Belgischer Hersteller ruft Käsemarke Nazareth Classik zurück

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:58, 13. Apr. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Bakterie Listeria

Deutschland, 13.04.2011 – Die belgische Firma Belgomilk CVBA hat ihren Schnittkäse Nazareth Classik zurückgerufen, nachdem bei Eigenkontrollen Bakterien der Gattung Listeria festgestellt wurden.

Im Schnellwarnsystem der Europäischen Union (RASFF) (Schnellwarnungsnummer der EU-Kommission: 2011/0374) warnte Belgien bereits am 21.03.11 vor „Listeria monocytogenes“ in einem Käse aus Belgien; ein Rückruf der betroffenen Ware wurde angekündigt. Gemäß der Warnmeldung waren 354 kg des Käses in Belgien und Deutschland im Handel. Erst am 02. April 2011 erlässt das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (Düsseldorf) als erste deutsche Lebensmittelüberwachungsbehörde eine „Eilmeldung“ zu diesem „nicht sicheren Lebensmittel“.

Die Ware ist mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15. April 2011 gekennzeichnet und hat die Losnummern 0520018301 und 0520018302. Der Käse wurde über einige HIT-Märkte in ganz Deutschland verkauft und dort am 21. März 2011 aus den Regalen genommen. Die Bildzeitung empfiehlt Nazareth Käse, der vor dem 21. März 2011 gekauft wurde, nicht zu verzehren.

Die Bakterien können die Infektionskrankheit Listeriose[1] auslösen. Die Krankheit ist schwer zu diagnostizieren. Sie beginnt im Regelfall mit Durchfall und Bauchschmerzen, später kann es zu Entzündungen des Gehirns mit Störungen wie Lähmungen, Zittern und Benommenheit kommen. Die Inkubationszeit von Listeriose liegt bei rund ein bis zu zwölf Wochen.


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Fußnote[Bearbeiten]

  1. http://www.onmeda.de/krankheiten/listeriose.html