Deutscher Aktienindex DAX über 5.500 Punkte

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Frankfurt am Main (Deutschland), 05.01.2006 – Nach ausgezeichneten US-Vorlagen hat der DAX erstmals seit viereinhalb Jahren am Mittwochmittag, dem 4. Januar, die magische 5.500-Punkte-Marke wieder überschritten. An der Wall Street hatten die Kurse im späten Geschäft nach weiteren Hinweisen auf ein Ende des Zinserhöhungszyklus deutlich angezogen. Zwischenzeitlich hatte der Index sogar mit 5.515 Punkten ein 52-Monatshoch markiert.

Der Chemiekonzern BASF war Tagesverlierer und musste nach dem Bekanntwerden des feindlichen Übernahmeversuches gegen das amerikanischne Spezielchemieunternehmen Engelhard leichte Verluste in Kauf nehmen. Ein Großaktionär von Engelhard, die Citigroup, stufte die Aktien des Unternehmens aus Ludwigshafen inzwischen auf „Verkaufen“. Tagesgewinner mit 4,1 Prozent war die MAN AG aus Nürnberg.

Für dieses Jahr sehen die Prognosen einiger Banken für den Deutschen Aktien Index eine Steigerung bis zu 6.100 Punkten vor, was einer Steigerung von zehn Prozent entspräche. Experten erwarten ein spannendes Börsenjahr 2006 in Frankfurt, nach einer Steigerung des DAX von 27 Prozent für das vergangene Jahr. Wichtige Impulse für die Zukunft der deutschen Wirtschaft sind die Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land und die 2007 anstehende Mehrwertsteuererhöhung um drei Prozentpunkte.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  • FAZ.net: „DAX um 5.500 Punkte weiter freundlich – BASF leiden“ (04.01.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • ARD.de: „Dax knackt 5500-Punkte-Marke“ (04.01.2006)