Stuttgart: Christian Ude wurde zum Präsidenten des Deutschen Städtetages gewählt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:48, 5. Mai 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Christian Ude

Stuttgart (Deutschland), 05.05.2011 – Der Oberbürgermeister von München, Christian Ude (SPD), wurde in Stuttgart von fast allen der 800 Delegierten des Deutschen Städtetages zu ihrem Präsidenten gewählt. Dieses Amt hatte er bereits von 2005 bis 2009 inne. Er löst damit die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) ab. Im Präsidium des Städtetages sitzt er seit 1996.

Der Deutsche Städtetag vertritt 3400 Städte. Die CDU und die SPD haben eine Absprache, nach der sie sich turnusmäßig in der Führung des Gremiums ablösen.

Christian Ude versicherte, dass er die Führung in enger Zusammenarbeit mit der zur Vizepräsidentin ernannten Petra Roth übernehmen werde.


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]