Tesla Motors wird Batterienlieferant für Daimler

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:24, 16. Jan. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Stuttgart (Deutschland), 16.01.2009 – Die von der Daimler AG geplante Elektroversion des Modells „Smart“ wird mit Batterien ausgestattet, die vom US-Elektroautobauer Tesla Motors geliefert werden. In den Jahren 2009 und 2010 sollen insgesamt 1.000 Fahrzeuge mit Lithium-Ionen-Batterien fahren, auch eine spätere Produktionsausweitung sei denkbar. Zurzeit läuft in London ein Flottenversuch der Daimler AG, allerdings noch mit Batterien älteren Typs. Die ersten Kontakte zwischen beiden Unternehmen kamen 2007 in den Vereinigten Staaten zustande.

Allerdings handelt es sich bei der Vereinbarung nicht um einen Exklusivvertrag, von dem nur Daimler profitiert. Tesla Motors will nach eigenen Angaben weitere Joint-Ventures eingehen.

Bereits im Juli 2008 vermeldete Wikinews, dass die Firma aus den Vereinigten Staaten als Partner für die Stuttgarter Autobauer im Gespräch sei. Seiner Zeit hieß es, dass der Einbau der Akkus zunächst für die Werke in Rastatt und Hambach geplant sei. Ein Manager des Konzerns ließ damals gegenüber der Zeitschift „Automobilwoche“ durchblicken, dass auch ein neues „Kompetenzzentrum für Elektroantriebe“ entstehen solle.

Themenverwandte Artikel

Quellen