Wikinews Diskussion:Portale

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ab wann ein Portal[Bearbeiten]

Möchte hiermit in die Runde fragen, ab wann bzw. ab welcher Anzahl von Artikeln ein Portal gegründet werden sollte. Bereits ab 2 Artikeln ? Ich meine, es sollten mindestens 3 oder 4 Artikel sein. -- Kommissario 23:18, 7. Feb 2005 (UTC)

IMHO ab drei Artikel. Weniger ist nicht sinnvoll. -- Montegoblue 10:54, 12. Feb 2005 (UTC)
Hinzufügen möchte ich: Die Einrichtung eines Portals ist nur sinnvoll, wenn eine „normale“ Kategorie nicht den gleichen Zweck erfüllt: die Sammlung von Artikeln zu einem bestimmten thematischen Bereich. --Wolf-Dieter 14:31, 26. Jul 2005 (CEST)
Einer der Gründe für die Errichtung der Portale war der, dass in den Artikeln nicht mehr auf vier oder fünf andere themenverwandte Artikel hingewiesen werden muss, sondern nur noch 1 Link erforderlich ist, nämlich das Portal. Sogesehen würde ein Portal auch Sinn machen, wenn alle Artikel in der gleichen Kategorie enthalten sind. -- Dion 15:01, 26. Jul 2005 (CEST)
Ja, kann ich nachvollziehen. In einigen Fällen denke ich jedoch, dass ein Klick auf die Kategorie unten auf der Seite genügt und dass man nicht unbedingt zu jedem Thema ein Portal anlegen muss. Die Portale halte ich für sinnvoll, wenn die Themen quer zu den Kategorien liegen. --Wolf-Dieter 21:58, 29. Jul 2005 (CEST)

Portal:Matthias Platzeck?[Bearbeiten]

Er hat eine eigene Kategorie und fünf Artikel drin. Kann man nun dazu ein Themenportal anlegen? Ich werd dann auch eins für deutsche Politiker machen.--cyper 13:44, 15. Nov. 2005 (CET)

Können tust du. Sicher. Dann möchte ich aber auch ein Portal für Schröder, für Stoiber, für Koziumo aus Japan, für Horst Köhler, für Bush, für für für .... Wo fangen wir an, wo hören wir auf Cyper ? -- Color 13:57, 15. Nov. 2005 (CET)
Und ich möchte dann bitte ein Portal für Jörgi Haider. Und sollte er noch keine 5 Artikel haben, verspreche ich sogar, noch welche zu schreiben *g* -- Jörgi 13:59, 15. Nov. 2005 (CET)

Theoretisch kann jeder Benutzer für jede Kategorie die mehr als 5 Einträge hat, ein Themeportal eröffnen. Lasse den Rätoro noch 4 Maus-Artikel schreiben und er legt ein Maus-Portal an. Die Frage ist doch, was macht Sinn. Und die Frage haben wir bisher nicht geklärt. -- Color 14:02, 15. Nov. 2005 (CET)

Darum frag ich ja. Bei den Ortskats ist das alles eigentlich klar und bei den religiösen sachen hab ich selber ein Auge drauf. (Obwohl ich schon lang ne Kategorie:Bistum Erfurt machen wollte *g*).--cyper 14:04, 15. Nov. 2005 (CET)
Ich kann mich noch gut erinnern, es ist noch gar nicht so lange her. Da haben Wolf-Dieter und Interactive jedes neue Portal diskutiert. Hin- und Her. Für und wider. Die Städte-Portale ab 5 Artikel sind unbestritten in deutschsprachigen Ländern. Wir sollten abstimmen, wie wir das bei anderen Themen handhaben wollen. Oder es ist uns egal, dann macht jeder was er möchte. -- Dion 14:06, 15. Nov. 2005 (CET)
Die Frage ist doch, ob davon auszugehen ist, dass die Leserschaft (zukünftig) ein nennenswertes Interesse daran hat, die Artikel zu Platzeck in einem Portal aufbereitet zu bekommen oder ob nicht die Darstellung in der Kategorie reicht. Ich halte jedenfalls es nicht für notwendig und sinnvoll, für Platzeck ein eigenes Portal aufzubauen. Wobei ich auch der Ansicht bin, dass in ein Portal langfristig mehr hineingehört als nur die zugehörigen Artikel per DPL. --Konstantin 14:13, 15. Nov. 2005 (CET)
Wir sind ein Wiki. Theoretisch kann jeder tun was er möchte. Wir sind aber auch ein Team und da sollten alle einverstanden sein. Vorschlag: Cyper macht eine kleine Abstimmung hier im Pressestammtisch, ob jeder Portale anlegen darf wie er will oder ob wir mitreden möchten. Laufzeit der Umfrage: 1 Woche. -- Color 14:09, 15. Nov. 2005 (CET)
Ich sehe ein Portal für Matthias Platzeck auch nicht als wichtig an. Denn dann fordert unser Formel-1-Redakteur zu Recht ein Portal Michael Schumacher. -- Dion 14:17, 15. Nov. 2005 (CET)

Da ein Themenportal eine zuordbare Kategorie braucht zähl ich mal die Arten der Kategorien auf und die Handhabung mit Themenportalen. Dann können wir uns um die Strittigen Themen mal unterhalten:

  1. Hauptkategorien (Politik, Wissenschaft usw.) -> Haben alle ein themenportal (NEIN)
Nicht alle Wikinews:Hauptkategorien haben ein Themenportal! -- Dion 16:00, 15. Nov. 2005 (CET)
  1. territoriale Abgegrenzungen (Länder, Kontinente, Städte)
    • Für Deutsche Städte dürfen Portale angelegt werden
Falsch! - Richtig ist: Für deutschsprachige Städte dürfen Portale angelegt werden -- Dion 16:04, 15. Nov. 2005 (CET)
    • Ansonsten nur Länder und Kontinentenportale
Falsch! Nichtdeutschsprachige Länder haben bisher keine Portale bekommen. (Nur Kontinente) -- Dion 16:04, 15. Nov. 2005 (CET)
  1. Ereigniskategorien (cypers Zahnarztbesuche *g*) -> ab fünf Artikeln gibt es nach Rückfrage im Pressestammtisch eine Kategorie samt Portal.
Der Punkt "Neuanlage eines Portals"ist bisher nicht geklart. Kürzlich hat Alex ein Portal Mordfall Marc Hoffmann angelegt. Es kam kein Widerspruch obwohl er nicht gefragt hatte (wir sind ja ein Wiki) -- Dion 16:04, 15. Nov. 2005 (CET)
Der Punkt "Neuanlage einer Kategorie" - wollten wir vor jeder Neuanlage einer Kategorie im Pressestammtisch nachfragen, um Gottes Willen! Machst du das Cyper ? Nein! -- Dion 16:07, 15. Nov. 2005 (CET)
Ich machs. Siehe Unruhin im Nachbarland.
  1. personengruppen (Firmen, Parteien, Organisationen, Religionen) -> Keine Handhabung!
Habe wir Religion in Organisation einsortiert ? Dort gehört es aber nicht hin. Dion 16:11, 15. Nov. 2005 (CET)
Ich habe von Personengruppen gesprochen. Es gibt Mitarbeiter einer Firma, Mitglieder in Parteien, Vereinen oder Organisationen und Anhänger einer Religion. Sozusagen keine territoriale abgrenzung, sondern eine Personenabgrenzung.
  1. Personenkategorien -> Keine Handhabung!
Gibt es bereits: Verstorbene / Hochzeiten / Geburten . -- Dion 16:11, 15. Nov. 2005 (CET)
Ich meinte zu einzelnen Personen
  1. Fachbereichskategorien (Alles, was in der Wissenschaft steht) -> Keine Handhabung! (aber ich wäre für keine Portale)
Wir haben doch schon jede Menge gute und wichtige Portale im Bereich Wissenschaft: Nobelpreise, Raumfahrt, etc. Halte ich für wichtig. -- Dion 16:09, 15. Nov. 2005 (CET)

Stimmts so?--cyper 14:44, 15. Nov. 2005 (CET)

Dann frage ich auch mal allgemein in die Runde: Welchen Sinn haben Portale? Warum gibt es sie und welchen Mehrwert neben Kategorien sollen sie bieten? Ich denke, wenn das klar ist, dann wir auch recht schnell ein Konsens bestehen, in welchen Fällen wir ein Portal brauchen und in welchen nicht. Gruß --Konstantin 14:48, 15. Nov. 2005 (CET)
Andere Frage: ist das hier der richtige Ort für eine solche Diskussion? --Konstantin 14:49, 15. Nov. 2005 (CET)

Dion[Bearbeiten]

Sinn der Portale siehe ganz oben auf dieser Seite. Es ging darum, im einzelnen Artikel nicht 5, 10 oder mehr TVA einzeln aufführen zu müssen. Ab 5 wurde es unübersichtlich und dafür wurden Portale erschaffen. -- Dion 15:57, 15. Nov. 2005 (CET)

Grundsatzfrage[Bearbeiten]

Darf jeder tun was er möchte, oder wollen wir Regeln aufstellen ? -- Dion 16:12, 15. Nov. 2005 (CET)

Bereits vorhandene Regeln:

  1. Erst ab 5 Artikeln ein Portal anlegen.
  2. Regionalportale Länder/Bundesländer/Kantone/Städte: Nur deutschsprachig.

Haben wir noch mehr Regeln ? -- Nachrichtenschreiber2 16:27, 15. Nov. 2005 (CET)

Regionalportale[Bearbeiten]

Thema ist geklärt. Ergebnis siehe:

Gestaltung von Portalen zu Gebietskörperschaften[Bearbeiten]

