Wikinews:Meinungsbild/Umwandlung einiger AS-Vorlagen in Hinweise

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vorschlag

Es gibt momentan sieben Artikelstatusvorlagen. Diese würden auf zwei reduziert und zwar auf die bereits vorhandenen Vorlagen Artikelstatus: Im Entstehen und Artikelstatus: Fertig. Die anderen Vorlagen sollen in ihrer Verwendung nunmehr Hinweise sein.

Laufzeit

Das Meinungsbild ist beendet.
Es begann am 01.04.2007 um 00:00 Uhr und endete am 14.04.2007 um 23:59 Uhr.
Hier kannst Du Deine Stimmberechtigung überprüfen.

Teilnahmeberechtigung bei diesem Meinungsbild

Bitte Wikinews:Stimmberechtigung bei Meinungsbildern und Adminkandidaturen beachten.

Abstimmung

Dafür

  1. Blaite 14:38, 1. Apr. 2007 (CEST)
  2. Karin (Chirak) 15:04, 1. Apr. 2007 (CEST)
  3. --Amsel 21:21, 3. Apr. 2007 (CEST)
  4. --Wolf-Dieter 22:53, 3. Apr. 2007 (CEST)
  5. Sean Heron 17:53, 4. Apr. 2007 (CEST)
  6. --Tilman 20:00, 4. Apr. 2007 (CEST)
  7. --sonicR 18:37, 8. Apr. 2007 (CEST)
  8. --Angela H. 15:23, 14. Apr. 2007 (CEST)

Dagegen

  1. --JARU 08:24, 11. Apr. 2007 (CEST) (Jeder einzelne AS hat durchaus seine Berechtigung / Hinweise sollen nur der Bearbeitung des Textes dienen!)

Enthaltung

  1. Vom Prinzip spricht nichts dagegen. Aber die unbedingte Notwendigkeit einer Änderung geht aus dem Meinungsbild nicht hervor. Daher möchte ich mich enthalten. Grüße --Franz 22:34, 3. Apr. 2007 (CEST)

Kommentare

Ich finde das Meinungsbild durchaus interessant; ich muss aber kritisch anmerken, dass mir der Vorschlag etwas "lax formuliert" vorkommt. Bei einem Meinungsbild sollte möglichst versucht werden, ganz genau zu bennenen, was verändert wird und wie viele AS-Vorlagen Hinweisen weichen sollen – „momentan vier, fünf oder sechs Artikelstatusvorlagen“ ist mir einfach viel zu vage. Sop, jetzt gucke ich mal, wie ich abstimme :-) Tilman 23:31, 3. Apr. 2007 (CEST)
Ich habe das oben mal deutlicher hingeschrieben. (Allerdings denke ich, dass es weniger um die Vorlagen als um die Artikelstatusse selbst geht.) Gruß --Wolf-Dieter 17:23, 4. Apr. 2007 (CEST)
Mich würde auch nochmal interessieren, warum eine solche Änderung erfolgen soll. Grüße --Franz 17:28, 4. Apr. 2007 (CEST)
Noch eine Anmerkung. Wahrscheinlich ist gemeint:

Es gibt momentan sieben Artikelstatusvorlagen. Diese würden auf zwei (genauer:drei) reduziert und zwar auf die bereits vorhandenen Vorlagen Artikelstatus: Im Entstehen bzw. Im Entstehen und aktuell und Artikelstatus: Fertig. Die anderen Vorlagen sollen in ihrer Verwendung nunmehr Hinweise sein.

Wobei wohl gemeint ist, nicht nur die Vorlagen würden jetzt zu Hinweisen umgearbeitet, sondern die bisherigen Artikelstatusse reduziert - was ja sinnvoll ist, wenn man einmal davon ausgeht, dass rein logisch gesehen, ein Artikel entweder gerade entsteht (bisherige Artikelstatusse: Terminiert, Im Entstehen, Einspruch, Doppelartikel, Aktuell) oder er ist eben fertig und veröffentlicht. Etwas zwiespältig ist die Sache bei dem Einspruch, weil der ja gegen bereits veröffentlichte Artikel erhoben wird. (Die neuerdings - von Blaite - eingeführte Praxis, solche Artikel einfach in den „Artikelstatus: Im Entstehen“ zurück zu versetzen, hat da durchaus einiges für sich.) Es ist wirklich nicht nötig, für einen Einspruch einen eigenen Artikelstatus zu führen, weil das die Abläufe meist verkompliziert. Das ist das Anliegen des Meinungsbildes, so wie ich es verstehe. Der seit einigen Monaten benutzte Mängel-Hinweis hat ja auch schon vieles entkrampft, weil im Vorfeld der Entstehung eines Artikels deutlich gemacht werden konnte, das etwas nicht in Ordnung ist und der Übergang in den anderen Status (Fertig und Veröffentlicht) noch nicht sinnvoll erscheint. Deshalb habe ich oben ja auch dafür gestimmt. Eine andere Frage ist, wie in der Artikelschmiede auf einen Blick deutlich gemacht werden kann, welche Artikel noch diskussionswürdig sind. Ich würde daher vorschlagen, die neuen Vorlagen für Hinweise (einschließlich der Mängelvorlage) auch mit Kategorien (z.B. „Kategorie:Wikinews:Artikelproblem“ oder so) zu versehen, so dass über die Kategorie eine automatische Liste in der Artikelschmiede erzeugt werden kann, die den Überblick über problematische Artikel erleichtert. Gruß --Wolf-Dieter 17:41, 4. Apr. 2007 (CEST)

Ich hatte ja auch schonmal den Vorschlag gemacht, Artikel, die einen Mängelhinweis haben, unter einer eigenen Liste in der Artikelschmiede zu führen. Z.B. mit der Überschrift: "Artikel, die noch einem besonderen Augenmerk bedürfen" (oder so ähnlich). Grüße --Franz 17:45, 4. Apr. 2007 (CEST)
Ich denke auch, dass es Sinn macht die bisherige Aufdröselung in der Artikelschmieder beizubehalten. Und wie du ja auch erklärst ist das über Kategorien und dpl Zauber weiterhin möglich :). daher ist eine Umstrukturierung der Artikelschmiede unabhängig von der Frage der AS Vorlagen. Gruß Sean Heron 17:58, 4. Apr. 2007 (CEST)
P.S. wobei ich neulich die "löschkanditaten" etwas aus dem Blick verloren hab, da sie soweit unten sind...

Artikelstatus Fertig und veröffentlicht sollte auch bei Einspruch gegen die Veröffentlichung NICHT zurückgezogen werden. Veröffentlicht ist und bleibt veröffentlicht. Nacharbeiten am Artikel ja, jedoch dann lediglich AUSKOMMENTIEREN. <!--(auskommenierter Text)-> --JARU 08:32, 11. Apr. 2007 (CEST)

Die Kategorie:Veröffentlicht auszukommentieren bedeutet für die DPL-Listen dasselbe, als würde sie herausgenommen. Ich sehe im Ergebnis keinen Unterschied. Gruß --172.183.53.197 15:21, 14. Apr. 2007 (CEST)