Tollwutverdacht bestätigt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Neu-Isenburg (Deutschland), 17.02.2005 – Testergebnisse haben den Anfangsverdacht der Tollwut nach mehreren Organübertragungen heute bestätigt. Die Organspenderin hatte tatsächlich den Tollwuterreger in sich. Zwei Empfänger ihrer Organe sind nun lebensgefährlich erkrankt.

Sechs Patienten hatten Organe der infizierten Person erhalten. Ein Patient hat tollwutspezifische Antikörper in sich, so dass bei ihm die Tollwut bisher nicht ausbrach. Bei drei weiteren Organempfängern haben sich bisher keine Symptome gezeigt.

Themenverwandte Artikel

Quellen