Bundestagswahl 2005 findet ohne den Papst statt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Vatikanstadt, 18.09.2005 – Deutschland muss bei der heutigen Bundestagswahl auf die Stimme des Papstes verzichten. Papst Benedikt XVI. hat sich entschieden, nicht zu wählen.

Der Vatikan gab am gestrigen Samstag bekannt, der 78-jährige Papst mit bürgerlichem Namen Joseph Ratzinger dürfe zwar wählen, weil er Deutscher sei und das Wahlrecht habe, aber es sei Usus: „Päpste wählen nicht.“ Auch Papst Johannes Paul II. habe laut Angaben des Vatikansprechers nicht gewählt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  • main-rheiner.de: „«Päpste wählen nicht»: Ratzinger verzichtet“ (17.09.2005) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar