Diskussion:Erdbeben im Südpazifik löst Panik aus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prüfung[Bearbeiten]

Benutzer, die Texte bzw. Inhalte in den Artikel einbringen, sollten die ersten drei Punkte bitte nicht prüfen.

  • Urheberrechte: --
  • Übereinstimmung mit Quelle: --
  • Inhalt/Neutralität: --
  • Rechtschreibung: --
  • Interwiki: --
  • Formate: --
  • Themenverwandte Artikel: --
  • Themenportale: --
  • Kategorien: --
  • Kurzartikel: --
  • Artikeldatum + Text im Artikel: --
  • Veröffentlicht: -- SpongeBot 14:37, 10. Okt. 2009 (CEST), angefordert durch JARU
  • Eintrag auf Hauptseite: -- SpongeBot 14:37, 10. Okt. 2009 (CEST), angefordert durch JARU

⇒ Tipps zur Prüfung: Hilfe:Prüfung

Weiterer Ausbau[Bearbeiten]

  • Bezug zu Samoa herausarbeiten; tragische Folgen dort haben mit zur Panik beigetragen. Dabei eventuell folgende Quellen berücksichtigen:
  • Karte; hier muß man mal sehen, inwieweit man die USGS-Karten zu den drei Beben grafisch kombinieren kann; die Einbindung von drei Karten wäre wohl erhebliche Redundanz.
  • Die Google-News-Themenseite ist hier englischsprachige Quelle --Matthiasb 04:15, 8. Okt. 2009 (CEST)
Ich wollte eigentlich zum Sumatra-Erdbeben noch einen Folgeartikel schreiben. Eigentlich wollte ich auch zu Samoa einen Folgeartikel schreiben, diese Aspekte kann ich aber hierbringen. Irgendwie kommt alles zusammen; Melor ist inzwischen über Japan hinweggezogen, und die Sache mit Parma ging für die Philippinen unerwartet in die Verlängerung. --Matthiasb 23:44, 8. Okt. 2009 (CEST)

Abkürzungen[Bearbeiten]

Ich habe „km“ durch „Kilometer“ ersetzt. Siehe dazu Hilfe:Formate. Gruß --Wolf-Dieter 10:39, 8. Okt. 2009 (CEST)

Kein Problem, it's a wiki. --Matthiasb 16:16, 8. Okt. 2009 (CEST) P.S. Schöner Artikel.

Zitate + Übersetzung[Bearbeiten]

Dave Cross, Rsortmanager:

  • cover the Government's butt“ -> „deckt nur den Hintern der Regierung“
  • And if there was a tsunami it would have hit five to 15 minutes after the earthquake, the epicentre being only about 500km away, so if there was a tidal wave this call wouldn't be happening.“ -> „Und wenn es einen Tsunami gegeben hätte, dann wäre der fünf bis fünfzehn Minuten nach dem Erdbeben angekommen, da das Epizetrum nur etwa 500 Kilometer entfernt war, wenn es also eine Flutwelle gegeben hätte, wäre der Warnruf nie angekommen“

zitiert nach news.com.au --Matthiasb 17:23, 8. Okt. 2009 (CEST)

Nynette Sass, Vorsitzende der Samoa Hotel Association:

  • If substantial numbers of tourists start canceling, that will be like having a second tsunami on us“ -> „Wenn die Touristen in großem Maße anfangen zu stornieren, dann wird es für uns wie ein zweiter Tsunami sein“

zitiert nach ap.google.com --Matthiasb 08:26, 9. Okt. 2009 (CEST)

Möglicher Folgeartikel: Kritik am Tsunami-Warnsystem[Bearbeiten]

--Matthiasb 09:47, 9. Okt. 2009 (CEST)