Autobahnbrücke über den Mississippi in Minneapolis eingestürzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 06:50, 3. Aug. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Eingestürzte I-35W-Brücke

Minneapolis (Vereinigte Staaten), 03.08.2007 – Nach dem Einsturz einer Autobahnbrücke über den Mississippi in Minneapolis, Minnesota, wurde bisher der Tod von sechs Menschen bestätigt. Die achtspurige Brücke war vorgestern um zirka 18:05 Uhr Ortszeit (01:05 Uhr gestern MESZ) mitten im Berufsverkehr aus noch ungeklärten Gründen eingestürzt. Nach Augenzeugenberichten stürzten 50 bis 100 Fahrzeuge ins Wasser oder wurden am Ufer unter den Trümmern begraben, darunter auch ein mit 60 Kindern besetzter Schulbus. Ein Polizist berichtete, dass die Autos Stoßstange an Stoßstange gestanden haben.

Bislang wurde in den Medien von 25 Verletzten gesprochen, die Katastrophenschutzbehörden vermuten jedoch stark ansteigende Opferzahlen. Zahlreiche Menschen wurden Augenzeugenberichten zufolge jedoch bereits durch Boote gerettet.

Lage der Brücke

Unterdessen wird spekuliert, dass Bauarbeiten an der 40 Jahre alten und 600 Meter langen Brücke das Unglück ausgelöst haben könnten. Die Brücke wurde zuletzt vor drei Jahren inspiziert und für sicher befunden. Durch die Bauarbeiten waren jedoch auch mehrere Spuren der Brücke gesperrt, so dass sich deutlich weniger Fahrzeuge darauf befanden als zu dieser Zeit üblich.

Nach dem Einsturz ist damit auch ein zentraler Transportweg für Getreide unpassierbar geworden. Die US-Küstenwache hat die Wasserstraße auf acht Kilometern in beiden Richtungen gesperrt.

Quellen