Tod nach 49 Stunden Online-Kriegsspiel

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Seoul (Südkorea), 10.08.2005 – Ein 28-jähriger Südkoreaner ist nach 49 Stunden ununterbrochenen Spielens in einem Internetcafé gestorben.

Nach Polizeiangaben hatte der Mann in dieser Zeit nicht geschlafen und kaum Nahrung zu sich genommen. Er saß vor dem Bildschirm und brach zusammen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er starb. Die Ärzte gehen von einem Herzinfarkt aus. Auslöser war ein Online-Echtzeit-Strategiespiel namens „Starcraft“. Der 28-Jährige trat immer wieder gegen andere Spieler an.

Erst vor wenigen Wochen hatte der Mann seinen Arbeitsplatz verloren, weil er während der Arbeit ständig am Computer spielte.

Quellen