Wartungsmission zum Hubble-Weltraumteleskop angekündigt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 12:01, 1. Nov. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Das Hubble Weltraumteleskop

Greenbelt (Vereinigte Staaten), 01.11.2006 – Auf einer Pressekonferenz im Goddard Space Flight Center der NASA hat Michael Griffin gestern bekannt gegeben, dass die fünfte und letzte Wartungsmission zum Hubble-Weltraumteleskop (HST) stattfinden wird. Aufgabe der Mission wird es sein, Gyroskope, Batterien und weitere Ersatzteile auszutauschen. Zudem werden zwei neue Instrumente, der „Cosmic Origins Spectrograph“ und die „Wide Field Camera 3“, installiert, welche die Fähigkeiten des Teleskops noch einmal erheblich verbessern sollen.

Die „SM4“ genannte Mission soll als STS-125 zwischen Frühjahr und Herbst 2008 stattfinden. Die siebenköpfige Crew besteht aus Scott D. Altman als Kommandanten, Capt. Gregory C. Johnson als Piloten und den Missionsspezialisten John M. Grunsfeld, Michael J. Massimino, Andrew J. Feustel, Michael T. Good and K. Megan McArthur. Als Orbiter ist die Discovery vorgesehen, der Flug soll elf Tage dauern.

Die Mission ist besonders heikel, weil die ISS aufgrund ihrer anderen Orbitalbahn nicht als „Rettungsinsel“ dienen kann, sollte es an der Discovery zu Beschädigungen kommen, die eine sichere Landung ungewiss erscheinen lassen.

Durch die Mission soll die Funktionsfähigkeit des HST bis ins Jahr 2013 gesichert werden.

Hinweis: Obwohl die Mission SM4 genannt wird, ist es die fünfte Servicemission zum HST. Die Vorläufermissionen waren SM1, SM2, SM3A und SM3B.

Themenverwandte Artikel

Quellen