Steuererklärung von Bill Gates überfordert Rechner des US-Fiskus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 19:33, 1. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Lissabon (Portugal), 01.02.2006 – Auf einer in Lissabon abgehaltenen Konferenz des US-Softwareriesen Microsoft erklärte Bill Gates den Zuhörern, dass die US-Steuerbehörde IRS einen gesonderten Computer nur für die Bearbeitung seiner Steuererklärung vorhalten würde. Grund dafür sei, dass die Höhe der von ihm zu entrichtenden Steuerabgaben die Eingabemöglichkeiten des üblichen Steuersystems sprengen würde.

Gates beklagte, dass er wegen der Verwendung eines gesonderten Systems regelmäßig Mahnschreiben über angeblich nicht beglichene Steuern erhalte. Auf diese Mahnschreiben würden jeweils Entschuldigungsschreiben folgen. Das Magazin „Forbes“ hatte kürzlich das persönliche Vermögen des Microsoft-Gründers auf 47 Milliarden US-Dollar (etwa 39 Milliarden Euro) geschätzt.

Quellen