Trauer um die Fernsehserie „Friends“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Was bleibt für die Fans? Erinnerungen und Werbeartikel

New York (Vereinigte Staaten), 11.10.2005 – Am heutigen Dienstag endet mit einer Doppelfolge von „Friends“ eine der weltweit erfolgreichsten Serien. Joey, Ross, Chandler, Monica, Rachel und Phoebe sorgten in mehr als 150 Ländern für Lachen, Tränen und jede Menge Unterhaltung.

Aus der Teenagerclique wurden Erwachsene, aus Freundschaft wurde Liebe, und die Partner wurden untereinander ausgetauscht. Nachdem alle möglichen Zweierkombinationen bereits durchgespielt wurden, scheint es nicht weiter verwunderlich, dass nun ein Ende der Serie naht.

Im deutschen Fernsehen gilt es in den letzten zwei Folgen nun vor allem noch eines zu klären: Werden Rachel und Ross ein Paar oder etwa doch nicht? Die Antwort gibt es beim „Friends“-Finale um 20:15 Uhr auf ProSieben.

Sie hatten schwere und gute Zeiten gemeinsam zu bestehen und meisterten etliche Beziehungen und das dazu gehörige Gefühlschaos. Im deutschen Fernsehen begann der Erfolg der Sitcom 1996 auf Sat.1. Seit 2000 sind die Protagonisten bei ProSieben zu Hause.

Trotz des Erfolgs war die zehnte Staffel in Gefahr, weil die Darsteller sich aus ihren Rollen herausgewachsen fühlten. Deshalb gab es nur 18 statt der sonst üblichen 24 Folgen in der Staffel. In den USA endete die Sitcom am 6. Mai 2004 mit rekordverdächtigen 52,5 Millionen Zuschauern. Auf alle Fans der „Friends“ warten am Tag des Abschiednehmens noch einmal zahlreiche Überraschungen.

Quellen