Wasserflugzeug vor der Küste von Miami Beach explodiert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 18:14, 20. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Miami (Vereinigte Staaten), 20.12.2005 – Vor der Küste von Miami Beach ist am Montag ein Wasserflugzeug explodiert. Dabei sind 20 Menschen ums Leben gekommen, bis Montagnachmittag konnten 14 Menschen tot geborgen werden. Unter den Toten befinden sich auch drei Kleinkinder. Augenzeugen berichteten von einer Explosion am Himmel. Die Trümmer fielen in einen Kanal mit dem Namen „Government Cut“. Andere Berichte sprachen davon, das Flugzeug hätte am hinteren Ende gebrannt und es waren Rauchwolken zu sehen. Beim Absturz ins Meer habe sich die Maschine überschlagen.

Bei dem Flugzeug handelt es sich um eine Propeller-Maschine. Sie startete im Miami und wollte zur Insel Bimini zu den Bahamas fliegen. Die Maschine vom Typ „Grumman G73-T“ hatte das Baujahr 1947 und wurde von der 1919 gegründeten Fluggesellschaft Chalk`s Ocean Airways betrieben. Nach Angaben ihres Besitzers Jim Confalone gab es bei der Fluggesellschaft bisher noch nie einen Unfall mit Todesopfern.

Themenverwandte Artikel

Quellen