Wladimir Klitschko gewinnt dritten Weltmeistertitel

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 10:42, 24. Feb. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

New York (Vereinigte Staaten), 24.02.2008 – Am Samstagabend (Ortszeit) fand im New Yorker Madison Square Garden der mit Spannung erwartete so genannte Vereinigungskampf zwischen Wladimir Klitschko und Sultan Ibragimow statt. Den Sieg in diesem Duell der Weltmeister, das über die volle Zeit von 12 Runden ging, konnte "Dr. Steelhammer" Wladimir Klitschko erringen. Der Ukrainer Klitschko gewann gegen seinen 11 cm kleineren und 8,6 Kilogramm leichteren Gegner Sultan Ibragimow aus Dagestan klar nach Punkten.

Wladimir Klitschko verteidigte die Weltmeistertitel der IBF und der IBO und gewann durch seinen 50. Sieg im 53. Profikampf den von Ibragimow gehaltenen Weltmeistertitel der WBO zurück, den er bereits in den Jahren 2000 bis 2003 innehatte. Für Ibragimow war es die erste Niederlage in seiner Profilaufbahn, in der der 32-Jährige bisher 24 Kämpfe absolviert hat. Auf den taktisch geprägten defensiven Kampf reagierten die 16.000 Zuschauer über weite Strecken mit einem lautstarken Pfeifkonzert.

Themenverwandte Artikel

Quellen