Tim aus Elmshorn tot – jede Hilfe kam zu spät

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:48, 18. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Elmshorn / Itzehoe (Deutschland), 18.11.2005 – Sechs Tage lang hatte die Polizei unter anderem mit Hilfe eines Fotos nach Tim (2) aus Elmshorn gesucht. Nun ist es klar: Tim war, zumindest nach den bisherigen Ermittlungen, bereits am Mittwoch, dem 9. November, tot.

Die Polizei hatte nach viertägiger vergeblicher Suche verstärkt Nachbarn und Personen im Umfeld der Mutter, bei der Tim lebte, und auch des Vaters, der getrennt von ihr lebt, befragt. Ohne Erfolg.

Tim wurde vermutlich am Mittwoch, dem 9. November, von dem Freund seiner Mutter umgebracht. Zumindest hat dieser ein Teilgeständnis abgelegt.

Tims Mutter hatte ihn am Dienstagabend bei ihrem Freund gelassen, der im gleichen Haus auf derselben Etage wohnt. Dieser war ihren Angaben zufolge am Mittwochabend bei ihr vorbeigekommen und hatte behauptet, Tim in sein Bett gebracht zu haben. Sie könne ja später noch mal nach ihm sehen. Als sie ihn dort später nicht vorfand, hatte die Mutter die Polizei gerufen. Sie hatte bei der Vermisstenanzeige angegeben, Tim selbst ins Bett gebracht zu haben, da sie wohl Angst hatte, das Sorgerecht für ihren Sohn verlieren zu können. Sie habe sich schon einmal mit seinem Vater darüber gestritten.

Bisher stellt sich der Verlauf der Ermittlungen wie folgt dar: Nachdem der Freund von Tims Mutter Tim umgebracht hatte, hatte der Freund ihn einen Tag lang in seiner Wohnung gelassen und dann in der Gegend des Hauses seines Vermieters in einer Sporttasche versteckt. Dort wurde Tim am Mittwoch, dem 16. November, von der Polizei gefunden. Das hat auch die Staatsanwaltschaft Itzehoe gestern bestätigt.

Themenverwandte Artikel

Quellen