In Portalen zu Ländern und Städten wird manchmal der Hintergrund in abwechselnden Farben gefärbt. Manchmal in den Farben der Flagge. Die Links sind nicht auf jeder Hintergrundfarbe gut zu erkennen. Unabhängig davon begrüße ich natürlich grafisch ansprechende Portale. Neben Flagge und Wappen sollte auch eine Lagekarte gezeigt werden. Mit freundlichen Grüßen --Blaite 16:21, 15. Nov. 2005 (CET)

Personenportale: ja oder nein? ---> Wie wär's mit Dossiers?[Bearbeiten]

Wenn eine Kategorie und ein Portal deckungsgleich sind (wie bei Personenportalen) mutet die Diskussion hier irgendwie doch wie der Streit um Kaisers Bart an, da es nur darum zu gehen scheint, einen neuen Namen für eine schon existierende Seite zu finden (die html-technisch etwas anders aussieht). Vorschlag: Was spricht eigentlich dagegen, bei den Personenkategorien oben im „Kopf“ der Kategorien-Seite ein paar Infos über die Person einzubringen, z.B. Mitgliedschaft in welcher Partei, evtl. politischer Werdegang, gegenwärtige Funktionen oder Ämter usw. (natürlich in aller Kürze), Links zu Wikipedia ... Ich würde das ein „Dossier“ nennen. Voraussetzung: die Kategorie existiert bereits. Hier werden sowieso alle Artikel zu der Person automatisch gelistet.

So etwas wie ein „richtiges Dossier“ fehlt m.E. allerdings irgendwie – damit meine ich eine Seite, zu der Wikipedia und Wikinews beitragen würden. Grund: es befindet sich logisch gesehen im Niemandsland zwischen Wikipedia und Wikinews. Beide Projekte könnten zu so einem Dossier beitragen: Wikipedia stellt die Basisinformationen bereit, Wikinews steuert die Artikel aus dem aktuellen Zeitgeschehen bei. Das wäre doch mal was ... (Aber wo sollte es wikitechnisch verortet sein? Wahrscheinlich sind wir alle aber so in unserem Schubladendenken gefangen oder diese Idee ist wirklich so »überflüssig wie ein Kropf«, dass es schwer fallen dürfte, diese Idee zu realisieren). Bis dahin wäre mein Vorschlag hier ein Absatz höher vielleicht ein Kompromiss zwischen Keine Personenportale und Personenportale: ja bitte. Gruß --Wolf-Dieter 19:16, 28. Nov. 2005 (CET)
Ich denke nicht, dass wir so etwas brauchen Wolf-Dieter. Wer sich für eine Person näher interessiert, wechselt automatisch zu Wikipedia hinüber. Bei Wikinews sucht man keine näheren Infos über Personen. Es stellt sich dann ja wirklich die Frage: Warum nur Politiker ? Nur auf Politiker beschränken klappt nicht. Dann kommt die Frage: Warum keine Sportler, Fußballer, Motorsportler ? Andere Benutzer wünschen sich dann evtl. Portale über Wissenschaftler. Dann kommen unsere Schauspiel-Fans und jemand wünscht sich ein Tom-Cruise-Portal, neulich hatten wir einen Til-Schwaiger-Artikel. Wo fangen wir mit Personenportalen an und wo hören wir auf. Ich möchte davor eher warnen. Vielleicht stellen wir uns die Frage in einigen Monaten noch einmal ... Gruß -- Nachrichtenschreiber2 19:36, 28. Nov. 2005 (CET)

Portale und Hauptkategorien[Bearbeiten]

Ich poste hier mal eine Diskussion aus dem Pressestammtisch --Wolf-Dieter 12:29, 27. Jan. 2006 (CET)

Ich habe in den Themenportalen der Hauptseite die untere Newstickerleiste durch Links zu thematisch verwandten Portalen ersetzt. Seht's euch bitte mal an, ob's konveniert. Ansonsten mach ich's eben wieder rückgängig. (Sport fehlt noch; einige Portale lassen sich auch nicht unterbringen, weil's kein Portal gibt, in die z.B. Verkehrsportale passen; auch die Organisations- und Personalienportale passen da thematisch nicht hinein.) Gruß --Wolf-Dieter 22:21, 24. Jan. 2006 (CET)

Bei den heutigen Zugriffsgeschwindigkeiten fast unmöglich! -- 84.147.200.93 00:38, 25. Jan. 2006 (CET)
Hallo 84.147.200.93, dann solltest du über einen Wechsel des Browsers nachdenken. Firefox läuft super gut und ohne Probleme. -- Colepani 15:45, 25. Jan. 2006 (CET)

Hallo Wolf-Dieter, danke für deine Änderungen. Die Idee war sehr gut. Du hast dir sehr viel Arbeit gemacht :-) Hast du die Portale nach einer bestimmten Auswahl eingefügt oder sind komplett alle bestehenden Portale in den Themenportalen verlinkt ? Gruß -- Colepani 15:45, 25. Jan. 2006 (CET)

Nein, ursprünglich wollte ich schon gern alle Portale verlinken. Das war jedoch thematisch nicht möglich. Die Hauptseitenportale erfassen nicht alle Themenbereiche (z.B. Religion und Personalien). So habe ich lediglich die Portale erfasst, die sich thematisch zuordnen ließen. Gruß --Wolf-Dieter 16:37, 25. Jan. 2006 (CET)
Dann sollten wir eventuell doch überlegen, ob wir unsere Themenportale erweitern müssten ? Derzeit existiert nicht für jede "Hauptkategorie" ein eigenes Themenportal. Dadurch könnte u.a. dein Problem entstanden sein. Das Thema kam bereits des öfteren auf den Tisch, wurde jedoch nie endgültig ausdiskutiert. Zuletzt auf Wikinews Diskussion:Portale. Gruß -- Colepani 17:05, 25. Jan. 2006 (CET)
Ja, dieser Gedanke liegt nahe. Das wäre im Zusammenhang einer Diskussion zu sehen, bei der die Frage der gegenseitigen Ergänzung/Abhängigkeit/Parallelität von Portalen und Kategorien insgesamt thematisiert werden sollte. Die Hauptseitenportale sollten - so könnte man in diesem Zusammenhang argumentieren - einen systematischen Zugang zu allen Themen von Wikinews gestatten (bisher gibt es dazu nur den Link auf "weitere Themenportale"). Gruß --Wolf-Dieter 20:27, 25. Jan. 2006 (CET)
Richtig, hier hat die Diskussion begonnen. Kam aber kein Ergebnis raus
Grüssle -- Rätoro 20:33, 25. Jan. 2006 (CET)

Portal-Regeln[Bearbeiten]

Bisher gibt es sechs Regeln (siehe Wikinews:Portale#Regeln_zum_Anlegen_von_Portalen)

Anlässlich eines Löschantrages für ein neu erstelltes Portal:Polen entspann sich auf der Diskussionsseite für Löschanträge dazu eine Diskussion, die hier dokumentiert werden soll (da die Diskussionsseite für Löschanträge regelmäßig bereinigt wird) --Wolf-Dieter 14:13, 29. Jan. 2006 (CET)


Gemäß unseres Konsenses (der auch in den Regeln in Wikinews:Portale festgehalten ist) werden keine Portale für nicht-deutschsprachige Länder erstellt (dafür gibt's andere Wikinews-Projekte in diesen Ländern). Wenn wir diese Regel aufrechterhalten wollen, müssen wir dieses Portal löschen. (Es sei denn, diese Frage wird inzwischen anders gesehen.) Ich stelle daher meinen Löschantrag hier zur Diskussion. --Wolf-Dieter 00:47, 29. Jan. 2006 (CET)

