Chinas dritte bemannte Raumfahrtmission hat begonnen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 12:21, 26. Sep. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Peking (Volksrepublik China), 26.09.2008 – Am 25. September hat China zum dritten Mal eigenständig Menschen in den Weltraum transportiert. An Bord des Raumschiffs Shenzhou 7 befinden sich die drei Taikonauten. (So werden in China Astronauten genannt.) Die Rakete vom Typ „Langer-Marsch-2F“ startete um 21.10 Uhr Ortszeit (15.10 Uhr MEZ) von Raumfahrtzentrum Jiuquan. Die ersten Minuten des Fluges verliefen planmäßig.

Erstmals in der chinesischen Raumfahrtgeschichte soll ein Weltraumspaziergang erfolgen, der auch live im chinesischen Staatsfernsehen zu sehen sein soll. Zhai Zhigang, einer der drei Taikonauten, soll für 30 Minuten das Raumschiff verlassen. In der Meldung der Agentur AFP wird vor allem der neuartige Raumfahrtanzug hervorgehoben. Durch neuartige Fasern sei dieser sehr flexibel. Das Missionsende ist für den 28. September geplant.

Für Huang Hai von der Beijing University of Aeronautics and Astronautics ist die Mission „ein Meilenstein für China in der Entwicklung einer eigenen Raumstation“; so wird er von der Nachrichtenagentur Reuters zitiert.

Themenverwandte Artikel

Quellen