Aprilscherze 2005

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.


Wikinews-logo-textless-35px.png Achtung: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Aprilscherz.
Crystal 128 date.png
  • Bad Vilbel

Der hessische Radiosender Hit Radio FFH verbreitete am Morgen die Nachricht, dass die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 nicht in Deutschland stattfinde, sondern aufgrund von Mängeln in deutschen Stadien nach England verlegt wurde. Artikel: WM 2006 nach England verlegt


  • Paderborn

Der Sender Radio Hochstift behauptet heute, die Stadtgeschichte Paderborns müsse neugeschrieben werden. Der Grund sei eine antike Tonscherbe mit einer Abbildung von 4 Hasen. Das Wahrzeichen von Paderborn war bisher das 3-Hasenfenster im Dom. Dort sind drei Hasen zu sehen und drei Ohren, obwohl jeder dieser Hasen zwei Ohren hat (die Hasen sind im Kreis angeordnet und je zwei Hasen teilen sich ein Ohr). Nun ist davon auszugehen, das dieses Fenster eigentlich 4 Hasen mit 4 Ohren zeigen müsste.


  • Hannover

Der Newsticker des in Hannover ansaessigen Verlagshauses Heise, berichtet auf seinen Seiten von einem Wettrennen zwischen einem Chinesischen und Europäischen Mobilfunkanbieter. Dabei wird behauptet, die beiden Konzerne würden versuchen jeweils als erste einen Mobilfunksendemast auf dem Mond zu installieren, um die erste MMS vom Mond zu verschicken. Meldung bei Heise-Online


  • Ubstadt-Weiher

Die Onlinecomputerzeitschrift Pro-Linux gab heute bekannt die >>LoveBox<< gestartet zu haben, weil sie sich als "sozial bildende Einrichtung ihrer Verantwortung bewusst" sei.


  • Rotenburg

Wie die Onlinecommunity um Linux-Gamers berichtet, wurde in einem Interview mit führenden Steam-Entwicklern klar, dass es bis 2006 einen nativen Steamclienten mit lauffähigem Half-Life2 und anderen Spielen geben wird. Nachricht auf Linux-Gamers.net


  • Wikiland

Die Wikipedia berichtete auf der Hauptseite von ihrem 250.001 Artikel in deutscher Sprache. Beim Klicken auf den normalerweise automatisch die Artikelanzahl anzeigenden Zähler wurde man direkt auf den Artikel Aprilscherz weitergeleitet.


  • Kiefersfelden

Der bayrische Ort Kiefersfelden gehört seit heute zu Tirol. Sogar die Ortsschilder wurden überhängt. [1]


  • Leverkusen

In Radio Leverkusen wurde während des ganzen Tages berichtet, dass die für dieses Jahr angesetzte Landesgartenschau leider um mindestens drei Monate, wenn nicht sogar länger, verschoben werden müsse, da auf dem Gelände ein Gelege des unter Naturschutz stehenden See-Adlers entdeckt wurde. Dieses müsse erst ausreichend vor Störungen gesichert werden.


  • München

Der Münchner Merkur titelte heute, dass der Englische Garten (große Parkanlage in München) mehrere Monate für Besucher gesperrt werden würde, da er sich von den Besuchermassen, die immer dort sind, erholen müsse.


  • Request for Comments

Auch bei den RFCs haben sich dieses Jahr wieder einige Scherzbolde gefunden und einige neue und interessante Dinge beschrieben. Zum Einen einen Entwurf für die moralischen Grundsätze beim Routing (RFC 4041) und zum Anderen das neue UTF-9 (RFC 4042), dem Nachfolger von UTF-8.


  • Dresden

Regionale Radio- und Fernsehsender berichteten am Freitagvormittag, das Prinz Charles die Frauenkirche in Dresden besuchen würde. Er sei in der Stadt um Dokumente für die Hochzeit zu holen. Angeblich kamen etwa 150 Menschen der Forderung nach, Plätze für eine gemeinsame Besichtigung in Dresden mit dem Thronfolger zu reservieren.


  • Leipzig

Die Leipziger Volkszeitung berichtete am Montag, dass im Cospudener See bisher ausgestorben geglaubte Urwürmer gefunden worden seien und deswegen bereits ein Badeverbot über den See im Süden Leipzigs verhängt worden sei. Der Wurmfund wäre in der Tat eine große wissenschaftliche Sensation gewesen. Die Ente ging auf einen tatsächlichen Fund von Urzeitkrebsen im "Cossi" vor einiger Zeit zurück.

Themenverwandte Artikel