Bezüglich Regionen und Städte hatte ich das mitbekommen, aber bezüglich Staaten? Als ich damals die Portale von Deutschland über Europa rauf bis Global angelegt hatte, wollte ich eigentlich für alle Staaten, zu denen lokal gesehen häufiger Artikel geschrieben werden, Portal anlegen. --Blaite 01:44, 29. Jan. 2006 (CET)
Wenn wir uns strikt an unsere Regeln halten: löschen -- Alex 00:52, 29. Jan. 2006 (CET)
Eine über dem Projekt stehende Regel heißt, dass die projektinternen Regeln immer wieder geändert werden können. --Blaite 01:44, 29. Jan. 2006 (CET)
Die Frage ist eigentlich die: Im Portal:Europa sind alle europäischen Länder als rote Portallinks angleget worden. Laut Versionsgeschichte ist das schon lange her. Und niemand hat diese roten Links reverted. Also sollten diese Links auf Vorrat im Portal bleiben ? Wer weiß dazu mehr ? Das war vor meiner Zeit bei Wikinews. -- Alex 00:52, 29. Jan. 2006 (CET)
Ich gestehe alles. :) Eigentlich sollten diese Links zügig blau werden, aber man findet so selten wirklich Zeit für solche Dinge. --Blaite 01:44, 29. Jan. 2006 (CET)
Da müsstest du Blaite fragen. Er hat diese Portale mal so angelegt. Es gab dazu auch Widerspruch. Aber keiner hat die Portale wirklich in Frage gestellt. Ich bin gespannt auf die Diskussion über diesen Löschantrag. Gruß --Wolf-Dieter 00:56, 29. Jan. 2006 (CET)
Es gab eigentlich nur Murren bezüglich der roten Links, oder? Ich glaube, wenn ich sie zügig blau gemacht hätte, also für die anderen Staaten Portale, die mit DPL gefüllt werden, aufgesetzt hätte, sähe die Sache jetzt anders aus. Eines meiner Probleme, ich habe viel mehr (sehr konkrete) Ideen als ich davon umsetze. Manches wirkt dann leider länger unfertig. --Blaite 01:44, 29. Jan. 2006 (CET)
Ich könnte mir (vorausgesetzt, wir halten uns an den bestehenden Konsens) lediglich vorstellen, diese Länderportale als Zugang zu anderen länderspezifischen Portalen einrichten (Beispiel: Frankreich, da gibt's das Portal:Unruhen in Frankreich 2005. --Wolf-Dieter 01:00, 29. Jan. 2006 (CET)
Du meinst, es sollte keine (echten) Länderportale geben? --Blaite 01:44, 29. Jan. 2006 (CET)
Nein, so meinte ich das nicht. Ich warte eigentlich nur auf Argumente, die für die Beibehaltung der gegenwärtigen Regelung sprechen. Ansonsten hätte ich persönlich keine Einwände gegen eine umfassende Neuanlage von Länderportalen. Diese müssten nur in ein System eingebracht werden, das in sich ausreichend verlinkt ist, damit für den Leser der Zugang zu den Portalen nicht zu umständlich ist. Das Argument unten von SonicR (DPL) spricht ja sehr für eine liberale Handhabung der Neuanlage von Portalen. --Wolf-Dieter 14:22, 29. Jan. 2006 (CET)
Also solange wir nicht damit beginnen, pro Land auch noch Städte-Portale anzulegen, könnte ich mit europaweiten Länderportalen leben. Vorerst aber wirklich nur Europa. Dann würden die roten Links im Portal:Europa auch Sinn machen. Wenn die anderen auch einverstanden sind, würde ich einer Änderung der Portal-Regeln in diesem Sinne zustimmen. Dann können wir auch das Portal:Polen behalten. Gruß -- Alex 01:04, 29. Jan. 2006 (CET)
Soweit könnte ich dem erstmal auch zustimmen. --Blaite 01:44, 29. Jan. 2006 (CET)
Eine interessante Sache ist ja die, dass Portale für Staaten, in denen Deutsch Amtssprache ist, kein Problem sind, für andere Staaten aber sehr wohl. Die Tatsache, dass dies die deutschsprachigen Wikinews sind, legt nahe, dass diese drei (D/A/CH) Portale, Portale für Deutsche, Österreicher und Schweizer sind. Also Nachrichten aus den Ländern für die Länder. Fakt ist aber auch, dass dieses Wikinewsprojekt international ist, zwar deutschsprachig, aber nicht ausschließlich deutsch-österreichisch-schweizerisch. Es gibt ja auch Artikel über Ereignisse, die in allen Regionen der Erde geschehen sind.
Das wirft die Frage auf, ob wir a) nur Portale mit Artikeln aus Orten (egal, ob Stadt oder Staat) oder b) nur Portale mit Artikeln für Orte (egal, ob Stadt oder Staat) oder c) beides parallel oder d) clever und sinnvoll beides verwoben haben wollen. Gruß --Blaite 01:44, 29. Jan. 2006 (CET)
Die Regelung "Deutschsprachig" kam IMO daher, dass wir davon ausgehen können: An "de.wikinews" beteiligen sich zu 99,9 % deutschsprachige Benutzer. Diesen Benutzern sollten Portale in ausreichender Form zur Verfügung gestellt werden und zwar für die Länder, aus denen diese Benutzer stammen. Das war der Grundgedanke der "nur" deutschsprachigen Länderportale. -- Colepani 10:40, 29. Jan. 2006 (CET)
Wahrscheinlich habe ich mich zu verknotet ausgedrückt. Wikinews ist für alle gedacht und weil es so viele Sprachen gibt, gibt es halt Teilprojekte in unterschiedlichen Sprachen. Dies beschränkt das Projekt, aber nicht auf Länder, in denen diese Sprachen Amtssprachen sind. Die Regel, dass in De.Wikinews deutsch und beispielsweise in En.Wikinews englisch geschrieben wird, ist eine dem einzelnen Projekt übergeordnete Regel. Deshalb sind auch fast alle oder 100 Prozent der beteiligten Benutzer des Deutschen mächtig. Das heißt aber nicht, dass die Benutzer alle Deutsche/Österreicher/Schweizer in Deutschland/Österreich/der Schweiz sind. Es gibt auch potentiell Benutzer aus einem vierten Land, der sich länger in einem fünften Land aufhält, und ausreichend Deutsch kann.
Benutzer werden ja keine Portale zur Verfügung gestellt. Benutzer erstellen, pflegen, verbessern und nutzen Portale. Darf sich ein Deutscher/Österreicher/Schweizer, der sich in Deutschland/Österreich/der Schweiz aufhält, nicht für Nachrichten interessieren, die sich eigentlich eher an beispielsweise US-Amerikaner in den USA richten?
Deutschsprachig sind und bleiben hoffentlich alle Portale in den deutschsprachigen Wikinews. :) --Blaite 11:26, 29. Jan. 2006 (CET)
Dass wir über jedes Land berichten ist unbestreitbar, teilweise sogar sehr ausführlich. Aufgrund dieser Tatsache bin ich (nach über einem Wikinews-Erfahrung) der Meinung, wir sollten unsere Portal-Regelung ändern. Dem Vorschlag von Alex stimme ich zu. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Ich würde weltweit die Anlage von Länderportalen zulassen. Anders hingegen die Anlage von Städteportalen. Hier würde ich sehr streng bei der bisherigen Regelung bleiben. Keine Anlage von fremdsprachigen Städteportalen. Das würde einfach zu weit führen. Insofern: Portal Polen behalten. -- Colepani 10:40, 29. Jan. 2006 (CET)
Ich finde diese Regelung ziemlich unsinnig und überhaupt nicht wirklich begründet. Warum pauschal kein Portal Paris. Dabei wäre natürlich zu klären, ob es a) Nachrichten aus Paris für eine internationale deutschsprachige Leserschaft oder b) Nachrichten für eine deutschsprachige Leserschaft in Paris oder sich besonders für Paris interessierende deutschsprachige Leserschaft oder c) beides kombiniert aufbereitet.
Ich würde diese ortsbezogenen Portale an ihrer (potentiellen) Aktivität koppeln. So, wie es auch für die einzelnen Wikinewsausgaben gemacht wird. Findet sich keiner, der sich darum kümmert, wird es nicht angelegt. Gruß --Blaite 11:26, 29. Jan. 2006 (CET)
1.) Hallo Blaite, ich hatte gehofft, du hättest den persönlichen Umgang mit deinem Mitbenutzern geändert, aber ich habe mich getäuscht. Meinen Vorschlag für "unsinnig" hinzustellen, halte ich wieder mal für sehr ungehobelt und wenig diplomatisch. Man kann das auch anders audrücken! Und zweitens hatte ich meine Meinung durchaus begründet. Es wäre schön wenn du meinen Text lesen würdest Blaite, bevor du hier wieder in der Öffentlichkeit persönlich wirst und andere Benutzer angehst. Wobei ich deine Aussage "unsinnig" meine, die ich durchaus persönlich nehme!
2.) Ich hatte begründet, warum nur "deutschsprachig" (muss ich es wiederholen?) - Weltweite Städteportale würde zu weit führen. Städteportale waren für "Deutschsprachige" Benutzer gedacht.
3.) Dabei hast du aber einen Aspekt übersehen: Da kommt ein Benutzer oder eine IP, die nur einmal im Leben Wikinews heimsucht, legt ein neues Städteportal an und verschwindet für immer. Jedes Portal benötigt jedoch einen gewissen "Pflegeaufwand". Von selbst tut sich da nichts. Der Benutzer ist weg und die Arbeit dürfen dann die anderen machen. Daher nach wie vor mein NEIN für fremdsprachige Städteportale. -- Colepani 12:02, 29. Jan. 2006 (CET)
1.) Das unsinnig war nicht auf deinen Vorschlag bezogen, sondern schon auf die bestehende Regelung sam Argumente an sich, welches an sich irgendwie auf das Verständnis vom de in de.wikinews.org zurückzuführen ist. Es soll viele geben, die darin Deutschland lesen. Die Mehrheit, die wohl diese Regelung damals wollte oder akzeptierte liest darin Deutschland/Österreich/Schweiz. So scheint es mir zumindest. Weswegen ich aber keinen angreifen möchte. Bevor ich mich nicht nochmals gesondert informierte, dachte ich immer, dass co in anything.co.uk für company steht. Jetzt weiß ich, dass es für commercial/general steht. Das dachte ich, weil com für, nein, gerade nochmals nachgeschaut, es steht für commercial. Wenigstens habe ich jetzt bei dieser Sache noch etwas zweites ;) gelernt.
Keine Anlage von fremdsprachigen Städteportalen. Das würde einfach zu weit führen. – Meine persönliche Meinung dazu lautet: Keine Anlage von Portale (u.a. zu oder für Städte), wo nichts los ist oder nichts los sein wird. Das würde zu weit führen. Wenn ein deutschsprachiger Benutzer in Paris verweilt und täglich einen Artikel über Pariser Themen, für welche sich am meisten in Paris verweilende deutschsprachige Benutzer interessierten, schreibt, dann ist ein Portal zu und für Paris doch etwas, was dann doch nicht an einem die Regeln verbieten das aber scheitern sollte. Ein Portal, dass schon voraussichtlich sehr sehr lange ohne Inhalt bleibt, sollte natürlich nicht für einige wenige Artikel angelegt werden, die es nur gab, weil ein besonderes international wahrgenommenes Ereignis dort stattfand.
Wenn unsinnig persönlich genommen wird, wie drücke ich dann aus, dass ein Idee nicht oder wenig Sinn habend ist, oder darf man das nicht sagen? Darf man nur entweder gut, aber ich finde besser, wenn oder ich finde besser, wenn sagen, um sicherzugehen, dass sich niemand auf den Schlips getreten fühlt. Was, wenn man keine besser Idee hat. Man hat doch schon in der Schule gelernt, dass die bloße Antwort ich finde das gut oder ich finde das nicht gut sehr wenig ist. Darf man keine Ideen bewerten. Man bewertet damit doch nicht auf den Benutzer, der diese Idee begrüßt oder nicht begrüßt. Nichts desto weniger sind mir die obigen zwei Antworten vertraut ;), was ich allerdings dann schade finde, weil man sich ja für die Sache begeistert hat. So, und jetzt mal lesen, was in den anderen beiden Abschnitten steht. :)
2.) Ich hatte begründet, warum nur "deutschsprachig" (muss ich es wiederholen?) - Weltweite Städteportale würde zu weit führen. Warum führen sie zu weit? Bei bis zu 20.000 Gemeinden in D/A/CH, fände ich so 20.000 neue Portal von heute auf morgen (ein Bot kann sehr schnell sein) ohne Inhalt nicht nur heute und morgen, sondern auch in Zukunft nicht so gut, weil man mit dem was man nutzt, erstmal experimentieren sollte, was ein gutes Portal ausmacht. 20.000 leere Portal hinterher zu schleifen, belastet wohl unnötig Server und Benutzer.
Städteportale waren für "Deutschsprachige" Benutzer gedacht. Mit deutschsprachig meinst du doch nicht deutsch-österreichisch-schweizerisch, oder? Portale sind mit dazu gedacht, um genutzt zu werden. Das verhindert leere, alte, unschöne etc. Portale nicht nur einer deutsch-österreichisch-schweizerischen, sondern allgemein einer afghanisch-ägyptisch-...-deutsch-österreichisch-schweizerisch-...-zentralafrikanisch-zyprischen Stadt.
3.) Wenn da ein Benutzer, ganz gleich welcher Gruppe zugehörig, kommt, der nur einmal im Leben Wikinews aufsucht, eine Seite, ganz gleich welcher Art, anlegt und nimmer wiederkommt, dann sehen das andere Benutzer. Wenn es unpassend ist, wird es wahlweise gelöscht oder sogar schnellgelöscht. Wenn ein oder mehrere Benutzer nicht glaubhaft darlegen, dass sie das Portal auch in Zukunft mit Inhalt füllen werden, wird das Portal wieder gelöscht. Das Anlegen kann man nicht verhindern, nur das Bestehen. Eine Regel sollte sich dann auf letzteres beziehen. Nicht dass dann einer meint, nur weil es bereits angelegt wurde, darf es nicht mehr gelöscht werden. Arbeit ist davon unabhängig hier natürlich relativ freiwillig.
Daher nach wie vor mein NEIN für fremdsprachige Städteportale. Meinst du mit fremdsprachige Städteportale Portal zu/für Städte a) in Staaten, in denen kein Deutsch gesprochen wird (alle Staaten außer Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Liechtenstein, Frankreich (Elsaß, Lothringen), Italien (Südtirol), Belgien (Ostbelgien, Areler Land), Dänemark (Nordschleswig), Namibia, Polen, Ungarn (Ungarndeutsche), Rumänien (Siebenbürger Sachsen, Banater Schwaben), Slowakei (Karpatendeutsche), Russland (Gebiet Omsk und Altairegion)) oder b) in Staaten, in denen Deutsch keine Amtsprache ist (alle Staaten außer Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Schweiz, Belgien, Luxemburg, Europäische Union, Italien, Dänemark, Vatikan (Schweizergarde))?
Dann kann ich deine Meinung berücksichtigen, auch wenn ich sie nicht teile, und die Meinung anderer zu berücksichtigen ist ja ein elementarer Grundsatz. Das geht desto besser, je besser man selbst versteht, was der andere meint. Mit freundlichem Gruß --Blaite 14:21, 29. Jan. 2006 (CET)

