Stoiber kündigt Offensive bei Digitalradio DAB an

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Edmund Stoiber

München (Deutschland), 18.12.2004 – Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber erhebt das Digitalradio DAB zur Chefsache und kündigt eine Offensive für DAB an. Im Interview, das Stoiber dem Meinungsbarometer gab, erklärte er: „Digitalisierung ist die Technik der Zukunft. (...) Da kann auch der Hörfunk nicht als analoge Insel fortexistieren, ohne an Bedeutung zu verlieren. Die in Deutschland entwickelte Technik DAB ermöglicht bessere Empfangsqualität, zusätzliche Dienste und einen ökonomischeren Umgang mit Frequenzen.“

Es soll nun eine konzertierte Aktion aller Marktteilnehmer geben: der Einzelhandel werde Geräte vorrätig haben, die Rundfunkanstalten werden verstärkt für DAB-Angebote werben. Automobilhersteller sollen verstärkt DAB-Geräte in ihre Fahrzeuge einbauen.

Ist DAB in Großbritannien und Dänemark bereits ein Renner, sind die Verbraucher aus dem Mutterland von DAB, die Deutschen, sehr zögerlich. In bereits 40 Ländern wird DAB eingesetzt. Es wurden mehr als zwölf Millionen Geräte verkauft. Dadurch sind die Gerätepreise bereits deutlich gefallen. Autoradios mit DAB und UKW-Empfang sind im Fachhandel bereits ab 250 Euro zu erwerben. Die Technik gilt heute als ausgereift.

DAB soll die analogen Verfahren, beispielsweise UKW ablösen. In Deutschland wurde DAB im Jahr 2000 eingeführt und ist heute fast flächendeckend zu empfangen, bietet jedoch bisher fast ausschließlich öffentlich-rechtliche Radiostationen. Das Weihnachtsgeschäft hat ein deutlich gestiegenes Interesse bei den deutschen Verbrauchern gezeigt. Man sagt, in Deutschland dauert es sieben Jahre, bis eine neue Technik von den Verbrauchern akzeptiert wird. Das digitale Fernsehen DVB-T kam erst in die Gänge, als man in Berlin ankündigte, das analoge Fernsehen aus Kostengründen innerhalb weniger Monate abzuschalten. Danach hat sich DVB-T in Deutschland zu einem Boom entwickelt.

Themenverwandte Artikel

Quellen