Diskussion:Hauptseite/Archiv I

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Allgemeine Diskussionen zu Wikinews, die nicht direkt die Hauptseite betreffen, bitte am Pressestammtisch ansprechen.

30. September - der Tag der Maisfelder?

Was ist denn heute mit den Maisfeldern los? In Coesfeld werden sie sabotiert, im Aargau bewahrt man dort Diebesgut auf, in Hohenhameln-Soßmar (Hohenhameln-Soßmar???) gehen sie in Flammen auf, in Österreich flüchtet ein Verbrecher hinein, und in Aachen gelingt es sehr gewitzten oder sehr durstigen Dieben, 100 Fässer Bier ohne auffällige Spuren hindurchzutransportieren. --128.176.96.107 16:45, 30. Sep. 2005 (CEST)Beantworten[Beantworten]

- ja - Heute ist Tag der Maisfelder. Unsere Maisfelder-Artikel sind die Antwort auf den Punkt hier ganz unten auf dieser Seite. Les mal durch: Nur News über Flugzeugprobleme - Somit haben die Benutzer von unten das Gegenteil von dem erreicht was sie wollten - *s* - viele Grüße -- Color 16:58, 30. Sep. 2005 (CEST)Beantworten[Beantworten]

Sortierung

Derzeit werden neue Überschriften einfach irgendwo nach den Datum des Tages geposted. Wir sollten da eine Regel festlegen. Beispielsweise "neue News immer oben dran" oder "alphabetische Reihenfolge". Matthiaswieland 21:41, 4. Dez 2004 (UTC)

Das halte ich auch für wichtig, allein schon aus Gründen der Übersicht und Lesbarkeit. Zum Thema Strukturierung gibt es schon eine lebhafte Diskussion beim Pressestamtisch SonicR 21:14, 4. Dez 2004 (UTC)

Editorial

Ich hab das ganze nach Wikinews Diskussion:Editorial, also die Diskussionsseite des Editorials umgezogen. Wer das doof findet moege es rückgängig machen

Seite 1

Wie stellt Ihr euch das eigentlich mit "grosse fette reisserische Überschrift" Meldungen vor,
bei der auch nach einer intensiven Recherche-Stunde immer noch keine glaubhafte Bestätigung gefunden werden kann ?
Beispiel: ETA verübt 5 Bombenanschläge im Madrid (Blut, Gehirn, Massaker)
Die Recherche ergibt:
- das ein anonymer Anrufer sich im Namen der ETA zu den Bömbchen (minimaler Sachschaden, keine Verletzten)
bei einer Zeitung telefonisch meldet.
Keine Erwähnung von Kennwörtern zur sicheren Identifizierung von "Bekenner-Anrufen"
- meistgenannte Quelle der Meldung ist die wie jeder weiss gut mit der ETA befreundete spanische Regierung
Alles in allem auf keinen Fall eine "Blut, Gehirn, Massaker" 1 Seite Meldung.

Und jetzt ?

Jetzt hat jemand (du?) die Meldung von der Hauptseite entfernt. Und genau so funktioniert das in Wikinews (wie auch in Wikipedia): du findest etwas fragwürdiges - hier ist der Editbutton. Sei mutig ;-) --Elian 17:27, 4. Dez 2004 (UTC)


Aktuelle Headlines als RSS-Feed

Ich hoffe mal, dass auch feature-Requests hier an der richtigen Stelle sind... Ich fände es schön, die Headlines aktueller Nachrichten auch als RSS-Feed abrufen zu können, damit man sie als Live-Bookmark in der Mozilla-Sidebar nutzen kann.

