ARD strahlt nach Protesten das Putin-Interview vollständig aus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 22:44, 2. Sep. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Hamburg (Deutschland), 02.09.2008 – Die ARD hat nach massiven Protesten und öffentlichen Berichten, das vollständige Interview mit dem russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin ausgestrahlt. Thomas Roth, der das Interview geführt hatte, stellt auf der Tagesschau-Website klar, dass von Zensur keine Rede sein könne. Er warb um Verständnis und bedankte sich für die vielen Reaktionen von Seiten der Zuschauer.

Die Tagesschau hat nun das vollständige Interview online gestellt, nachdem es bereits heute um 6:20 Uhr im WDR-Fernsehen ausgestrahlt wurde. Ebenso kann man nun auch das vollständige Interview auf den Seiten der Tagesschau finden.

Vorher hatte es bei der Tagesschau nur eine deutlich gekürzte Fassung gegeben, was auf starke Kritik gestoßen war. Hauptkritikpunkt war vor allem, dass so das Interview inhaltlich verändert wurde. So hatten Blogger aber auch das Nachrichtenportal Russland.ru das Argument der Tagesschau zurückgewiesen, dass man es aus zeitlichen Gründen nicht vollständig senden konnte und das vollständige Interview dann nicht im Internet verfügbar machte.

Themenverwandte Artikel

Quellen