Wikimedia-Spendenaktion erbrachte nicht genug Geld

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:41, 9. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Saint Petersburg (Vereinigte Staaten), 09.01.2006 – In den letzten Wochen führte die Wikimedia Foundation, die unter anderem die freie Internet-Enzyklopädie Wikipedia und auch Wikinews betreibt, eine Spendenaktion durch, um die Kosten für das erste Quartal des Jahres 2006 decken zu können. Die Kosten werden auf 538.500 US-Dollar beziffert, als Spendenziel waren 500.000 US-Dollar festgesetzt. Es kam zwar die beträchtliche Summe von 350.000 Dollar zusammen, jedoch reicht dies nicht aus, um alle Pläne der Foundation zu realisieren.

Geplant war, mit dem gespendeten Geld neben den Kosten für Datentransfer und Serverbetrieb auch 110 neue Server zu finanzieren. Zusätzlich war geplant, vier hauptamtliche Mitarbeiter einzustellen. Wie das Finanzloch ausgeglichen werden soll, ist noch nicht klar. Werbung auf den Wikimedia-Projekten ist zwar nicht ausgeschlossen, wird aber von Mitgründer Jimmy Wales als „letzte Möglichkeit“ angesehen.

WikiMedia Proejkts1.jpg

In diesem Artikel wird die Wikimedia Foundation oder eines ihrer Projekte erwähnt.
Auch Wikinews ist ein Projekt der Wikimedia Foundation.

Quellen

  • derstandard.at: „Zu wenig Spenden für Wikipedia“ (09.01.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar