Nase sperrt. Lieber Gruß an Euch beide, Thomas -- Cesimbra 18:29, 22. Mai 2006 (CEST)
Hi, wir sind genau das was Franz geschrieben hat: Wir sind ein Team und arbeiten zusammen. Das hat immer gut funktioniert. Und ich habe immer mehr den Eindruck, meine Ehrlichkeit kommt hier falsch an. Ich habe oben schon mal geschrieben: Was wäre passiert, wenn ich nicht die Wahrheit gesagt hätte ? Was wäre passiert, wenn ein anderer Benutzer den Status Bearbeitung gesetzt hätte und hätte dann fünf Stunden nichts am Artikel geschrieben. Dann wäre gar nichts passiert. Gestern hat ein Benutzer mit Namen Heldge den Status Bearbeitung in den New Orleans-Artikel gesetzt und fast 13 Stunden später den Text eingestellt. Da hat sich kein Mensch aufgeregt. Es kann sich auch niemand aufregen, weil jeder x-Beliebige Benutzer 24 Stunden Zeit bekommt bei dem Status Bearbeitung. Also warum gerade bei Franz und bei mir solch ein Drama ? Das habe ich oben schon geschrieben und darauf keine Antwort bekommen. Was ist, wenn andere so lange nichts machen und nicht sagen warum. -- Rätoro 18:41, 22. Mai 2006 (CEST)
P.S. Die Konsequenz wäre die Abschaffung des Artikelstatus Bearbeitung oder die Verkürzung der 24 Stunden. Alles andere wäre ungerecht, nur weil wir gesagt haben, was wir vorhaben, und andere sagen nichts. Ich bin deswegen jetzt sauer, weil mit 2erlei Maß gemessen wird. Heldge darf, Rätoro und Franz dürfen nicht. Heldge hat nur nicht gesagt, WARUM. -- Rätoro 18:54, 22. Mai 2006 (CEST)
Hallo Franz, wenn das hier so weiter geht, dann echt tschüss und dann für immer. Gruß -- Rätoro 18:41, 22. Mai 2006 (CEST)
Lieber Rätoro, ganz kurz, weil ich leider weg muß: Bitte nimm Dir meine Kritik nicht so zu Herzen, davon geht die Welt doch nicht unter. Und zu Heldge: der hat den Artikel begonnen, ich schrieb oben schon etwas von einem jungrfäulichen Artikel, wo sowas vielleicht in Ordnung geht. Und schau, ganz ehrlich: hättest Du auf der Diskussionsseite nichts geschrieben, hätte ich in der Tat nichts gesagt, weil ich es nicht gemerkt hätte, ja. Aber bitte, nimm Dir eine andere Meinung zu einem Vorgang nicht so zu Herzen. Lieber Gruß, Thomas -- Cesimbra 19:10, 22. Mai 2006 (CEST)

Genau das ist es ja was mich so aufregt: ich war ehrlich und werde angemahnt. Ich bin hier der Dumme. Andere sagen nichts, und können tun was sie wollen! Wo bleibt da die Gerechtigkeit ? Warum soll ich bei Wikinews bleiben, wenn ich jedes mal, wenn ich nach Abwesenheit wieder herkomme, ärgern muss ? -- Rätoro 19:20, 22. Mai 2006 (CEST)

Ich hoffe, dass sich die Aufregung um das Thema wieder etwas legen wird. Den Vorschlag, den Rätoro als Konsequenz skizziert hat, würde ich unterstützen. Die Vorlage "Artikelstatus: In Bearbeitung" sollte aus meiner Sicht immer nur für eine sehr beschränkte Zeit eingesetzt werden. Also immer dann, wenn ein Benutzer vor hat, größere Änderungen an einem Artikel vorzunehmen und den Artikel vor Bearbeitungskonflikten zu schützen. Wenn dieser Status für längere Zeit in einem Artikel bleibt, nimmt man anderen Benutzern die Möglichkeit, den Artikel zu bearbeiten. Auf Cesimbras Diskussionsseite wurde bereits angedeutet, wie eine Lösung des Problems aussehen könnte. Es geht grundsätzlich darum, welchen Zweck diese Vorlage erfüllen soll, wie sie eingesetzt werden soll und nicht um Vorwürfe an einzelne Benutzer. --sonicR 19:12, 22. Mai 2006 (CEST)

