Tausende Demonstranten in Jordanien fordern Rücktritt der Regierung

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 23:06, 21. Jan. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Amman (Jordanien), 21.01.2011 – Über 5.000 Menschen zogen am Freitag durch die Innenstadt der jordanischen Hauptstadt Amman um ihrer Forderung nach demokratischen Reformen Nachdruck zu verleihen. Demonstrationen fanden auch in den Städten Karak, Zarka, Irbid, Salt und Tafila statt. Wegen der wirtschaftlichen Probleme in dem Land forderten die Demonstranten den Rücktritt der Regierung von Ministerpräsident Samir Rifai.

Offenbar wurde die Protestbewegung in Jordanien durch die Massenproteste der vergangenen Wochen in Tunesien beflügelt, die dort zum Rücktritt des Präsidenten und dessen Flucht ins Ausland geführt hatten. Auslöser der Massenproteste in Jordanien waren die steigenden Preise.

Eine weitere Forderung der Demonstranten läuft auf eine Infragestellung der gegenwärtigen verfassungsmäßigen Ordnung hinaus, in der der König, zurzeit Abdullah II., den Ministerpräsidenten und die Minister beruft. Die Demonstranten forderten die Durchführung von freien Wahlen zur Wahl der jeweiligen Regierung. Die Demonstranten wandten sich außerdem gegen die im Land um sich greifende Korruption. Nach Auffassung der Demonstranten hat die Regierung bei der Bekämpfung der Korruption versagt. Ähnliche Demonstrationen gab es in der vergangenen Woche.

Quellen