2006 ergaben sich 99 PKK-Mitglieder

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21:29, 5. Jan. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Lage von Şırnak in der Türkei

Şırnak (Türkei), 05.01.2007 – Laut Polizeiangaben ergaben sich 2006 insgesamt 99 PKK-Mitglieder, die sich im Nordirak aufhielten. Die meisten von ihnen kommen aus dem Mahmur-Lager. Zuerst suchten die PKK-Sympathisanten Schutz bei einer Vertretung der KDP, danach wurden diejenigen, die sich ergeben wollten, zum Grenzübergang Habur in Şırnak gebracht, wo sie den türkischen Sicherheitskräften übergeben wurden.

Die meisten dieser Personen werden, nachdem ihre Aussagen aufgenommen wurden, vom Gericht freigelassen und ihre Akte geschlossen. Dies ist aufgrund des Gesetzes der aktiven Bereuung vom 1. Juni 2005 möglich. Laut den aufgenommenen Aussagen gibt es Hunderte in den Lagern der PKK, die auch eine Flucht erwägen, und diejenigen, die einen Weg finden, die Flucht durchzuführen.

2006 hat sich auch ein Ehepaar, das sich auf dem Berg von Kandil befand und das ihr fast vier Jahre altes Kind bei sich hatte, ergeben. Weiter gelang es den Sicherheitskräften, ein Mitglied mittels E-Mail zur Aufgabe zu überreden.

Themenverwandte Artikel

Quellen