Mich ärgert ja auch nur so total, dass bei mir gleich was gesagt wurde, und bei anderen sagt niemand was. (siehe Heldge) Andere dürfen, was ich nicht darf. Vor allem, weil ich einige Wochen lang die Arbeit hier komplett eingestellt hatte und schon war ich kurz wieder da, ging das wieder los, dass ich mich wieder ärgern muss. So werden nur die Benutzer vertrieben, aber mehr bringt das echt nicht. Gruß -- Rätoro 19:18, 22. Mai 2006 (CEST)

Mit solchen Einlagen (wie die von Cesimbra ) schafft es die Welt, dass junge Leute nicht mehr die Wahrheit sagen oder gar nichts mehr sagen. Das lernen sie aus solchen Eskapaden wie sie hier stattgefunden hat. -- Bendex 19:25, 22. Mai 2006 (CEST)
Im ersten Augenblick mag das für dich ungerecht sein. Ich bin sehr überzeugt, dass der Benutzer (oder ein anderer) das Thema auch bei allen anderen Benutzern angesprochen hätte. Es geht ja nicht darum, dich und andere Benutzer persönlich anzugreifen. Vielmehr gibt es einen Missstand bei der Verwendung des "Artikelstatus: In Bearbeitung". In einem Wiki kann jeder (fast) jede Seite bearbeiten. Dabei muss es auch bleiben. Der "Artikelstatus: In Bearbeitung" darf bzw. sollte nur kurzfristig eingesetzt werden, um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden. Es ist schön, dass Rätoro wieder da ist und an Artikeln schreibt. Genau aus diesem Grund hoffe ich auch, dass die Polemik aus der Diskussion genommen wird, damit eine sachliche und konstruktive Diskussion über die Verwendung dieses Artikelstatus einsetzen kann. --sonicR 19:31, 22. Mai 2006 (CEST)
Und warum habt ihr dann nie vorher etwas gegen die 24 Stunden unternommen ? Es war ja anscheinend kein Einzelfall. Andere Benutzer tun dies doch auch Und Rätoros Fall gestern waren nur 5 Stunden , der andere Benutzer hatte 13 Stunden gebraucht. Er hätte sich noch ewig Zeit lassen können bis zu den 24 Stunden. -- Bendex 19:40, 22. Mai 2006 (CEST)
Das Thema wurde zu spät angesprochen, da hast du recht. Im Text hat der Benutzer mehrmals deutlich gemacht, dass es ihm in nicht um einen persönlichen Angriff gegen einen Benutzer geht, sondern darum, die Verwendung dieses Artikelstatus zu kritisieren. Was haltet ihr von den angesprochenen Lösungsmöglichkeiten, den Status immer nur sehr kurzfristig, nämlich unmittelbar vor dem Start von größeren Bearbeitungen an einem Artikel zu setzen und ihn danach sofort wieder zu entfernen? Durch den Status wird eine künstliche Schranke geschaffen, weil es im Normalfall in diesem Wiki erlaubt ist (fast) alle Seiten zu bearbeiten. Der einzige Zweck, den der Status erfüllen soll, ist die Vermeidung von Bearbeitungskonflikten, während ein Benutzer einen Artikel bearbeitet. Durch das "Reservieren" eines Artikels hindert man andere Benutzer daran, den Artikel zu bearbeiten. Darum sollte der Status nicht zu diesem Zweck eingesetzt werden. Welche Meinungen gibt es zu den Vorschlägen? --sonicR 19:55, 22. Mai 2006 (CEST)
Ich habe nichts gegen eine Verkürzung der 24 Stunden. Aber dann mit neuer Zeitangabe. Eine Stunde oder zwei Stunden. Sonst geht der Streit wieder los. "Der hat so lange gebraucht und der nächste so lange." Ganz ohne Zeitangabe kann sich nämlich wieder jemand 13 Stunden Zeit lassen. Und keiner kann dann etwas dagegen machen. Dass Rätoro das persönlich genommen hat, verstehe ich durchaus. Denn am gleichen Tag durfte ein anderer länger reservieren und wurde nicht angesprochen. -- Bendex 20:19, 22. Mai 2006 (CEST)

Abgesehen davon, daß ich den AS: In Bearbeitung nie als etwas Anderes verstanden hatte als ein Mittel zur Verhinderung von Bearbeitungskonflikten, das nur so kurz wie möglich eingesetzt werden sollte, erinnere ich mich noch gut an die ersten von mir gestarteten Artikel, in denen ich durchaus lange den AS in Bearbeitung gesetzt hatte, etwa hier: [[1]] Auch ich hätte nichts gegen eine Verkürzung der Bearbeitungsphase.

Allerdings sollten wir Eines in diesem Zusammenhang auf jeden Fall bedenken: Es könnte Benutzer beispielsweise mit körperlichen Einschränkungen geben, für die eine Stunde selbst für einen nicht allzu umfangreichen Edit womöglich nicht ausreichen würde.

Ein gesonderter AS für solche Personen wäre zwar andenkbar und würde wohl von Vielen nicht, könnte aber von mindestens Einigen am Ende womöglich doch als eine entfernte Art von Stigmatisierung empfunden werden. Auch für "Greenhorns" ist Solches, besonders beim Start eines ersten Artikels und der womöglich etwas überraschenden Erkenntnis, wie viele Hilfeseiten man noch nicht angeguckt hat, wohl durchaus wünschenswert. Unter diesem Aspekt hielte ich einen "sperrenden" AS längerer Dauer durchaus für wünschenswert und sinnvoll - ich möchte unter diesen Aspekten mal 3-5h in dem Raum werfen. Man könnte vielleicht um regelmässiges "Zwischenspeichern" als eine Art "Lebenszeichen" oder so etwas bitten. Gruß, Thomas -- Cesimbra 23:09, 22. Mai 2006 (CEST)

Und warum dann die Aufregung wegen der 5 Stunden von Rätoro ? Oh oh... -- Bendex 23:21, 22. Mai 2006 (CEST)
Das ist ein anderes Thema, Bendex. Du kannst es oben bitte nochmal nachlesen. WinkeWinke, Thomas -- Cesimbra 00:32, 23. Mai 2006 (CEST)


Von meiner Seite aus gibt es zu dem Thema nichts hinzuzufügen. Ich habe oben alles gesagt, was ich dazu meine Cesimbra. -- Color 23:23, 22. Mai 2006 (CEST)

Ich finde die Überlegung von Ratöro gut, die Handhabung von "In Bearbeitung" künftig anders zu machen. Ich wäre auch dafür, dass er nur für Kurze Zeit eingesetzt wird, um Bearbeitungskonflikte zu verhindern. Eine Ähnliche Möglichkeit wäre zu sagen, dass statt dem Status "In Bearbeitung" zukünftig der Status "Im Entstehen" belassen wird, aber zusätzlich noch die Vorlage In Bearbeitung zu setzen. Damit wäre dann deutlich, dass die Vorlage jederzeit von jemandem gesetz werden kann, der eine größere Überarbeitung vor hat. Gruß Sean Heron 10:32, 23. Mai 2006 (CEST)
Ich glaube, hier geht es nicht um das Prozedere ansich, hier gibt es unterschiedliche Meinungen, wie lange der Status maximal gesetzt werden sollte. Wir hatten ursprünglich 3 Tage für diesen Status veranschlagt. Diese Frist wurde im Herbest 2005 auf 24 Stunden verkürzt. Jetzt geht es um eine weitere Verkürzung. Gruß -- Interactive 10:39, 23. Mai 2006 (CEST)

Eigene Kategorie ...[Bearbeiten]

... für „Eurovision Song Contest“? --Wolf-Dieter 21:40, 21. Mai 2006 (CEST)

Ich bin dafür, was sagen die anderen? --Franz 21:45, 21. Mai 2006 (CEST)
Jaaaa! -- Amadeus 21:45, 21. Mai 2006 (CEST)
yep. -- Rätoro 22:27, 21. Mai 2006 (CEST)

Okay, dann leg' ich die mal an. Gruß --Wolf-Dieter 21:49, 21. Mai 2006 (CEST)