Bernhard Suttner (ödp) bei Wahlveranstaltung in Wilhelmsdorf

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:06, 9. Aug. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Wilhelmsdorf (Deutschland), 09.08.2008 – Tatkräftige Unterstützung im bayerischen Landtagswahlkampf erhielt der ödp-Kreisverband Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim vom Landesvorsitzenden Bernhard Suttner am Donnerstag bei seiner Auftaktveranstaltung in Wilhelmsdorf. Schließlich gebe es „133 gute Gründe, die ödp zu wählen“, so der Kreisvorsitzende Jürgen Osterlänger in Anspielung auf den Namen des Wahlprogrammes der Ökodemokraten.

Suttner verwies darauf, dass der Landkreis als eine Hochburg seiner Partei bezeichnet werden könne, zumal im Nachbardorf Emskirchen bei der Bürgermeisterwahl im März dieses Jahres das Parteimitglied Harald Kempe - wenn auch überraschend - aus der Stichwahl als Sieger hervorgegangen sei. Letzterer war auf der Wahlveranstaltung ebenfalls anwesend und meinte, dass es vor allem darum gehe, „die Themen der Partei in die Diskussion einzuspeisen“.

Suttner, der seit 1991 dem mit Abstand mitgliederstärksten Landesverband der 1982 gegründeten ödp vorsteht, griff mehrere zentrale Themen seiner Partei heraus. So sehe er die Politiker in Sachen Klimawandel in einer großen Verantwortung. Demnach lehnt er auch eine Verlängerung der Laufzeit von Atomkraftwerken sowie ein „Bündnis Konzerne-Politik“ klar ab. Außerdem betonte er sein striktes Nein gegenüber der Gentechnik. Für den Fall, dass die ödp den Einzug in den Landtag schaffen würde, gäbe dies der CSU „den letzten Schwung für die gentechnikfreie Zone Bayern“, so Suttner.

Der 59-jährige Politiker ist Politologe und als Referent für Erwachsenenbildung tätig. Landesweite Bekanntheit erlangte er vor allem durch das 1998 von der ödp initiierte Volksbegehren „Schlanker Staat ohne Senat“, das zum Jahreswechsel 1999/2000 zur Auflösung des bayerischen Senates geführt hatte. 2007 veröffentlichte er das Buch „Die 10 Gebote. Eine Ethik für den Alltag im 21. Jahrhundert.“, in dem er die zehn Gebote in einem zeitgemäßen Rahmen interpretiert.

Themenverwandte Artikel

Quellen