Welt-Aids-Tag 2006 – Die Situation in Deutschland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 01:24, 2. Dez. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
red ribbon

Leipzig (Deutschland), 02.12.2006 – Auch in Deutschland wurde am 1. Dezember der Welt-Aids-Tag begangen. Das Robert Koch-Institut schätzt, dass in Deutschland zurzeit 56.000 Menschen mit dem HI-Virus infiziert sind. Die Anzahl der Neuinfektionen für das Jahr 2006 wird mit mindestens 2.700 angegeben.

Ein Trend wird von Dr. Aspasia Manos, der Leiterin der AIDS-Beratungsstelle im Gesundheitsamt der Stadt Leipzig, beschrieben. Die Leipziger Internet Zeitung zitiert sie mit den Worten: „Das Risikoverhalten nimmt bei allen Bevölkerungsgruppen zu.“ Das Robert Koch-Institut greift in seiner Pressemitteilung die Gruppe der homo- und bisexuellen Männer besonders heraus. „Männer, die Sex mit Männern haben, sind mit insgesamt 34.000 Infizierten die größte Betroffenengruppe“, heißt es dort.

Themenverwandte Artikel

Quellen