Dachau: Staatsanwalt im Gericht erschossen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 21:31, 11. Jan. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Dachau (Deutschland), 11.01.2012 – Während eines Prozesses im Amtsgericht Dachau hat der Angeklagte am Mittwochnachmittag den Staatsanwalt niedergeschossen. Der 31-jährige Beamte erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Dem 54-jährigen Angeklagten wurde in der mündlichen Verhandlung vorgeworfen, Sozialversicherungsbeiträge in Höhe von insgesamt 44.000 Euro nicht gezahlt zu haben. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf Informationen der Nachrichtenagentur dapd. Die Strafhöhe für das Vergehen liegt zwischen einer Geldstrafe und fünf Jahren Haft.

Gegen 16.00 Uhr, bei der Urteilsverkündung, zog der Angeklagte plötzlich eine Waffe und schoss auf den Staatsanwalt. Dieser wurde von drei Kugeln in Arm, Schulter und Bauch getroffen. Auch auf den Richter soll geschossen worden sein; ob dieser verletzt wurde, ist nicht bekannt. Polizisten überwältigten den Täter; der Staatsanwalt wurde in das Krankenhaus gebracht. Mehrere Personen im Gerichtssaal erlitten einen Schock.

Wie der Täter die Waffe in den Gerichtssaal schmuggeln konnte, ist noch nicht bekannt. Trotz erhöhter Sicherheitsvorkehrungen wegen Anschlägen in den vergangenen Jahren habe es in dem Gebäude keine Personenkontrollen gegeben. Noch am heutigen Abend wollen die Behörden auf einer Pressekonferenz über Einzelheiten der Tat unterrichten.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Portal:Tötungsdelikte

Quellen[Bearbeiten]