Wikimedia-Konferenz in ZDF heute: „Im Wikiversum geht die Sonne niemals unter“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
WikiMedia Proejkts1.jpg

In diesem Artikel wird die Wikimedia Foundation oder eines ihrer Projekte erwähnt.
Auch Wikinews ist ein Projekt der Wikimedia Foundation.

Frankfurt am Main / Mainz (Deutschland), 04.08.2005 – Anlässlich der Wikimedia-Konferenz „Wikimania“ vom 4. bis 7. August 2005 berichtete das ZDF in seiner heutigen Ausgabe der Nachrichtensendung "heute" über das Projekt Wikipedia. Auf seiner Homepage www.heute.de wird auf die Geschichte und aktuelle Entwicklung von Wikipedia eingegangen: Dieses sei mehr als ein Universallexikon im Internet, sondern vor allem ein „einzigartiges gruppendynamisches Projekt“.

In mehr als 60 Sprachen sei Wikipedia im Netz präsent. Jimmy Wales, Gründer und geistiger Vater von Wikipedia, wird mit den Worten zitiert: „Das macht Wikipedia zu einem Projekt mit Signalwirkung.“

Auch die „kommerzielle Konkurrenz“ bleibt nicht unerwähnt. Nach der Nutzung, gemessen in der Zahl der Zugriffe, habe Wikipedia den „Brockhaus“, „Microsofts Encarta“ oder die „Encyclopædia Britannica“ bereits überholt. Der Brockhaus sehe Wikipedia aber nicht als Konkurrenz. Qualität habe eben ihren Preis. Was Wikipedia fehle, sei „die Konsistenz, die gemeinsame Sprache und die Darstellung des Wissens der Welt aus einem bestimmten Blickwinkel, der immer gleich bleibt.“

Nach Aussage von Jimmy Wales betrachte auch Wikipedia die renommierten Werke wie Brockhaus usw. auch nicht als Konkurrenz, sondern als Ansporn, ebenso hohe qualitative Ansprüche zu erfüllen.

Die deutschsprachige Wikipedia wird in diesem Zusammenhang ebenfalls erwähnt. Es sei jetzt zur Zusammenarbeit mit der Deutschen Bibliothek gekommen, die ihren Datenbestand als Quellenhinweis für weiterführende Literatur zur Verfügung stelle.

Weblinks

Quellen