Die Flugzeugbesetzung in Brüssel wurde gewaltlos beendet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Lage Brüssels

Brüssel (Belgien), 11.03.2005 – Friedliches Ende einer Besetzung: Am 11.03.2005 gegen 05:45 Uhr MEZ kamen die ersten Meldungen, rund 60 Exil-Iraner hätten die Maschine verlassen. Damit hat die Polizei etwa dreizehn Stunden nach der Besetzung die Situation in den Griff bekommen. Die Besetzer wurden laut Angaben des belgischen Rundfunks vorläufig festgenommen. Die Lufthansa plant derzeit Klagen wegen Hausfriedensbruch und Nötigung sowie Klagen auf Schadensersatz gegen die Exil-Iraner.

Nach stundenlangen Verhandlungen zwischen Vertretern des belgischen Außenministeriums und den Besetzern des Lufthansa-Flugzeuges wurden diese zur Aufgabe bewegt.

56 Iraner hatten sich am gestrigen Donnerstag nach der Landung in Brüssel geweigert auszusteigen, um Druck auf die Europäische Union zu machen. Sie sind Anhänger des 1979 gestürzten Schah von Persien. „Wir verlangen von der Europäischen Union, die islamischen Führer aus dem Iran zu vertreiben“ sagte ein sich Armin Stshgar nennender Besetzer per Handy der Nachrichtenagentur „Reuters“. „Wir wollen die Mullahs entmachten“. Die Besetzer gaben allerdings am Freitagmorgen auf, es musste keine Gewalt angewendet werden.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  • Reuters: „“ B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar