Autobahnbrücke in China nach Fertigstellung eingestürzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:03, 14. Aug. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Lage der chinesischen Provinz Hunan

Changsha (China), 14.08.2007 – Heute Morgen um fünf Uhr meldete die Deutsche Presse-Agentur den Einsturz einer gerade fertig gestellten Autobahnbrücke über den Fluss Tuojiang in der zentralchinesischen Provinz Hunan. Die Angaben über die Zahl der Toten schwanken zwischen 14 und 29, während 22 Menschen verletzt worden sein sollen.

Als die 42 Meter hohe und 13 Meter breite Brücke einstürzte, befanden sich 200 bis 300 Bauarbeiter auf der Brücke (das chinesische Bauministerium spricht von nur 125 Arbeitern auf der Brücke). Mindestens 65 Menschen werden vermisst. Die Bauarbeiter waren gerade damit beschäftigt, das Gerüst von der Brücke zu entfernen, als sie auf ihrer gesamten Länge von etwa 320 Metern einstürzte. Das Bauwerk sollte den Fluss Tuojjang in der Provinz Hunan überqueren und den Bezirk Fenghuang mit einem Flughafen in der Provinz Guizhou verbinden und noch im August für den Verkehr freigegeben werden.

Zurzeit befinden sich Suchmannschaften, darunter 400 Soldaten der chinesischen Armee, auf der Suche nach Vermissten.

Themenverwandte Artikel

Quellen