Länderportale "ja" weltweit! - Bundesländer und Städte: "Nein" (nur deutschsprachig) - Portal:Polen Behalten - Begründung siehe oben. Steht alles schon dort. -- Jörgi 14:01, 29. Jan. 2006 (CET)

(Bearbeitungskonflikt) Dank DPL ist der Aufwand ein solches Portal zu pflegen nicht besonders hoch. Wenn es einmal angelegt ist, werden die Artikel automatisch verlinkt. Mir gefällt auch die Anordnung des Portals "Polen" recht gut. Die Thematische Anordnung könnte auch ein Muster für andere Portale sein. --sonicR 14:02, 29. Jan. 2006 (CET)
Das Portal sollte dann aber auch einigermaßen aktuell wirken. Andernfalls sollten die Artikel in übergeordnete Portale eingebunden werden. --Blaite 14:36, 29. Jan. 2006 (CET)
Na ja, wenn ich mir ansehe, wieviel Arbeit die Ergänzung der Städtekategorien in die Bundeslandportale macht, dann ist das nicht zu unterschätzen. Da steckt schon viel Arbeit drin. Deshalb bin ich ebenfalls nicht für Städte und Bundeslandportale. -- Jörgi 14:04, 29. Jan. 2006 (CET)
Es sollten nur Portal angelegt werden, die auch genutzt werden. Nur diese lokale Beschränkung halte ich für grundsätzlich falsch. --Blaite 14:36, 29. Jan. 2006 (CET)
Portal:Polen behalten - macht Sinn, die Portale weltweit anzulegen. Städte und Bundesländer sehe ich auch nicht als Prio A. -- Interactive 14:20, 29. Jan. 2006 (CET)
Du meinst, es sollten jetzt Portale für alle Staaten angelegt werden? Gruß --Blaite 14:36, 29. Jan. 2006 (CET)
Nein nein. Nicht "jetzt" und nicht "sofort" für alle Staaten. Ich meinte, wer möchte "kann" pro Land ein Länderportal anlegen. Ohne Zeitvorgabe und ohne Verpflichtung. Wir müssten nur die Regeln für die Anlage von Portalen ändern. gruß -- Interactive 14:39, 29. Jan. 2006 (CET)


Ich schlage vor, die bisher geltende Regel ...

  • „Länder- (Staaten), Bundesland- und Städteportale“ werden laut Konsens nur für deutschsprachige Regionen angelegt.

... durch die folgenden Regeln zu ersetzen:

  • „Bundesland- und Städteportale“ werden nur für deutschsprachige Regionen angelegt.
  • Länder- bzw. Staatenportale können weltweit angelegt werden, (vorausgesetzt es sind mindestens 5 Artikel vorhanden, die hineingehören.) (Zusatz in Klammern hier nur zur Erläuterung)

Die übrigen Regeln schließen aus, dass überflüssige Portale angelegt werden. --Wolf-Dieter 14:44, 29. Jan. 2006 (CET)

Ja sehe ich genauso. Können wir gerne in dieser Form ändern. Die „5-Artikel-Regelung“ verhindert weiterhin das Anlegen von Portalen, die nicht genutzt werden. --Interactive 15:30, 29. Jan. 2006 (CET)
Warten wir damit noch ein, zwei Tage, um anderen Benutzern die Gelegenheit zu geben sich in diese Diskussion einzubringen. Gruß --Wolf-Dieter 17:37, 29. Jan. 2006 (CET)
Einverstanden. Meinetwegen könnt Ihr ändern. Gruß -- Dion 17:44, 29. Jan. 2006 (CET)

Portal Polen Behalten - Ja, Regeln ändern. Nachdem wir aktiv über jedes Land der Erde berichten, machen Länderportale Sinn. -- Kommissario 10:32, 30. Jan. 2006 (CET)


Vielen Dank für die ausführlichen und vielfältigen Diskussionsbeiträge. Ich ziehe damit den Löschantrag zurück, der damit ja seinen Zweck erfüllt hat und werde die Regeln entsprechend ändern. Gruß --Wolf-Dieter 15:40, 31. Jan. 2006 (CET)

Vorlagen[Bearbeiten]


Hinweis: Original-Diskussion fand hier statt: Benutzer Diskussion:Michael Holzt


hmm? warum gibt es nur für manche portale vorlagen?

