Bangkok: Messerstecherin verhaftet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21:10, 10. Sep. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Dies ist ein Artikel, der für einen Wettbewerb eingereicht wurde. Falls ein Einspruch eingelegt wird, bitte Schiedsrichter Cyper davon unterrichten.

Bangkok (Thailand), 10.09.2005 – Die 36-jährige Frau, die seit heute Morgen nach einer Messerattacke auf Schülerinnen der renommierten St. Joseph Klosterschule polizeilich gesucht wurde, konnte inzwischen festgenommen werden. Dies gab der Polizeichef von Bangkok auf einer Pressekonferenz bekannt.

Die Verhaftung gelang bereits um 10:00 Uhr Ortszeit, nachdem die Polizei mit Hilfe des Motorrad-Taxifahrers ein Phantombild erstellen konnte, das anschließend überall verteilt wurde. Zwei Frauen, die die Verdächtige anhand der Zeichnung identifiziert hatten, alarmierten eine Polizeistreife, der es sofort gelang, die Gesuchte festzunehmen. Diese befand sich gerade im Streit mit Restaurantbesuchern. Bei der Verdächtigen wurden auch blutige Messer sowie Handtücher mit Blutspuren gefunden. Ihr droht jetzt eine Anklage wegen Mordversuchs. Außerdem wird eine psychiatrische Untersuchung der mutmaßlichen Täterin erfolgen.

Der anscheinend unmotivierte Angriff auf Schülerinnen einer Schule ist der erste Fall dieser Art in Thailand. Die vier Schülerinnen sind noch unter ärztlicher Beobachtung. Die vierzehnjährige Schülerin, deren Lunge bei dem Messerangriff verletzt wurde, befindet sich weiterhin in kritischem Zustand.

Themenverwandte Artikel

Quellen