Ja, dass ist ein muss! --Kingruedi 13:48, 5. Dez 2004 (UTC)
Danach habe ich grade eben auch gesucht. Der RSS-Feed zu den Änderungen ist leider nicht sehr hilfreich. 2004-12-05 15:26 +1:00 (Wenn schon Datum, dann doch nach ISO, oder? ;-))
Nicht nur die Headline, sondern auch das Datum, der Autor, ein Teaser, ein Link, und wenn möglich sogar der ganze Text sollte im RSS-Feed vorhanden sein.
"sogar der ganze Text sollte", wieso ist das denn nicht möglich? --Fiveop 23:55, 14. Aug 2005 (CEST)
JEP volle Zustimmung, das muss.... kann sich vllt. mal ein admin dazu äußern?--Joddel 13:57, 22. Dez 2004 (UTC)
Ist es OK folgenden Code in die Seite einzubinden, damit man den Feed von Firefox (und anderen Browsern) aus besser findet? (s.a. www.heise.de) <link rel="alternate" type="application/rss+xml" title="RDF-Datei" href="http://newsimweb.netzeitung.de/rss_access.jsp?mode=reader&q=596">
Es würde nicht funktionieren. --Blaite 11:19, 13. Mai 2005 (UTC)

Ist der netzeitung RSS Feed defekt? <link rel="alternate" type="application/rss+xml" title="RDF-Datei" href="http://newsimweb.netzeitung.de/rss_access.jsp?mode=reader&q=596">? Aktueller Stand ist 12.6 --84.167.157.217 16:16, 23. Jun 2005 (UTC)

Es scheint so. Hier wurde das auch bemerkt. Ein Benutzer hat daraufhin den Link zum feed von der Hauptseite entfernt. Da ein RSS-feed der Nachrichten von der Hauptseite eine wichtige Sache ist sollte möglichst rasch eine provisorische Lösung gefunden werden. --SonicR 16:21, 23. Jun 2005 (UTC)

Der RSS Newsfeeder mit ganz normal formatierten Nachrichten (also ohne die Wiki internen Spezialformatierungen) ist leider nicht wieder hergestellt worden. Könnt ihr euch dem Thema nicht mal annehmen ? --84.167.130.38 17:05, 12. Jul 2005 (UTC)

Hallo Benutzer,
wird heute angefangen und wird ab nächster Woche verfügbar sein. Danke für den Hinweis, Conny 17:18, 12. Jul 2005 (UTC).

"Nachrichten als Regionalausgaben"

Hallo, eine geografische Zuordnung der Nachrichten fände ich nicht schlecht. Also sowas wie eine Lokalausgabe. Eine Verlinkung mit einer Landkarte als graphische Aufarbeitung, sortiert nach Stadt, Kreis, Region, (Bundes)Land, Land, Kontinent. Gut wäre es wenn es einen Zuordnung in den Nachrichten gäbe und einen passenden Ereignisshorizont dazu.

Was interessiert mnich eine Nachricht aus Pforzheim? Kommt halt darauf an was für eine Meldung es ist.

Also bei einer umgefallen Teetasse: region: pforzheim horrizont: pforzheim

somit Zuordung in den Lokalteil: universum/erde/europa/deutschlad/bawue/baden/pforzheim(kreis)/pfozheim

bei einer Atombombe am selben Ort: region: pforzheim horrizont:/universum/erde

Das ganze würde natürlich gewisse Automatismen erfordern. Pb 13:29, 6. Dez 2004 (UTC)

Ich kann die Vorlage: Hauptseite Newsticker zwar ändern, aber

es ändert sich dann nix auf der Hauptseite. Warum nicht?

Hmm, diese Frage wollte ich auch stellen, ist mir auch aufgefallen, warum ist das so? --Taube Nuss 13:56, 6. Dez 2004 (UTC)
Das scheint ein größeres Wikinews Problem zu sein. Heute ist Donnerstag. So oft ich die Hauptseite aufrufe, erscheint die Version vom letzten Dienstag. Auch SHIFT-NEU LADEN hilft momentan nichts. Es schaut halt für neue Besucher nicht gut aus, wenn wir 2 Tage hinterherhinken. Montegoblue 10:38, 16. Dez 2004 (UTC)

Artikel mit Fragezeichen am Ende

Der von mir verfasste Artikel Jupitermond Europa als riesiger Detektor für kosmische Strahlung hatte ursprünglich ein Fragezeichen am Ende. Irgendwie mag das aber entweder mein Browser oder die Wikimediasoftware nicht (hab es mit Konqueror und Mozilla getestet). In der Vorschau schien jedoch alles zu funktionieren. Das Fragezeichen wird immer am Ende verschluckt und man landet auf einer anderen Seite (der ohne das Fragezeichen), die natürlich leer ist. Aufgrund dieses Fehlers hab ich nun versehentlich den Artikel doppelt. Bitte also den mit Fragezeichen löschen (siehe Kategorie:Physik). Arnomane 02:01, 7. Dez 2004 (UTC)

Ist erledigt. Arnomane 10:34, 8. Dez 2004 (UTC)

Nachichten von Agenturen oder Pressemitteilungen

moin

evl sollte man mal bei diesen Agenturen und seitenbetreibern nachhaken ob man deren nachichten/mitteilungen für die wikipedia nutzen darf.

Pressemitteilungen des Bundesrates

pressemitteilungen des Bundestages

tagesaktuell aus dem Bundestag

Presse mitteilungen von greenpeace

Evangelischer Pressedienst Katholische Nachichten-Agentur MISNA Nachichten-Agentur

möglicherweise lizensfreie bilder?!

- cu Assetburned 15:29, 7. Dez 2004 (UTC)

also wenn du die Pressemitteilungen von Greenpeace nehmen willst, dann bitte auch die vom, Informationskreis Kernenergie, oder auch vom Städtischen Kleingärtnerverein.

Ich denke, wikinews sollte möglichst viele eigene Artikel und Themen veröffentlichen, die man nicht überall findet. Nur ein Aufguss dessen, was man in jeder Nachrichtensendung hört bzw. sieht oder in jeder Zeitung lesen kann, ist den Aufwand nicht wert!--84.169.240.77 18:50, 24. Apr 2005 (UTC)

Richtig, so denken die meisten Wikinews-Leser. Und da Wikinews von dem lebt, was die Benutzer daraus machen, kann jeder sofort damit beginnen. -- Color 20:06, 24. Apr 2005 (UTC)
schon allein so eine Auflistung von möglicherweise interessanten News-Sites ist beim Stöbern ganz interessant, und sollte einen Platz in wikinews finden. --213.6.236.184 29. Jun 2005 20:34 (UTC)

Newsticker

Wenn wir den Newsticker eh nicht aktuell halten, könnten wir ihn auch wieder rausnehmen meiner Meinung nach. Viele Grüße --Taube Nuss 10:21, 8. Dez 2004 (UTC)


Benutzer:Mbimmler und ich, wir beide sind über das gleiche Problem gestolpert. Ich bin jetzt seit genau 22 Stunden in Wikinews aktiv und habe schon mehrfach erlebt, dass USER Links auf die Seite Vorlage:Hauptseite Fehlende Nachrichten setzen, zu denen es schon fertige oder in-Bearbeitung-befindende Artikel gibt.

Was meint Ihr, sollten wir auf die Vorlage zu der o.g. Seite einen Text einfügen und separat darauf hinweisen, dass VOR dem Reinsetzen des Links erst geprüft werden muss, ob es das Thema schon gibt ?

Irgendwas muss auf jeden Fall passieren, denn neue User, die sich wegen solch eines Lapsus die Arbeit umsonst machen, sind schnell wieder verschwunden. Montegoblue 12:18, 10. Dez 2004 (UTC)

Die Fehlenden Nachrichten gefiehlen mir von Anfang an nicht. Ich habe auch schon zweimal Nachrichtenvorschläge löschen müssen, weil es die betreffenden schon in der Artikelschmiede gab. Es wäre bestimmt kein Beinbruch, wenn wir diese Vorlage wieder löschen. --MilesTeg 12:24, 10. Dez 2004 (UTC)
und es geht lustig weiter: Vor einer Stunde habe ich den "Jet-Absturz" herausgelöscht, jetzt eben den Artikel über das "Wort des Jahres". Beide Artikel sind bereits veröffentlicht bzw. in Bearbeitung. Wir beschäftigen uns hiermit selbst. Unnötige Zeitverschwendung ! Liebe Admins, bitte dringend reagieren. Montegoblue 12:55, 10. Dez 2004 (UTC)
Ich bin ebenfalls für die Abschaffung der Vorlage, wir haben doch die Artikelschmiede. Ich wäre dafür unter der Überschrift "Fehlende Nachrichten" auf der Hauptseiten den Link "Hier geht es zur Artikelschmiede zu setzen. Viele Grüße --Taube Nuss 12:58, 10. Dez 2004 (UTC)
Deine Idee mit dem Hinweis auf die Artikelschmiede finde ich gut ! Das würde uns sicher weiter helfen. Montegoblue 13:04, 10. Dez 2004 (UTC)
So, bin zwar kein Admin, habs aber "mutigerweise" trotzdem mal umgesetzt ;) --MilesTeg 13:08, 10. Dez 2004 (UTC)
Super ! Danke ! Dann warten wir mal ab, ob das Problem geringer wird. Montegoblue 14:16, 10. Dez 2004 (UTC)

