Töpfer: Weg vom Erdöl

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Berlin (Deutschland), 06.09.2005 – In einem Interview der Berliner Zeitung sagte der Chef des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), Klaus Töpfer: „Wir müssen unabhängiger vom Öl werden.“ Dies sei wirtschaftlich und umweltpolitisch eine der zentralen Herausforderungen der Zukunft.

Demgegenüber verlangte Töpfer unter anderem den Ausbau erneuerbarer Energien, effizientere Kraftwerke, sparsamere Kraftfahrzeuge, neue Treibstoffe sowie verstärkte Anstrengungen beim Energiesparen.

Der Wirbelsturm „Katrina“ in den USA habe gezeigt, dass die Situation auf den weltweiten Energiemärkten „sehr schnell eskalieren“ könne. „Jetzt wird der dramatische Zwang zum Handeln jedem sichtbar. Wir sollten nicht bis zu den nächsten Katastrophen warten.“ Eine signifikante Senkung der Rohölpreise werde es nicht mehr geben, dafür sei die Nachfrage auf den Weltmärkten viel zu groß.

Themenverwandte Artikel

Quellen