Bangkoks neuer internationaler Flughafen der Presse präsentiert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 00:09, 30. Sep. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Dies ist ein Artikel, der für einen Wettbewerb eingereicht wurde. Falls ein Einspruch eingelegt wird, bitte Schiedsrichter Cyper davon unterrichten.

Bangkok (Thailand), 30.09.2005 – Thailands Ministerpräsident Thaksin Shinawatra ließ es sich gestern nicht nehmen, mit großem Aufwand einen Flughafen in Bangkok der Öffentlichkeit vorzustellen, dessen Fertigstellung erst in einigen Monaten zu erwarten ist.

Suvarnabhumi“ soll das neue Schmuckstück der Flugverkehrsinfrastruktur Thailands heißen, „goldenes Land“ – ein Name, den König Rama IX. persönlich ausgesucht haben soll. Der neue Flughafen soll den völlig überlasteten internationalen Flughafen Bangkoks (Don Muang) ablösen und von ihm auch das IATA-Kürzel BKK übernehmen. Der Flughafen Bangkoks muss jährlich 38 Millionen Passagiere abfertigen.

Der Premierminister vollzog mit einem Flug vom (aktuellen) Flughafen Bangkok zum neuen Flughafen mit 200 geladenen Gästen und amtlichen Würdenträgern eine Art Eröffnungslandung. Er wollte damit ein Signal der Entschlossenheit der Behörden für die Öffentlichkeit geben, dass mit Hochdruck an der Fertigstellung gearbeitet werde. Der ursprünglich geplante Eröffnungstermin war nämlich am gestrigen 29. September 2005 vorgesehen.

Ursache für die Überschreitung des zeitlichen Planungsrahmens waren Korruptionsvorwürfe, die im Zusammenhang mit dem Bau des 150-Milliarden-Baht-Großprojektes immer wieder erhoben worden waren. Zuletzt entzündete sich der Unmut der Öffentlichkeit an den Kosten für Bombendetektoren auf dem zukünftigen Flughafen, deren Beschaffung mit allein zwei Milliarden Baht zu Buche schlagen sollen.

Die geladenen Journalisten waren trotzdem von den Dimensionen und vom futuristischen Design des neuen Flughafens Suvarnabhumi beeindruckt. „Obwohl noch eine Menge Arbeit zu tun ist, ist der Flughafen optisch überwältigend. Er hat auch das weltweit größte einzelne Passagierterminal mit 500.000 Quadratmetern zu bieten“, lobte IATA-Vizepräsident Andrew Drysdale. Die IATA ist die Dachorganisation von 217 Fluggesellschaften weltweit.

Der gesamte internationale Flugverkehr nach Bangkok soll später auf den neuen Flughafen verlegt werden, der mit einer Startkapazität von 45 Millionen Passagieren und drei Millionen Tonnen Fracht konzipiert ist.

Die endgültige Fertigstellung des Flughafens ist in einem halben Jahr vorgesehen.

Themenverwandte Artikel

Quellen