Diskussion:Jakob Maria Mierscheid: Neuwahlen müssen her

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Satire[Bearbeiten]

Wenn ich mir den nb-tv Artikel, bzw. das Bild anschaue, handelt es sich um einen satirischen Artikel, der nur sehr schwer zu erkennen ist. Deshalb habe ich Einspruch eingelegt. Grüße --Franz 23:23, 21. Sep. 2005 (CEST)

Hmmm. Weiss auch nicht. Er enthält die Kategorie Satire ... -- Dion 23:37, 21. Sep. 2005 (CEST)
Leute, lest doch bitte mal den Artikel in der Wikipedia, das dürfte einiges klären: Jakob M. Mierscheid Gruß --141.2.179.140 00:01, 22. Sep. 2005 (CEST)

Jakob Maria Mierscheid ist ein fiktiver Abgeordneter!

Hallo Benutzer 141.2.179.140. Dass Jakob M.Mierscheid ein fikitiver Abgeordneter ist, weiss ich selbst. Trotzdem danke für die Aufklärung. Franz geht es darum, ob wir einen Artikel veröffentlichen können, der kein Nachrichtenartikel im üblichen Sinne darstellt sondern Satire zum Inhalt hat. -- Dion 00:14, 22. Sep. 2005 (CEST)
Hallo Ihr, nach unserer Seite Wikinews:Was Wikinews nicht ist spricht nichts gegen die Veröffentlichung eines satirischen Artikels. Auch in den Wikinews:Löschregeln ist nichts gegenteiliges zu finden. Vorschlag: Setzt die „Vorlage:Hinweis“ in den Artikel, dann sieht der Leser auf den 1. Blick, dass es sich um eine Satire handelt. Den Artikel selbst würde ich auf jeden Fall behalten. -- Kommissario 00:22, 22. Sep. 2005 (CEST)
hallo. na, wer wird den glein ein attentat auf die seriösität vermuten? n-tv ist ein kommerziell arbeitender nachrichtendienst, die habe einen ruf zu verlieren, aber kein problem mit satire. ich denke, mit ein bißchen lockerheit gibt es keinerlei probleme. ein link auf mierscheid in wikipedia dürfte alles auflösen, oder? gruß Linum 07:35, 22. Sep. 2005 (CEST)
Ich sehe keinerlei Probleme mit der Veröffentlichung einer Satire. Der von Kommissario vorgeschlagene Hinweis könnte zwar gesetzt werden und damit müssten die Bedenken auch ausgeräumt sein. Muss aber in meinen Augen nicht sein. Dass es sich bei dem Artikel um eine Satire handelt, ist von vorne herein klar. Satire bereichert m.E. nach ein Nachrichtenmagazin. -- Nachrichtenschreiber2 08:44, 22. Sep. 2005 (CEST)
Ähm... Frage: Halten wir unsere Leser für dumm ? Der oben vorgeschlagene Hinweis auf Satire würde bedeuten, wir halten unsere Leser zumindest für nicht informiert genug, (um es mal zaghaft auszudrücken). Das soll jetzt nicht überheblich klingen. Ich glaube nämlich kaum, dass es Leser gibt, die die Satire in diesem Artikel nicht von selbst erkennen. Mierscheid ist landauf- landab seit Jahren bekannt, vor allem bei Benutzern die regelmässig im Internet unterwegs sind. Und wer sich über irgendwas im Artikel wundert (also doch nicht Bescheid weiss), der kommt über Wikipedia in kürzester Zeit auf die wahren Hintergründe. Wenn wir Satire aus Wikinews verbannen, nehmen wir uns selbst das Salz aus der Suppe. -- Forensiker 08:51, 22. Sep. 2005 (CEST)
Hallo Forensiker! Ob du es glaubst oder nicht, ich habe den Artikel zuerst für bare Münze genommen, weil er in n-tv stand. Ich informiere mich regelmäßig, aber ich hatte Schwierigkeiten, den Artikel als Satire-Artikel zu erkennen. Das Bild und die Formulierung "beliebtester Politiker", daran habe ich es dann erkannt. Ein Hinweis wäre gut, andererseits ist es dann keine Satire mehr. Die setzt ja gerade darauf, das man erst auf den zweiten Blick die Absurdität erkennt. Grüße --Franz 10:26, 22. Sep. 2005 (CEST)
Hallo Franz, das ist ja der Trick an der Satire. Sieht aus wie echt - ist es aber nicht. Du hast Recht, wir nehmen der Satire den Witz wenn wir per Vorlage darauf hinweisen. Als ich den Artikel heute morgen erstmals sah, fand ich den total gut. Grüße -- Nachrichtenschreiber2 10:32, 22. Sep. 2005 (CEST)

Ihr seid lustig *g* - ich meinte den Wikipedia-Link auf J.M.Mierscheid. Jetzt müsste auch wirklich jeder mitbekommen, wer Herr Mierscheid in Wirklichkeit ist. Mir gefällt so ein Artikel zwischendurch ganz gut. -- Color 18:30, 22. Sep. 2005 (CEST)

Hallo Franz, hat sich der Einspruch durch den Edit von Dapete erledigt ? Grüße an alle Mierscheid-Fans. -- Color 18:30, 22. Sep. 2005 (CEST)

Ja, damit hat er (der Einspruch, nicht der Abgeordnete) sích erledigt, ich ziehe ihn zurück. Ich bin wahrscheinlich der Eínzige auf der Welt, der den Mann nicht kannte. Launige Grüße --Franz 20:04, 22. Sep. 2005 (CEST)
Denk Dir nichts dabei Franz, dafür kennst du Mr. Michael Griffin persönlich ! Ach übrigens: wir hatten Mitte Juli schon mal einen Artikel über J.M. Mierscheid. Warst du damals schon bei uns ? -- Rätoro 20:41, 22. Sep. 2005 (CEST)
Da war ich eigentlich schon dabei. Da kann man mal sehen, wie schwer man Reale Politik von Satire unterscheiden kann. Da fällt mir ein, ich muss nochmal mit menem Freund Michael telefonieren, wann es denn jetzt mit den Shuttle-Flügen weitergeht *s* Grüße --Franz 21:02, 22. Sep. 2005 (CEST)
Okay, dann rufe ich gleich mal bei Jakob an und frage ihn, ob sein Chef Bundeskanzler bleibt. *g* -- Rätoro 21:07, 22. Sep. 2005 (CEST)