Weil 95 % der Portale per DPL über die Kategorien gesteuert werden. -- Bendex 20:47, 30. Jan. 2006 (CET)
Aha, danke für die Information. Das finde ich allerdings verwirrend, weil halt in manchen Artikel das Portal bei den Kategorien beisteht, und bei manchen nur/stattdessen bei "Artikel zum gleichen Thema". -- Michael Holzt 21:11, 30. Jan. 2006 (CET)
Das ist ganz klar definiert. Die Portale, die du unten bei den Kategorien findest sind nur die 7 oder 8 Themenportale aus der Haupseite. Dort wo steht: „News nach Themen“ - Daran habe ich mir das auch gut merken können. Gruß -- Bendex 21:13, 30. Jan. 2006 (CET) (sorry, ich glaube, es sind 13 Portale)
Die Portale werden momentan entweder manuell gefüllt, so wie die Hauptseite, oder sie werden mit DPL gefüllt. Dafür muss eine Kategorie angegeben werden. Alle Artikel in einer Kategorie werden dann nach Datum sortiert angezeigt.
Warum also manchmal {{Irgendetwas}} statt [[Kategorie:Irgendetwas]]: Es gibt einige Benutzer, die strikt nach dem umstrittenen Prinzip kein Artikel in Oberkategorien vorgehen. Wenn man also für eine Kategorie untergeordnete Kategorien findet, sollen keine Artikel in der übergeordneten Kategorie sein.
Ein Beispiel: Wo in (so weit ich weiß) allen anderen Wikinewsausgaben Artikel in die Kategorie:Politik einsortiert werden und der Inhalt dieser Kategorie in ein Portal:Politik fließt, muss es hier anders sein. Bei 32 Unterkategorien kann es einfach nicht sein, dass ein Artikel einfach direkt in der Kategorie:Politik ist. Deshalb gibt es für das Portal:Politik hier die Kategorie:Themenportal Politik. Die Vorlage:Politik enthält einfach nur <includeonly>[[Kategorie:Themenportal Politik]]</includeonly>. Man könnte also in einem Artikel statt {{Politik}} auch [[Kategorie:Themenportal Politik]] und es hätte den gleichen Effekt.
Viele andere Portale werden mit einer Kategorie einfachen Namens angesteuert. Wenn aber in dieser Kategorie irgendwann einmal mehrere Unterkategorien eingeführt werden, geht wieder die große Änderei los.
Interessant in dem Zusammenhang sind auch die deshalb erfundenen Regionalkategorien. Portale für Staaten und Länder wurden nicht mit der Kategorie:Staatsname oder Kategorie:Ländername gefüllt, weil es ja Unterkategorien gibt. Man nahm also die passende Hauptstadtkategorie, beispielsweise Kategorie:Berlin für das Deutschlandportal. Irgendwann fiel auf, dass es unschön ist, dass Berliner Lokalnachrichten (die Ortsangabe ist auch so eine De.Wikinews-Spezialität) im Portal für Deutschland gewichtig vorkommen. Man füllt nun weiterhin das Portal:Deutschland mit der Kategorie:Berlin und das Portal:Berlin nun mit der Kategorie:Berlin_(regional). Das Portal:Deutschland wird momentan nur mit Artikeln gefüllt, die Berlin (mit) als Ortsangabe haben. Nachrichten, die für Deutschland relevant sein würden, aber deren Ereignis nicht in Berlin, sondern (nur) in Karlsruhe (BVerfG-Entscheidungen) oder in Nürnberg (AL-Zahlen) stattfanden, wird man im Portal:Deutschland vergeblich suchen.
Noch viel interessanter: Die naheliegende und zu den großen Übersichtsportalen analoge Vorlage:Deutschland wird für eine Navigationsleiste der Bundesländerportale verwendet.
Ich finde, dass solle alles mal gut durchdacht und dann geändert werden und zwar möglichst schleunigst, aber es läuft doch, so wie es ist. Gruß --Blaite 00:04, 31. Jan. 2006 (CET)

Länderportal-Vorlagen...[Bearbeiten]

Zur vereinfachung habe ich nun Länderportalvorlagen angelegt. Sie lauten Vorlage:Portal-Umbruch und Vorlage:Portal-Stadt

Vor jede Stadt wird die Vorlage Portal-Stadt eingefügt und alle 2 Städte ein Zeilenumbruch mit der Vorlage Portal-Umbruch. Zusätzlich kann man ihnen noch sagen, wenn sie bestimmte Hintergrundfarben haben sollen. Diese werden in Hexa-Code einfach dahintergeschrieben.

Hier ein paar Beispiele:

Tabellenkopf
{{Portal-Umbruch}}
{{Portal-Stadt}}
Stadt A
DPL
{{Portal-Stadt}}
Stadt B
DPL
{{Portal-Umbruch}}
{{Portal-Stadt}}
Stadt C
DPL
{{Portal-Stadt}}
Stadt D
DPL
Tabellenende

Stadt A
DPL

Stadt B
DPL

Stadt C
DPL

Stadt D
DPL

Tabellenkopf
{{Portal-Umbruch|FF0000}}
{{Portal-Stadt}}
Stadt A
DPL
{{Portal-Stadt}}
Stadt B
DPL
{{Portal-Umbruch|FFFFFF}}
{{Portal-Stadt}}
Stadt C
DPL
{{Portal-Stadt}}
Stadt D
DPL
Tabellenende

Stadt A
DPL

Stadt B
DPL

Stadt C
DPL

Stadt D
DPL

Tabellenkopf
{{Portal-Umbruch}}
{{Portal-Stadt|FF0000}}
Stadt A
DPL
{{Portal-Stadt|FFFF00}}
Stadt B
DPL
{{Portal-Umbruch}}
{{Portal-Stadt|FFFF00}}
Stadt C
DPL
{{Portal-Stadt|FF0000}}
Stadt D
DPL
Tabellenende

Stadt A
DPL

Stadt B
DPL

Stadt C
DPL

Stadt D
DPL

Tabellenkopf
{{Portal-Umbruch}}
{{Portal-Stadt|FF0000}}
Stadt A
DPL
{{Portal-Stadt|00FF00}}
Stadt B
DPL
{{Portal-Umbruch}}
{{Portal-Stadt|FF0000}}
Stadt C
DPL
{{Portal-Stadt|00FF00}}
Stadt D
DPL
Tabellenende

Stadt A
DPL

Stadt B
DPL

Stadt C
DPL

Stadt D
DPL

Auflistung der Portale[Bearbeiten]

Bin gleich, alphabetisch halt ganz vorn, auf Portal:Aachen gestoßen. Sollen diese nur auf der Unterseite Wikinews:Portale/Städte Deutschland aufgelistet werden? In wie weit bietet sich das auch für andere Themenkreise an? Beispielsweise fallen mir da gerade Portale zu Staaten ein. MfG --Blaite 17:22, 20. Apr. 2006 (CEST)

Bisher gibt es nur separate Seite für Regionale Portale (Städte / Kantone ) Gruß -- Color 17:25, 20. Apr. 2006 (CEST)

Regeländerungsvorschlag[Bearbeiten]

Bisherige Regeln zum Anlegen von Portalen[Bearbeiten]

  1. Um ein neues Themenportal (z.B. Portal:Politik etc.) anlegen zu können, müssen zum Zeitpunkt des Erstellens mindestens fünf Artikel zum Thema vorhanden sein.
  2. Einem Portal muss (mindestens) eine Kategorie zugeordnet werden. Diese Kategorie kann auch Unterkategorien besitzen.
  3. Rote Links können nicht in Portale eingefügt werden. Es müssen immer fertige Artikel vorhanden sein.
  4. Neue Bundesländer-, Kantone- oder Orts-/Städte-Portale können ebenfalls erst ab fünf Artikeln erstellt werden.
  5. „Bundesland- und Städteportale“ werden nur für deutschsprachige Regionen angelegt.
  6. Länder- bzw. Staatenportale können weltweit angelegt werden.
  7. Portale beginnen immer mit [[Portal:...]], dann folgt das Thema.
  8. Alle Portale werden (nach und nach) automatisch auf Dynamic Page List (DPL) umgestellt. Das bedeutet, dass die Artikel automatisch eingelesen werden. Bitte Artikellinks nicht manuell einfügen.
  9. Portale sind ausschließlich dazu da, Wikinewsartikel aufzulisten. Alles andere ist verboten und wird entfernt. Bleibt nichts mehr übrig, wird das Portal gelöscht.
  10. Neu angelegte Portale werden auf dieser Seite thematisch bzw. geografisch eingeordnet und verlinkt.

Vorgeschlagene neue Regeln zum Anlegen von Portalen[Bearbeiten]

  1. Für ein neues Portal zur Artikelpräsentation sollten vor Erstellung mindestens fünf passende veröffentlichte Artikel vorhanden sein.
  2. Die Artikelpräsentation sollte mit DPListen erfolgen.
  3. Nur veröffentlichte Artikel sollten präsentiert werden.
  4. (weggefallen)
  5. Portale zu subnationalen Gebilden sollten nur für deutschsprachige Regionen angelegt werden.
  6. (weggefallen)
  7. Portale befinden sich im Portalnamensraum.
  8. (wegfallen)
  9. Portal dienen vornehmlich der Artikelpräsentation. Abweichende Portalinhalte sollten vorher zur Diskussion gestellt werden (vielleicht Testportal als Benutzerunterseite), da sie ansonsten womöglich gelöscht werden.
  10. (weggefallen)

Begründungen[Bearbeiten]

  1. Der Begriff Themenportal ist ein wenig veraltet und stammt aus der Zeit, wo wir keinen Portalnamensraum hatten/nutzten. Das Beispiel habe ich herausgenommen. Das wäre vielleicht etwas für eine Hilfeseite.
  2. DPListen erfordern mindestens eine Kategorie. In der Annahme, dass dies gemeint ist.
  3. In der Annahme, dass dies gemeint ist.
  4. Bezüglich der Fünf-Artikel-Regel unnötig, da bereits in Regel Nummer 1 behandelt. Portale zu Bundesländern und Kantonen bestehen bereits.
  5. Verallgemeinert und konkretisiert, was wohl gemeint ist. Vielleicht sollte deutschsprachige Regionen noch näher erläutert werden.
  6. Ich war mir unsicher, ob auch hier die Fünf-Artikel-Regel gilt. Wenn ja, so ist bereits alles mit Regel Nummer 1 und vorgeschlagener Regel Nummer 5 geregelt.
  7. Verküpfung von Portal und Portalnamensraum betont. Alles weitere ergibt sich von selbst.
  8. Vorgeschlagene Regel Nummer 2 und die restliche Regeln zum Anlegen von Portalen regeln auch dies.
  9. Konstruktiver Hinweis, insbesondere Portal:Lottozahlen und Portal:Wetter berücksichtigt.
  10. Nicht richtig, da bereits die Portale zu Orten auf Unterseiten aufgelistet werden. Es ist klar, dass benötigte Listen und Übersichten bei Bedarf angelegt werden. Spezial:Newpages informiert seit Mai 2006 auch seperat über neuangelegte Portale.

Ich hoffe, ich habe mich mit den Nummerierungen nicht vertan. MfG --Blaite 02:05, 27. Mai 2006 (CEST)

Antwort Nachrichtenschreiber2[Bearbeiten]

Stellungnahme zu Änderungsvorschlägen: (Danke für die Vorschläge) –

  1. Änderung nicht okay. - “fünf passende veröffentlichte Artikel“ – die Formulierung ist unglücklích gewählt. Das passende sollte herausgenommen werden. Das ist ein subjektiver Begriff, den man nicht als Regel festmachen kann. Jeder empfindet das Wort „passend“ als etwas anderes. Der restliche Satz ist in Ordnung.
  2. Ja, okay.
  3. Änderung nicht okay. Da wissen nur Insider was gemeint ist. Zumindest muss der Hinweis auf rote Links verbleiben.
  4. Änderung nicht okay. Da sollte die alte Formulierung bleiben, da am häufigsten von Newbies Regional-Portale angelegt werden.
  5. Änderung nicht okay. Zu hochgestochene Formulierung. Warum nicht klar und verständlich schreiben, was gemeint ist ?
  6. Änderung nicht okay. Da sollte die alte Formulierung bleiben. Dieser Punkt ist relativ neu und noch nicht allgemein bekannt. Wurde erst kürzlich eingefügt.
  7. Verstehe die Begründung für den Entfall nicht.
  8. Nr. 8 kann entfallen.
  9. Ja, okay.
  10. Änderung nicht okay. Wir sehen ja, dass das Verlinken in die Portal-Seite nicht immer funktioniert. Das ist aber eine wichtige Seite. Wer trotzdem nicht auflisten mag, soll es eben bleiben lassen (es kommt schon jemand, der es für ihn tut) – aber generell sollte der Hinweis erscheinen.

Gruß -- Nachrichtenschreiber2 10:29, 27. Mai 2006 (CEST)

1. Mit passend wollte ich zum Thema ersetzen. Mir ist beides gleich.
3. Hm, rote Links sind ja sowieso außerhalb speziell gekennzeichneter Bereiche nicht erwünscht. Nur veröffentlichte Artikel sollten präsentiert werden. durch ein nachfolgendes Keine rote Links. ergänzen?
4. und 5. Dazu ist w:Kategorie Diskussion:Subnationale Entität ganz interessant.
6. Hängt in der Form natürlich von 4. und 5. ab. Ansonsten ist natürlich eine Sonderregel für Portale zu Staaten notwendig.
7. Enfällt nicht, sondern wird umformuliert. Ansonsten sollten Portale und der Portalnamensraum auf Hilfeseiten erläutert werden. Ich bin mir unsicher, ob hier Nummer verwechselt werden.
10. Okay. :) Dann aber in der korrekten Form, also mit Hinweis auf die Unterseiten für Orte.
MfG --Blaite 11:07, 27. Mai 2006 (CEST)


Antwort Wolf-Dieter[Bearbeiten]

  • Regel 1 (fünf Artikel zur Neuanlage eines Portals): Formulierung ist mir egal, ansonsten okay. Ich finde nur, dass es nicht unbedingt die erste Regel sein sollte. Dies verführt so manchen womöglich zu der unrichtigen Annahme, es könnten zu beliebigen Themen Portale angelegt werden, wenn dazu fünf Artikel in einer Kategorie stecken. An erster Stelle (bei der Formulierung solcher Regeln) sollte immer eine inhaltliche Überlegung stehen. (Evtl. könnte man den Sinn von Portalen auch in einer Präambel verdeutlichen, dann wäre die Reihenfolge der Regeln nicht so wichtig.)
  • Regel 2 (nur noch DPL), bin ich dafür, alles andere ist einfach zu zeitaufwändig.
  • Regel 3 (Nur veröffentlichte Artikel), finde ich selbstverständlich.
  • Regel 4 (neue Bundesland- usw. Portale) kann entfallen wegen (1).
  • Regel 5 (Regionalportale) andere Formulierung, vielleicht so: „Portale zu Regionen eines Landes werden nur für Verwaltungseinheiten deutschsprachiger Länder angelegt“.
  • Regel 6 (weltweite Anlage von Länder- und Staatenportalen): dafür, unbedingt (Regeln wie sonst auch)
  • Regel 7 (Namensraum) Die Formulierung versteht so nicht jeder. Besser: Portale beginnen immer mit dem Präfix „Portal: ...“.
  • Regel 8 (Umstellung auf DPL) durch Regel 2 überflüssig geworden, aber faktisch sind ja noch nicht alle Portale umgestellt, das bleibt noch zu erledigen.
  • Regel 9 (Eingrenzung auf Darstellung von Artikeln) prinzipiell stimme ich dem zu, ich habe für mich schon mal überlegt, ob man nicht auch zu älteren Artikeln sozusagen ein Archivportal einrichten könnte (Ansätze dazu stecken in den von mir zuletzt geänderten Portalen:Iranisches Atomprogramm und CIA.
  • Regel 10 (Verlinkung auf der Projektseite) halte ich immer noch für wichtig, als Ergänzung nach „... auf dieser Seite“ wäre ja möglich: „... oder ihren Unterseiten“ (womit die Seiten für die Städteportale) gemeint sind. Dann hat man ja alles zusammen. (Mir schwebte im Übrigen auch immer noch mal die Idee vor, alle Portale auf einer Projektseite per DPL zu erfassen, so dass eine Pflege von Hand nicht mehr erforderlich wäre; bisher aber noch unausgegoren).
  • Regel 11 (fehlt bisher): Thematische Ausrichtung der Portale. Gemeint ist hier: thematisch offen oder geschlossen. Dazu wurde ja schon mal kontrovers diskutiert. Also solche Portale wie Portal:Mordfall Marc Hoffmann halte ich für nicht sinnvoll, weil sie nur eine kurzfristige Aktualität besitzen. Die Frage war hier, ob solche zeitlich „geschlossenen“ Portale bei internationalen Sportereignissen eingerichtet werden dürfen oder nicht oder ob eher Portale mit einem Oberbegriff (wie „Fußballweltmeisterschaft“ oder „Olympiade“) eingerichtet werden sollten, in dem dann die jeweils aktuellen Ereignisse über eine Untergliederung der Portale erreicht werden könnte. Persönlich finde ich die Frage im Einzelfall nicht so entscheidend. Aber es geht auch um die prinzipielle Frage: Wollen wir das? Die Alternative lautet also: Wollen wir Portale, die theoretisch unbegrenzt laufen können oder soll es prinzipiell möglich sein, Portale anzulegen, die nur eine zeitlich begrenzte Laufzeit haben (also z.B. „Fußballweltmeisterschaft 1996“ zuletzt Cypers Portal:Hurrikan Katrina, das inzwischen im Portal:Hurrikans aufgegangen ist) und dann nicht mehr erweitert werden können und als Portalleichen fortexistieren bis zum Sankt-Nimmerleinstag – oder soll es über Ausnahmegenehmigungen im Konsensverfahren geregelt werden (oder sollen solche Portale vielleicht nur eine begrenzte Existenz haben, also nach einer Gnadenfrist einfach gelöscht werden?) --Wolf-Dieter 18:48, 29. Mai 2006 (CEST)

Antwort Genius[Bearbeiten]

Bitte denkt bei neuen Regeln daran, sie so zu verfassen, dass auch Neulinge verstehen was gemeint ist. Etliches was da oben in den Vorschlägen steht, ist auch mir unverständlich. Und lieber einen Punkt zu viel, der evtl. doppelt ist, als einen zu wenig. -- Genius 10:40, 27. Mai 2006 (CEST)

Das erachte ich auch als sehr sinnvoll. Empfehlungen (Regeln), die keiner versteht, können von niemandem beherzigt (befolgt) werden. Ich erachte es aber auch als sehr notwendig, dass die Empfehlungen eindeutig und technisch wie inhaltlich korrekt sind. Erläuterungen, Beispiele und ähnliches sollte geeignet ausgelagert und dargestellt werden. Eine eigen Hilfeseite, die klar verständlich erklärt, wie ein Portal anzulegen ist, wäre da meiner Meinung nach eine gute Lösung. MfG --Blaite 11:09, 27. Mai 2006 (CEST)
Das Thema Portale, egal ob sie Themenportal heißen oder Portal ist für normale Benutzer nicht mehr durchschaubar. Wann ein Portal gesetzt wird und wann nicht. In welcher Klammer usw. Daher beschäftige ich mich mit Portalen nicht. Das sollen bitte die tun, die das Portalthema erstellt haben. -- Eike 16:11, 27. Mai 2006 (CEST)

Antwort Dion[Bearbeiten]

Bin mit den Änderungsvorschlägen von Wolf-Dieter einverstanden. Die Regel Nr. 11 sollte tatsächlich eingearbeitet werden. Mich wundert nur, dass da noch Diskussionsbedarf bestehen soll, denn das Thema war durchdiskutiert. Und wir hatten danach alle Portale „offen“ angelegt. Mit Überbegriffen wie „WM“ oder „Olympiade“. Nachdem bei der damaligen Diskussion mehrheitliche Einigung bestand und damals auch kein Veto kam bzw. keinerlei Widerspruch kam (was problemlos möglich gewesen wären, denn wir hatten tagelang herumdiskutiert) – sollten wir jetzt diese Diskussion als Grundlage für die offene Regelung hernehmen und den Punkt umsetzen. Sollte danach dennoch eine erneute Diskussion über „offen“ oder „geschlossen“ gewünscht werden, müssten wir eh komplett von vorne beginnen. Die Diskussion vom März 2006 über dieses Thema dort weiterzuführen wo sie aufgehört hatte, hat IMO nicht viel Sinn. Damals war die Sachlichkeit in der Diskussion nicht mehr gegeben. Gruß -- Dion 13:45, 3. Jun. 2006 (CEST)

Ergänzung zum obigen Regeländerungsvorschlag[Bearbeiten]

Regeln zum Anlegen von Portalen sollte durch Portalregeln ersetzt werden. Wenn man sagt, wie alle Portale sein sollen würde dies automatisch auch für potentiell neue Portale gelten.

Dürfen jene Teile des Änderungsvorschlags umgesetzt werden, bei denen zugestimmt wurde? Bisher hat sich da nur ein weiterer Benutzer beteiligt. Falls ich noch warten soll, wäre ein ungefähre Frist nett. Noch eine Ankündigung auf einer besonderen Projektseite? MfG --Blaite 17:17, 29. Mai 2006 (CEST)

Die Teile mit Konsens dürften m.E. angegangen werden. Die Diskussion hier läuft ja schon ein paar Tage. Evtl. wäre ein Hinweis im Pressestammtisch angebracht. Gruß --Wolf-Dieter 18:49, 29. Mai 2006 (CEST)

Zusammenfassung obiger Regeländerungsvorschläge[Bearbeiten]

Portalregeln – Grundlegende Regeln für Portale, die gleichermaßen bestehende und zukünftige Portale betreffen.

0. Eventuell Sinn von Portalen in einer Präambel verdeutlichen.
1. Für ein Portal zur Artikelpräsentation sollten mindestens fünf zum Thema veröffentlichte Artikel vorhanden sein.
2. Die Artikelpräsentation sollte mit DPListen erfolgen.
3. Nur veröffentlichte Artikel sollten präsentiert werden. Keine roten Links.
4. Subnationale Entität wäre hier als Begriff sehr nützlich. Inhaltlich würde sich nichts ändern.
5. Subnationale Entität wäre hier als Begriff sehr nützlich. Inhaltlich würde sich nichts ändern.
6. Subnationale Entität wäre hier als Begriff sehr nützlich. Inhaltlich würde sich nichts ändern.
7. Portale sollten sich im Portalnamensraum befinden. „Portalnamensraum“ verweist auf eine Hilfeseite, auf welcher der Namensraum oder alle Namensräume erläutert wird/werden.
8. Entfällt.
9. Portale dienen vornehmlich der Artikelpräsentation. Abweichende Portalinhalte sollten vorher zur Diskussion gestellt werden, da sie ansonsten womöglich gelöscht werden. Hierbei böte sich ein Beispielportal als Benutzerunterseite an.
10. Alle Portale werden auf der Seite Wikinews:Portale aufgeführt. Bedarfsweise erfolgt dies teilweise oder vollständig auf einer oder mehrerer ihrer Unterseiten.

Zur Regel 0: Es böte sich an, Regel Nummer 9 als erste Regel zu nehmen. Darin findet sich auch der Sinn von Portalen wieder.
Zu Regeln 4 bis 6: Subnationale Entität wäre hier als Begriff sehr nützlich. Dies könnte auf einer Hilfeseite soweit näher erläutert werden, so dass bedarfsweise Portale zu einem beliebigen Staat anlegt werden und gleichzeitig kein Portal zu einer beliebigen subnationalen Entität außerhalb deutschsprachiger Regionen angelegt wird.
Zur Regel 8: Nachfolgende Regeln könnten hinsichtlich der Nummerierung ja nachrücken.
Zur nichtaufgeführten Regel 11: Darüber könnte im Anschluss diskutiert werden.
Ich hoffe, ich bin mit den Zahlen nicht durcheinander gekommen. MfG --Blaite 22:21, 2. Jun. 2006 (CEST)

Ich wäre für den Begriff „substaatliche Einheit“. „Entität“ ist zu ungewohnt und muss erst umständlich erklärt werden. --Wolf-Dieter 17:42, 3. Jun. 2006 (CEST)
Damit könnte ich auch leben. :) MfG --Blaite 17:50, 3. Jun. 2006 (CEST)

1. Portale dienen vornehmlich der Artikelpräsentation. Abweichende Portalinhalte sollten vorher zur Diskussion gestellt werden, da sie ansonsten womöglich gelöscht werden. Hierbei böte sich ein Beispielportal als Benutzerunterseite an.
2. Für ein Portal zur Artikelpräsentation sollten mindestens fünf zum Thema veröffentlichte Artikel vorhanden sein.
3. Die Artikelpräsentation sollte mit DPListen erfolgen.
4. Nur veröffentlichte Artikel sollten präsentiert werden. Keine roten Links.
5. Portale zu substaatlichen Einheiten sollten nur für deutschsprachige Regionen angelegt werden.
6. Portale sollten sich im Portalnamensraum befinden.
7. Alle Portale werden auf der Seite Wikinews:Portale aufgeführt. Bedarfsweise erfolgt dies teilweise oder vollständig auf einer oder mehrerer ihrer Unterseiten.

  • „Portalnamensraum“ verweist auf eine Hilfeseite, auf welcher der Namensraum oder alle Namensräume erläutert wird/werden.
  • „substaatlichen Einheiten“ verweist auf eine Hilfeseite, auf der dies näher erläutert wird.
  • „deutschsprachige Regionen“ verweist auf eine Projekt(unter)seite, auf der diese genannt werden.

So, nochmals erneuert. Jetzt mit neuer Nummerierung. MfG --Blaite 18:41, 3. Jun. 2006 (CEST)

Prima. Mir gefällt besonders die Art, wie du in diesem Fall die Diskussion zuerst angestoßen, dann begleitet und nach Kompromissen gesucht und schließlich den Diskussionsstand zusammengefasst hast. Auch wenn sich nicht so viele Benutzer hier eingebracht haben (was mit der Gesamtsituation zusammenhängt), so stimmt mich dein Vorgehen hier sehr hoffnungsvoll im Hinblick auf die weitere Zusammenarbeit. Sorry, das musste jetzt mal gesagt werden. Jeder braucht doch mal ein positives Feedback, oder? Gruß --Wolf-Dieter 18:49, 3. Jun. 2006 (CEST)
Ja. Mal schauen. MfG --Blaite 19:37, 3. Jun. 2006 (CEST)

Keine „Arbeitsseiten“ im Portalnamensraum als Regel (ein Vorschlag)[Bearbeiten]

Ich möchte vorschlagen, eine weitere Regel/Empfehlung aufzunehmen. Keine „Arbeitsseiten“ im Portalnamensraum. Es gibt die Möglichkeit, ein zufälliges Portal aufzurufen. Das wäre dann eine Art Einladung an neugierige. Wenn es aber „Arbeitsseiten“ als Unterseite von Portalseiten gibt, so könnte man auch mal eine solche erwischen. Je nachdem wie das Verhältnis von (echten) Portalseiten und „Arbeitsseiten“ als Portalunterseiten aussieht, wirkt dann ein solches Angebot als fehlerhaft. Als alternativen Aufbewahrungsraum von „Arbeitsseiten“ würde ich den Projektnamensraum vorschlagen. Durch geeignete Präfixe im Namen der Seiten wäre das auch sehr übersichtlich zu handhaben. MfG --Blaite 17:12, 4. Jul. 2006 (CEST)

Struktur für Portale (ähnlich der für die Kategorien)[Bearbeiten]

Ich würde es begrüßen, wenn sämtliche Portale in eine Struktur passen würden, die ähnlich derer der Kategorien ist. Ich meine eine Struktur, bei der alle Portale ein übergeordnetes Portal haben und es insgesamt ein Portal an der Spitze gibt. Dieses Portal der Portale wäre mit ein Aushängeschild und könnte gut als Ausgangspunkt dienen, da so alle anderen Portal erreicht werden könnten.

Wenn man sich die Auflistung auf Wikinews:Portale – diese sollte meiner Meinung nach auf eine Unterseite verschoben werden – anschaut, so wird man nur wenige Lücken finden, die es zu schließen gilt. MfG --Blaite 17:17, 4. Jul. 2006 (CEST)

Diesen Vorschlag unterstütze ich prinzipiell. Vieles ist ja auch schon angelegt. Es wäre schön, wenn man das hierarchisch weiter so durchstrukturieren könnte, dass man sich von oben nach unten von einem Portal zum nächsten - zur nächsten Ebene - durchhangeln könnte. --Wolf-Dieter 17:21, 4. Jul. 2006 (CEST)

Portal G8-Gipfel in Heiligendamm 2007[Bearbeiten]

Ich fände ein derartiges Portal gut, zum Beispiel, um es im entsprechenden Wikipedia-Artikel zu verlinken, aber auch so um einen Überblick zu geben. Es gibt schon mehrere Artikel zum Thema, weitere werden wahrscheinlich folgen. Dagegen spricht die informelle Regel, dass es keine Portale über Ereignisse geben soll, die in sich abgeschlossen sind oder dies zu einem bestimmten Zeitpunkt sein werden. Daher gab es kein Portal zur Fußabll WM 2006, sondern nur das Portal:Fußball-Weltmeisterschaft. Keine der Regeln auf Wikinews:Portale spräche gegen dieses Portal. Die oben genannte Regel kann ich dort und auch auf Hilfe:Portale nicht finden. Gibt es dazu Meinungen? Gruß --sonicR 20:25, 11. Mai 2007 (CEST)

