Starker Sonnensturm verursacht Polarlichter über Nordeuropa

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 07:52, 27. Jan. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Washington D.C. (USA), 27.01.2012 – Am Dienstag erreichte die Erde der stärkste Sonnensturm seit einigen Jahren. Dadurch konnte man in Nordeuropa Polarlichter sehen; diese wurden von vielen Beobachtern als wunderschön beschrieben. Schäden an Satelliten sind durch den Sonnensturm nicht aufgetreten. Eigentlich sorgte die Sonne für zwei Stürme, einen Protonensturm und einen geomagnetischen Sturm. Die Polarlichter, die durch den geomagnetischen Sturm ausgelöst wurden, waren ungewöhnlicherweise sogar über England gesehen worden. Polarlichter entstehen durch das Erdmagnetfeld, das elektrische Teilchen aus Sonnenstürmen abwehrt. Wenn diese in die Atmosphäre eindringen und dort auf Gasmoleküle treffen, glühen sie und es entstehen Polarlichter. Dadurch, dass die elektrischen Teilchen in Richtung magnetische Pole wandern, sind diese in der Regel nur dort zu sehen.

Polarlicht 2005
 
Die NASA-Animation zeigt, was bei einem Sonnensturm geschieht.
Aufnahme vom 25.Januar 2012 Finnland
   
Southern Lights.jpg


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen