Demonstration gegen Tierversuche vor dem Bundesverfassungsgericht

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 23:24, 7. Aug. 2015 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Demonstranten vor dem Bundesverfassungsgericht

Karlsruhe (Deutschland), 07.08.2015 – Eine Kundgebung sowie Demonstration des Netzwerks „Vivisektion International Abschaffen“ - abgekürzt VIA - fand am 1. August in Karlsruhe statt. Zu VIA gehören unter anderem Animals United, Rock the Nature, Schüler für Tiere sowie einige weitere Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen. Mit anwesend war die Partei Mensch Umwelt Tierschutz samt ihrer Parteivorsitzenden Bettina Jung und Matthias Ebner, die zu den Mitveranstaltern gehörten. Hintergrund der Aktion war, dass das Parteimitglied Gisela Urban eine Verfassungsbeschwerde gegen Tierversuche führt.

Letztere hatte bereits zuvor versucht, sämtliche Rechtsmittel gegen die Tierversuche im Affenlabor „COVANCE“ auszuschöpfen. Mit Hilfe dieser Aktion sollte ihre Klage vor der höchsten gerichtlichen Instanz Deutschlands unterstützt werden. An der Demonstration selbst nahmen rund 300 Leute teil. Ebenso waren Grußbotschaften samt Fotos mit Stellungnahmen an einer 60 Meter langen Kette befestigt worden. Diese wurde als Banner durch Karlsruhe vor das Gericht mitgezogen. Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - kurz Tierschutzpartei - kündigte außerdem an, notfalls bis zum Europäischen Gerichtshof gehen zu wollen.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Sänger von Metal-Band kandidiert für die Bürgerschaft (30.04.2015)

Quellen[Bearbeiten]