Hm, ich bin schuld. Ich habe die Vorlage erstellt und in die Hauptseite eingebunden. Da bereits im Willkommenstext obenlinks steht, es würden noch Autorinnen und Autoren für diese Artikel gesucht, bin ich bereit, da ich sehe, dass es mehr Probleme erzeugt als löst, diese Vorlage zu löschen und von der Hauptseite zu entfernen. Ich werde das noch im Laufe dieses Tages erledigen. --Blaite 13:31, 11. Dez 2004 (UTC)

Nein, warum denn ? Lass uns doch erst mal beobachten, ob es besser wird mit unserem Problem. Seit dem neuen Zusatztext in dem Feld sollte doch jeder merken, um was es geht. Montegoblue 14:25, 11. Dez 2004 (UTC)
Hm, nagut. Ich warte noch. --Blaite 14:29, 11. Dez 2004 (UTC)
Upps, zu spät gesehen - ich hab die Vorlage jetzt mal entfernt. Wir können sie aber auch wieder reinsetzen - das Argument mit dem Anreiz zur Mitarbeit halte ich für stichhaltig. --Elian 05:18, 12. Dez 2004 (UTC)

Wichtige Nachrichten

Hallo, ich weiß, dass mein neuer Artikel (verstorbener Computerpionier) nicht weltbewegend wichtig ist. Ich bin nur der Meinung, wenn wir Mittag gegen 11:30 Uhr noch keinen einzigen Artikel in der jeweiligen Tagesrubrik drin stehen haben, dann sollten wir überhaupt erst mal was reinsetzen. Es schaut nicht gut aus, wenn so eine um diese Zeit Rubrik leer ist. Ich habe auch kein Problem damit, wenn die Rubrik erstmal ein wenig gefüllt ist, meinen Artikel sofort wieder rauszunehmen. Botschaft angekommen ? Gruß Montegoblue 10:35, 16. Dez 2004 (UTC)

Grad kam im radio, dass der Papst im Koma liegt. Ich weiß nicht ob es stimmt und hier hab ich das auh noch nicht gefunden. Ich schreibs halt mal hier rein.

Wir sollten jetzt vorsichtig sein, um keine Falschmeldungen zu verbreiten. Dpa schrieb vor einigen Minuten: Papst Johannes Paul II. liegt im Koma. Das berichtet das staatliche italienische Fernsehen. Vatikanquellen bestritten das umgehend. -- Interactive 09:38, 1. Apr 2005 (UTC)

Neusten

Auf der Hauptseite steht "Die neusten Artikel". Meiner Ansicht nach müsste es aber "Die neu_e_sten Artikel" heißen. Google ist der selben Meinung - mein perönlicher Duden ;-) -- 84.129.86.33 15:57, 16. Dez 2004 (UTC)

und in meinem Duden steht drin: selten auch NEUSTEN. Man kann also richtigerweise beide Schreibweisen verwenden. Aber Du kannst es auch gerne abändern, ist ja kein Problem. Du gehst auf folgende Seite und dann auf bearbeiten: Vorlage:Hauptseite Newsticker. Gruß Montegoblue 16:14, 16. Dez 2004 (UTC)

Schreibfehler

Regionalnachrichten ist falsch geschrieben unter "News nach Themen". Kju 19:47, 12. Dec 2004 [wurde von 85.73.149.182 entfernt, widerhergestellt von Arnomane]

Lächerlich

Wir lächerlich Wikinews ist. Ich kann es nicht glauben. Warum wird bearbeiten angeboten, wenn jeder Artikel, der den Herren Reportern nicht gefällt, sofort wieder gelöscht wird?

Ihr pervertiert Demokratie. Ihr pervertiert ein User-Driven-System, indem ihr nur eure Artikel zulasst. Wikinews ist verlogen. Weder schützenswert, noch achtenswert.

Sperrt die verlogene Bearbeitbarkeit für nicht angemeldetet User.. denn ihr seid nicht fähig, wirklich demokratische News zuzulassen. 85.73.149.182 00:07, 18. Dez 2004 (MEZ), (Signatur nachgetragen von Arnomane)

  • Naja, vom Prinzip her stimme ich der Meinung zu, daß der überdurchschnittliche Anteil der löschwütigen Perversen eine feste Wikibenutzerkennung besitzt. Diese Wikiperverslinge lehnen es ab die Artikel inhaltlich selber zu verbessern. Sie zensieren um sicherzustellen daß nur Artikel die der eigenen politischen Auffassung entsprechen, distributiert werden. Allerdings halte ich hier Basisdemokratie nach Grüner 68-er Manier für fehl am Platz. Leider ist mir hier auch keine Wikischiedsregelung bekannt, wie politisch gegenläufig geschriebene Texte gleichzeitig dargestellt werden können. Es ist nun mal ein Erfahrungswert, daß dieses System hier nicht neutral ist und auch nicht sein wird. Mal ganz abgesehen davon daß hier nur Nachrichten aus zweiter, wenn nicht sogar aus dritter Hand publiziert werden. Dieses Wikinewsportal ist nur als drittbeste Quelle im Rahmen der Recherche zu verstehen. Wenn sich z.B. Autoren des Spiegelverlags über Wikinews beschweren, kann ich dem nur zustimmen.

Und wahre Nachrichten werden weiterhin gelöscht (da nicht konform mit Wikinews-Meinung)

  • Wikinews sperrt kritischen News-Schreiber aus
    Gestern wurde ein kritischer News-Autor durch einen Mitarbeiter des wikinews-Betreibers wikimedia ausgesperrt und vorübergehend mundtot gemacht. Der Kritiker wies Wikinews-Mitarbeitern wiederholt nach, dass Nachrichten, die nicht konform sind mit der Meinung der Personen, die wikimedia vertreten, wiederholt gelöscht und zensiert werden. Mittlerweile sind die Kritiker dazu übergegangen, die Kritik per offenen Proxies anzubringen. (Die aktuelle Änderung wurde durch eine IP aus den arabischen Emiraten durchgeführt). Ein automatisches Tool, welches alle 5 Minuten die Seitenveränderungen per Proxy-Dienst prüft, und per Proxy auch die Änderungen wieder schreibt, ist in Arbeit. Damit soll der Aussperrung und Zensur seitens Wikimedia-Mitarbeitern wie Matthias Schindler Einhalt geboten werden.

Diese Nachricht wird gelöscht, sie entspricht aber in allen ausgeführten Punkten der Wahrheit. Daß sie nicht wikimedias Meinung entspricht, ist also der einzige entscheidende Punkt?

Was für ein peinlicher Ansatz.

siehe zu dem Thema auch http://de.wikinews.org/w/index.php?title=Vorlage:Hauptseite_Newsticker&action=history

Zensur ist kein Kavalliersdelikt, dies ist insbesondere an Matthias Schindler gerichtet.

Unhöflichkeit, Beleidigungen, haltlose Verunglimpfungen und Vandalismus sind kein Kavaliersdelikt, dies ist insbesondere an unsere liebe anonyme IP gerichtet. Arnomane 15:14, 18. Dez 2004 (UTC)
Es gab weder Beleidigungen noch haltlose Verunglimpfungen. Ich bitte um genaue Angaben, was Beleidigungen sein sollen. Sämtliche im oben genannten Text beschriebene Aktivitäten wurden genau so durchgeführt. Aussperrung und Zensur seitens Matthias Schindler hat es nachweislich gegeben. Die IPs wurden gesperrt, die Texte wurden gelöscht. Unhöflich dahingehend, dass Kritik geübt wird? Ich scheiße auf die Höflichkeit, wenn Heuchelei betrieben wird. Ihr tut so, als wärt ihr ein offenes System für alle.. aber löscht alles, was nicht in euer Schema passt. Und das ist einfach nur lächerlich und sogar verachtenswert. Kritiker Heute.
"löscht alles, was nicht in euer Schema passt"? Ja. Wikinews ist eine Nachrichten-Site - wenn sie jemand dazu nutzen will, etwas anderes als Nachrichten zu plazieren, werden diese Beiträge gelöscht. Wenn jemand die Offenheit des Systems wiederholt ausnutzt, um rumzuvandalieren und den ernsthaften Benutzern auf die Nerven zu gehen, wird er gesperrt. Völlig ohne Heuchelei. So einfach ist das. --Elian 15:27, 18. Dez 2004 (UTC)
Ich habe es in Nachrichten-Form geschrieben. Die Meinung wurde als Zitat eingebettet.. denn genau so wurde die Meinung auch geäußert. Wenn Sie Deiner Meinung nicht entspricht, tut es mir leid. Aber sie deswegen zu löschen, ist halt nicht wirklich das, was Meinungsvielfalt darstellen sollte.. sondern einfach Willkür, Zensur und Ausgrenzung. Kritiker Heute.
Pass mal auf du ... <selbstzensierte Beschimpfungen> ! Wenn es dir hier nicht passt dann geh doch einfach woanders hin. In der OpenSouce-Szene gibt es einen Satz: "If you don't like it: Grab the source and go build it yourself!" Also in dem Sinne wenn es dir hier nicht passt, schnapp dir die frei verfügbare Software (und die ebenfalls freien Texte von hier), stell nen Server ins Netz und mach ne eigene Nachrichtenseite auf. So einfach geht das. Derjenige der besser ist gewinnt. Arnomane 15:47, 18. Dez 2004 (UTC)
Sind wir ein wenig erregt? Oh, sorry. Der gute alte Spruch "Wenn es Dir hier nicht gefällt, geh doch nach drüben.". Es gefällt mir ja generell, nur leider verrät sich wikinews selbst, indem es meint, jeden kleinen Mist übermoderieren zu müssen. Aus vielen Zensuren wird dann am Ende ein Text, den der Originalautor so niemals gewollt hat. Und bestimmen über den Inhalt kann nicht der Autor, sondern nur der Server-Betreiber am Ende. Und genau hier beißt sich die Katze in den Schwanz.. die Offenheit ist nur geheuchtelt, Beiträge von Nutzern sind eigentlich nur dann gern gesehen, solange sie der Veranstalter-Linie entsprechen. Und um ehrlich zu sein, es ist mir persönlich ganz scheiß egal, welche Meinung der Veranstalter vertritt, wenn er meint, meine Äußerungen wegzensieren zu müssen Kritiker heute.
Nun dachte ich, es würde hier eine neue Quelle von Nachrichten, auch nicht so "wichtigen" auftun - und was passiert - keine aktuellen News - eher Streit und Uneinigkeit - sehr sehr schade. Arbeiter Jetzt

Peinlich - Schindler schaltet Bearbeitungsmöglichkeit ab

Das ist dann wahrscheinlich das Armutszeugnis des heutigen Tages.

Wie ich schon schrieb: wikimedia ist Demokratie unwichtig. Es geht mehr um den Schein, als ums Sein. Denn erzeugt man wirklich interessante Nachrichten wie das Zensur-Thema, wird auch schon gesperrt.

Falls man meint, Zensur sei erfolgreich, wird es immer wieder jemanden geben, der das Gegenteil beweisen kann. Ich hoffe, das lernen auch die "Demokraten" Schindler und Konsorten.

Hallo Benutzer! Welche Verweise meinst du? Conny 13:55, 18. Dez 2004 (UTC).

Flucht nach Singapur

So weit ist es gekommen. Da die Administratoren dieses "demokratischen" und "offenen" Systems meinen, meine Artikel beschneiden, mich sogar ausfirewallen und exkommunizieren zu müssen, blieb mir nur noch die Flucht nach Singapur. Von dort aus werde ich meine subversiven Aktivitäten fortsetzen, um die Demokratie zu retten und wirkliche demokratische Meinungsvielfalt einzufordern und diese auch zu praktizieren.

Stellen wir fest: die Demokratie geht unter, weil du deinen Spam, den schon indymedia nicht will, nicht in Wikinews abladen darfst. Tragisch. Viel Spaß in Singapur wünscht Elian 15:18, 18. Dez 2004 (UTC) (Achja, und fordere die demokratische Meinungsvielfalt doch bitte woander sein - Wikinews ist keine Demokratie, und hat auch nie behauptet, eine zu sein)
Stelle ich fest: Euer Angebot, von jedem Menschen Berichte zu erfassen, ist also Heuchelei. Wieso beschränkt ihr euch nicht auf eure geistigen Ergüsse, wenn ihr sowieso vorhabt, auf demokratische Grundsätze zu scheißen? Kritiker heute.
Im übrigen: Was interessiert es mich, was eine Firma namens "Indymedia" will? Ich will meine Meinung äußern. Ich will Berichte so schreiben, wie ich sie empfinde. Da sind mir Interessen irgendwelcher profitorientierten Unternehmungen vollkommen egal.
dann bist du in Wikinews einfach falsch. Wikinews ist keine Plattform für Meinungsäußerungen. --Elian 15:35, 18. Dez 2004 (UTC)
Ich will nicht meine Meinung äußern, sondern Nachrichten erfassen, die ich für wichtig halte. Es kann nicht angehen, daß ein paar selbsternannte Admins Götter über das spielen, was an Nachrichten verkündet wird. Diese Selbstkontrolle wird schnell zur Kontrolle. Und im übrigen sind fast 2/3tel aller Beiträge immer tendenziell. Journalismus kommt nicht ohne Tendenzen aus. Eure Beiträge sind ebenso tendenziell, weltbildgeprägt.. Das zu verneinen, ist blanker Hohn. Ihr zensiert weitaus viel zu viel von dem weg, was wichtig sein könnte. Ihr überreguliert all das, was aus Chaos Demokratie werden lassen kann. Und ihr bekämpft eure Kritiker. Kritiker heute.
Schön, dass du das willst. Warum hast du es dann nicht auch getan, statt Wikinews mit Nicht-Nachrichten vollzuspammen? Übrigens steht der Rest der Benutzer dem, was hier abgeht, genauso kritisch gegenüber wie die Admins. --Elian 15:43, 18. Dez 2004 (UTC)
Ich habe es getan. Zumindest nach meiner Meinung. Wenn Du anderer Meinung bist, tut es mir leid. Nur ihr zensiert halt auf Basis einer Meinung, und genau da liegt das Problem. Ihr tut so, als läge es an der Form.. dabei werden Beiträge generell entfernt/User ausgegrenzt, wenn die Texte nicht eurem Weltbild entsprechen. Es ist einfach nur lächerlich und geheuchelt. Entweder ihr seid weltoffen, oder nicht.. Aber ihr betreibt nur eine Show, offensichtlich, denn wirklich offen für Nutzerbeiträge seid ihr nicht. Kritiker heute.
Dieses Fazit sei dir unbenommen. Wie Arnomane schon sagte: Es steht dir frei, ein eigenes System aufzusetzen. --Elian 15:56, 18. Dez 2004 (UTC)
Danke für die Bestätigung meiner Meinung. Mir nahezulegen, eine eigene Zeitung zu machen, ist schön. Aber dazu fehlen mir die Mittel. Darf man nur seine Nachrichten einbringen, wenn man auch selbst der Verleger ist? Dann entfernt doch einfach die Möglichkeit, die Nachrichten von Usern erfassen zu können.. Ihr wollt doch sowieso lieber nur das lesen, was ihr selbst verfasst.Kritiker heute.

Entweder, man ist offen und demokratisch, oder nicht. Alles andere ist Pseudo-Offenheit, Heuchelei und Verrat an Demokratie und Meinungsvielfalt.

Ode an Singapur und den anonymen Retter der Demokratie
Oh Singapur, du Hort der Demokratie,
gewähre unserem Anonymus Asyl allhie
- du "sauberster Staat der Welt"
er vergilt er es dir mit reichlich Geld.
Singapur du strahlst so reinlich hell,
ganz genau wie unser Held!
Oh Singapur mach es mit seiner Aufnahme bitte schnell.
Vielleicht sollte ich noch ein Denkmal für den unbekannten Soldaten der Demokratie aufstellen lasssen. Arnomane 15:32, 18. Dez 2004 (UTC)

Diese diskussion ist doch lächerlich! Wenn jemand einen artikel verfasst sollte man ihn nur dann löschen wenn er nicht der wahrheit entspricht. In einer nachricht hat jedoch die meinung des verfassers nichts zu suchen! Denn dann währe es eine stellungnahme und hat nichts mit news zu tun! --Unbekannt 16:00, 19. Dez 2004 (UTC)

Die Diskussion ist nicht lächerlich, sie spiegelt genau das wieder, wie in diesem Medium mit Kritik verfahren wird. Wenn ein Zitat der Meinung in einem Beitrag nichts zu suchen hat, muß nur die Meinung beanstandet werden, weiterhin sollte aber nur der Originalautor in der Lage, die Nachricht zu ändern.. oder alle Administratoren einstimmig. Das wäre dann ansatzweise Demokratie. Desweiteren wäre eine Bewertbarkeit eines Beitrages sehr hilfreich. Zusätzlich sollte eine vorgefasste Diskussion (mit bearbeiten+) zu einem Beitrag verlinked werden, in welcher jeder User seine Bewertung begründen kann. --Kritiker Heute.

Europa, Asien, Afrika

Um eine gewisse Neutralität zu gewahren, sollten etwa gleichgroße Bausteine für wichtige internationale Regionen geschaffen werden. So sollte einem Land wie China mit 1 Mill. Einwohner der gleiche Platz eingeräumt werden wie Afrika mit etwa ebensovielen Einwohnern. Ich stelle mir das so vor, dass auf der Hauptseite Platz für Nachrichtenblöcke aus verschiedenen Regionen der Welt eingebaut werden, deren Anteil sich am Anteil der Weltbevölkerung orientieren sollte. Nur so ist Neutralität sichergestellt, die keine Weltregion einseitig übervorteilt. Wie wäre es mit Vorlagen, ähnlich den Vorlagen-Bausteinen in der de-Wikipedia? Ich schlage die Vorlagen "Hauptseite/China", "Hauptseite/Indien", "Hauptseite/Afrika", "Hauptseite/Eurasien" (ohne Indien u. China) und "Hauptseite/Amerika" vor, wobei nochmal jemand nachrechnen müsste, dass die Einwohnerzahlen etwa stimmen (habe ich jetzt nur über den Daumen gepeilt, um einen Anfang für die Diskussion zu bieten). Jeder Block könnte natürlich auch mehrere Nachrichten enthalten, vorausgesetzt die Bausteine repräsentieren ähnliche viele Menschen, dann sollten sie natürlich gleich viele Nachrichten enthalten. Denkbar ist aber auch ein Baustein "Hauptseite/Europa", der entsprechend weniger Nachrichten enthält als der Baustein "Hauptseite/Afrika". Bei mehreren Nachrichten pro Baustein sollten diese natürlich ausgewogen über den entsprechenden Kontinent verteilt sein, wobei Frankreich natürlcih entsprechen öfters auftauchen muss als Liechtenstein. 82.83.63.108 21:34, 21. Dez 2004 (UTC)

Dieser Vorschlag ist ja nun in etwa umgesetzt. Gleichgroße Bausteine für jeden Kontinent empfinde ich jedoch als Utopie. Es ist doch klar, dass in einem deutschsprachigen Wiki Artikel aus Europa und Nordamerika überwiegen. -- Grimmik 16:40, 30. Mai 2005 (UTC)