World Series of Poker 2007 (Turnier 4): Michael Spegal setzt sich durch

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 10:50, 9. Jun. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Las Vegas (Vereinigte Staaten), 09.06.2007 – Der US-Amerikaner Michael Spegal gewann das 4. Event der WSOP 2007, der größten Turnierserie im Pokersport. Spegal setzte sich im heads up gegen den Mitkonkurrenten Gavin Smith durch.

Für seinen Triumph erhielt Spegal neben einem Armband (bracelet) die Siegesprämie in Höhe von 252.290 $.

Das Event wurde in der Variante Pot Limit Hold'em ausgetragen. Insgesamt kauften sich 781 Spieler um 1.500 $ ein.

Themenverwandte Artikel

Quelle