T-Mobile mit Doppelsieg bei der dritten Tour-Etappe

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 19:56, 4. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Valkenburg aan de Geul (Niederlande), 04.07.2006 – Der 27-jährige Nürnberger Radprofi Matthias Kessler hat die dritte Etappe der Tour de France vor seinem Teamkollegen Michael Rogers gewonnen. Auf der Etappe, die vom luxemburgischen Esch-sur-Alzette durch Belgien ins holländische Valkenburg führte, setzte sich der T-Mobile-Profi am letzten Anstieg vom Feld ab und konnte nach 216,5 Kilometern seinen ersten Etappensieg erzielen.

Die Etappe wurde lange Zeit von einer fünfköpfigen Spitzengruppe bestimmt, zu der auch Jens Voigt gehörte. Wenige Kilometer vor dem Ziel war dieser Ausreißversuch allerdings beendet, und es begann eine hektische Schlussphase, in der mit Alessandro Valverde ein weiterer Tourfavorit nach einem Sturz ausschied. Er brach sich das Schlüsselbein und ist damit nach Ullrich, Basso und Mancebo der vierte große Favorit, der bei dieser Tour keine Rolle mehr spielen kann.

Für Tom Boonen reichte es heute wieder nicht zum Etappensieg. Im Ziel durfte er sich dennoch das Gelbe Trikot überstreifen. Der Belgier führt die Gesamtwertung mit einer Sekunde Vorsprung vor dem heute Zweitplatzierten, Michael Rogers, an.

Quellen