Zwei Bürgermeisterkandidatinnen in Sachsen-Anhalt buhlen um Grüne Wähler

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 12:10, 1. März 2015 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Salzwedels Bürgermeisterkandidatin Blümel spricht konservative, aber auch Grüne Wähler an
Bürgermeisterin Sabine Danicke wird von den GRÜNEN unterstützt, gibt sich aber neutral

Salzwedel (Deutschland), 28.02.2015 – Sabine Danicke ist als parteilose Politikerin seit 2008 gewählte Bürgermeisterin der Hansestadt Salzwedel. Während der Wende in Deutschland gehörte sie zum Neuen Forum und trat später in die SPD ein. Bei der Wahl 2008 war sie gegen einen SPD-Kandidaten angetreten und wurde aus der Partei ausgeschlossen. Am 22. Februar 2015 ist sie zur Wiederwahl als Oberbürgermeisterin angetreten und erhielt 37,8 Prozent der Stimmen. Erfolgreiche Gegenkandidatin ist die ebenfalls parteilose Sabine Blümel, die 22,8 Prozent erhielt und jetzt auf ihren Plakaten auch die Wähler von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN anzusprechen versucht.

Beide Kandidatinnen für die Stichwahl am 8. März hoffen auf Unterstützung durch die SPD, Blümel setzt auch auf die CDU. Die Wählervereinigung Salzwedel-Land hat sich offiziell bereit erklärt, für Blümel zu werben. Nach dem Ergebnis der Kommunalwahl 2014 ist die CDU stärkste Partei, gefolgt von der LINKEN. Die Wählervereinigung „Salzwedel Land“' und die SPD erhielten etwa gleich viele Stimmen. Würden nur die Wähler von CDU und „Salzwedel Land“ für Blümel stimmen, wäre der Sieg für Danicke wohl sicher. Doch seitens der SPD gibt es Bestrebungen für einen Wechsel beim Bürgermeisteramt. Die bisher erfolgreichste Kandidatin Sabine Danicke stellt sich auf den Wahlplakaten eher neutral dar.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Themenverwandte Artikel

Wikinews-logo.svg   Portal:Wahlen

Quellen