Zeschdorf feiert 600-jähriges Bestehen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 00:35, 4. Sep 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Zeschdorf (Brandenburg), 03.09.2005 – Am heutigen Sonnabend feierte die Gemeinde Zeschdorf im Land Brandenburg Nähe Frankfurt (Oder) die erste urkundliche Erwähnung aller drei Ortsteile Alt Zeschdorf, Petershagen und Döbberin vor ungefähr 600 Jahren um 1400 mit einem gemeinsamen Dorffest in Alt Zeschdorf. Die Vorbereitungen liefen schon lange; unter anderem erhielten die Bürger vor Tagen eine Informationsbroschüre zur Geschichte der Region. Der heutige Tag bildete mit dem historischen Festumzug durch Alt Zeschdorf und einem ausgiebigen Showprogramm auf dem neuen Reiterhof den Höhepunkt der Ereignisse.

Viele Einwohner Zeschdorfs schmückten sich und ihre Vehikel und spielten so die Lebensumstände im Mittelalter und während Kriegen nach, präsentierten landwirtschaftliche Arbeitsmittel aller Jahrhunderte und thematisierten die politische Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands. Chronologisch zogen die Teilnehmer von der Grundschule zum Pferdehof quer durch Alt Zeschdorf. Den Weg säumten Massen an Interessierten.

Die Ankunft des Umzuges moderierten die Festredner Elke Apelt und Ralf Nowack. Die gesamte Aktion dauerte eineinhalb Stunden.

Anschließend präsentierte ein Tanzverein aus der nahen Stadt Seelow, die Kindertagesstätte von Alt Zeschdorf, die Volkssolidarität und viele andere ein umfangreiches Programm aus Musik und Sketchen. Die an den Pferdehof angeschlossene Pension, die in den nächsten Tagen ihre Pforten öffnen wird, gestattete heute einen Einblick und bot 15-minütige Führungen an.

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.