Zumindest auf Hilfe:Portale gibt es folgenden Hinweis: „Portale sollten besonders zu Themen eingerichtet werden, die in Wikinews regelmäßig wieder vorkommen.“ Das sehe ich bei diesem Portal eigentlich nicht. Wie lange soll ein solches Portal, zu dem dann keine neuen Artikel mehr erscheinen werden, bestehen bleiben? Vor kurzem wurde bspw. das Portal:Mordfall Marc Hoffmann gelöscht. Es bestand zwei Jahre oder so, tauchte in allen übergeordneten Listen usw. auf, aber sobald ein solcher Fall vorbei ist, erfüllt ein solches Portal eigentlich keinen Sinn mehr. Ähnlich sehe ich es beim G8-Gipfel. Ich würde eher vorschlagen, ein allgemeines Portal zum Thema G8 einzurichten. Das ließe sich dann trotzdem bei Wikipedia verlinken und es könnte sowohl ältere als auch noch künftige Artikel aufnehmen, da sich diese Kategorie wohl weiter füllen wird. Das ist jedenfalls meine Meinung. Es grüßt dich, --Wolf-Dieter 20:55, 11. Mai 2007 (CEST)
Gibt es denn schon eine entsprechende Kategorie? MfG Blaite 21:23, 11. Mai 2007 (CEST)
Es gibt ja die Kategorie:G8. Gruß --Wolf-Dieter 22:31, 11. Mai 2007 (CEST)
17 Artikel aus zwei bis drei Jahren. Ich könnte dafür auf ein Portal G8 verzichten. Dann lieber erstmal ein Portal, welches Artikel präsentiert, die vom Thema her politisch weltweit relevant sind. MfG Blaite 13:26, 12. Mai 2007 (CEST)

Portalregeländerung 2590[Bearbeiten]

Ich würde gerne die momentanen Regeln ein wenig ändern und mindestens zwei weitere Regeln hinzufügen.

Die Regel 2 lautet momentan Für ein Portal zur Artikelpräsentation sollten mindestens fünf zum Thema veröffentlichte Artikel vorhanden sein. Ich finde, dass es nicht ausreicht, dass da fünf Artikel sind. Ich finde, ein Portal sollte dauerhaft nur dann Bestand haben, wenn es auch dauerhaft neue Artikel dazu gibt. Ich möchte jetzt nicht Portale löschen, aber da wo es sich anbietet, sollte vielleicht erstmal und erstmal ausschließlich ein Portal zu einem übergeordneten Thema vorhanden sein.

Die Regel 5 lautet momentan Portale zu substaatlichen Einheiten sollten nur für deutschsprachige Regionen angelegt werden. Das widerspricht dem Gebot der Neutralität. Im Zusammenhang mit meinem Vorschlag zur Änderung der Regel 2, sehe ich da auch keine Probleme.

Eine Regel 9 soll festlegen, dass es zu einem Portal eine entsprechende Kategorie geben soll, die einerseits das Portal kategorisiert und andererseits die Artikel für das Portal bereitstellt.

Eine Regel 10 soll darauf hinweisen, dass es keine gute Idee ist, ein Portal aus der Schnittmenge zweier Kategorien zu bilden.

MfG Blaite 18:51, 26. Mai 2007 (CEST)

Zu einer Änderung der Regel 2 gibt es von mir Zustimmung. Es werden gelegentlich mal Portale angelegt, weil zufällig mal ein paar Artikel zu einem Thema erschienen sind (das „Portal:Mordfall Marc Hoffmann“ war so ein Beispiel, wurde inzwischen gelöscht).
Gegen eine Änderung der Regel 5 hätte ich auch nichts.
Eine vorgeschlagene Regel 9 entspricht ohnehin der Praxis, also auch sinnvoll.
Zu Regel 10 kann ich nur sagen: Ich halte es für eine sehr gute Idee, deshalb ich ja auch mehrere solcher Portale angelegt! Portale anzulegen, die nur eine einzelne Kategorie verwenden, finde ich ziemlich langweilig. Dann kann man ja gleich die Kategorie nachschlagen. Außerdem ist DPL ja gerade so angelegt, dass das möglich ist. Ich sehe nicht ein, warum das jetzt unmöglich gemacht werden soll. Die Kategorien haben ja eine logische Struktur. Portale bieten ja gerade die Möglichkeit über Kategoriegrenzen hinweg Artikel zu präsentieren. Auf diese Möglichkeit möchte ich eigentlich nicht verzichten. Man muss dann außerdem nicht so viele neue Kategorien anlegen, nur um solche Portale füllen zu können. Ein Beispiel ist die Kategorie:Kind (weltweit). Diese Kategorie wird von mehreren Portalen benutzt:

Ich halte das so für sinnvoll. Daher spreche ich mich gegen eine solche vorgeschlagene Einschränkung der Portalregeln aus. Gruß --Wolf-Dieter 15:37, 15. Jun. 2007 (CEST)

Dein Beispiel ist mal wieder so eine Sache für sich. :)
Ich hatte extra soll darauf hinweisen, dass es keine gute Idee ist gewählt. Also kein strenges Verbot o. ä. Es ist wirklich keine gute Idee. Es mag Ausnahmen geben. MfG Blaite 15:48, 15. Jun. 2007 (CEST)

Nachdem ich bereits im letzten August die Regel „Portale zu substaatlichen Einheiten sollten nur für deutschsprachige Regionen angelegt werden.“ entfernt habe, habe ich nun die Regel 2 von „Für ein Portal zur Artikelpräsentation sollten mindestens fünf zum Thema veröffentlichte Artikel vorhanden sein.“ zu „Bevor ein Portal erstellt wird sollten mindestens fünf zum Thema veröffentlichte Artikel für die Artikelpräsentation vorhanden sein.“ geändert. So kann eine eigene Regel für die mögliche Entsorgung oder Eingliederung in ein übergeordnetes Portal formuliert werden, falls ein Portal zwar über fünf Artikel hat, diese aber beispielsweise alle oder überwiegend aus der Zeit vor dem März 2006 sind. MfG Blaite 17:35, 19. Jan. 2008 (CET)

600 Portale[Bearbeiten]

Die folgende Diskussion wurde vom Pressestammtisch hierher kopiert --Wolf-Dieter 21:51, 7. Mai 2011 (CEST)

Hallo! Es gibt nun 600 Portale. „Bevor ein Portal erstellt wird, sollten mindestens fünf zum Thema veröffentlichte Artikel für die Artikelpräsentation vorhanden sein.“ Andersherum: Würde für jedes Thema, zu dem mindestens fünf veröffentlichte Artikel für die Artikelpräsentation vorhanden sind, ein Portal erstellt, so hätten wir 6.000 Portale. Ich schlage hiermit vor, dass die Regel dahingehend geändert wird, dass es fünfzig und nicht lediglich fünf Artikel sind. Für die meistbenutzten Kategorien sollten dann die Portale vervollständigt werden. Viele Grüße --Holger 20:43, 3. Feb. 2010 (CET)

Hallo Holger I, müssten damit nicht zwangsläufig viele Städteportale (zumindest aus dem Bereich Deutschlands) gelöscht werden? Andersherum gefragt: Ist der Wert fünfzig nicht ziemlich hoch gegriffen? Man müsste zunächst vielleicht mal gucken, wieviele gegenwärtig existierende Portale dann wieder gelöscht werden müssten. Oder meinst du das als Regel für die Zukunft? (Auch dann hätten viele deutsche Städte wahrscheinlich keine Chance jemals ein Portal zu werden.) Gruß --Wolf-Dieter 21:37, 3. Feb. 2010 (CET)
Ich habe nun die Projektseite Kategorien und Portale angelegt. Die Tabelle zeigt, dass da einiges zu tun ist. Ich denke, wir sollten durchaus von oben nach unten arbeiten. Fünf Artikel in fünf Jahren ist im Vergleich zu fünf Artikeln vor fünf Jahren relativ wenig. Als Kompromiss könnte ich mir auch 35 Artikel als Grenze vorstellen. Viele Grüße --Holger 20:01, 5. Feb. 2010 (CET)
Okay, 35 als Maß für zukünftige Portale? Eine Frage ist allerdings, ob die Anzahl der Artikel als einziges Kriterium für die Erstellung eines Portals hinreichend ist. Manche Portale wurden früher ja auch eher „auf Zuwachs“ hin angelegt, weil man der Meinung war, so ein Portal ist aus systematischen Gründen wichtig. Mit Systematik ist in diesem Zusammenhang gemeint, dass man zum Beispiel für alle (Bundes- und andere) Länder ein Portal haben möchte oder z.B. für die großen Weltfirmen. Gruß --Wolf-Dieter 20:18, 5. Feb. 2010 (CET)
Dem Wortlaut der Regel nach ging es immer um das Anlegen, nicht um das Behalten. Das wäre bei einer Zahl größer fünf umso wichtiger. Wenn sich zeigt, dass für mehr als die Hälfte einer Gruppe Portale angelegt sind, weil die Zahl der Artikel erreicht wurden, könnte man durchaus darüber nachdenken, für die andere Hälfte auch Portale anzulegen. Das wäre bei Ländern sinnvoll. Bei großen Weltfirmen weniger, da jedes Unternehmen natürlich eine große Weltfirma ist, aus der richtigen Sicht, natürlich. Viele Grüße --Holger 21:52, 5. Feb. 2010 (CET)
Dann wären die Regeln bei Wikinews:Portale noch zu überarbeiten. Gruß --Wolf-Dieter 22:54, 8. Feb. 2010 (CET)
Ich habe da jetzt die „fünf“ durch „35“ ersetzt. Viele Grüße --Holger 20:39, 10. Feb. 2010 (CET)