Lidl ruft Harzer Käse wegen erhöhter Anteile von Listerien zurück

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 10:39, 24. Jan. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Das Bakterium „Listeria monocytogenes“
Harzer Käse

Neckarsulm (Deutschland), 24.01.2010 – Der Lebensmittel-Discounter Lidl hat die Verbraucher aufgerufen, eine bestimmte bei Lidl angebotene Käsesorte nicht zu verzehren, weil diese erhöhte Werte von Listerien (Listeria monocytogenes) aufwiesen. Von den Listerien besteht ein Infektionsrisiko insbesondere für kranke Menschen, Schwangere und Neugeborene.

Bei dem Käse handelt sich um Harzer Käse der Marke Reinhardshof des Unternehmens Prolactal. Lidl erklärte, vorsorglich werde neben dem Harzer Käse auch der Reinhardshof Bauernkäse mit Edelschimmel zurückgerufen. Bei der Rückgabe der Ware werde der Kaufpreis erstattet. Die genannten Artikel wurden umgehend aus den Regalen entfernt, erklärte Lidl auf seiner Homepage.

Themenverwandte Artikel

Quellen