Springreiten: Brasilianer gewinnt erste Station der Global Champions Tour

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 13:25, 20. Mär. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Der Start in die neue Global Champions Tour-Saison fand in Doha statt.

Doha (Katar), 19.03.2011 – Der brasilianische Springreiter Álvaro Affonso de Miranda Neto hat mit seinem Sieg im Großen Preis von Doha die sechste Saison der Global Champions Tour eingeläutet.

De Miranda Neto, Ehemann der Milliardenerbin Athina Onassis de Miranda, bleib mit seinem Pferd, dem Schimmel Ashleigh Drossel Dan, als einziger Reiter sowohl in beiden Umläufen als auch im Stechen fehlerfrei. Er erhielt für diesen Sieg ein Preisgeld von 150.000 €. Obwohl de Miranda Neto regelmäßig an Prüfungen der Global Champions Tour teilnimmt und die Saison 2010 auf Rang 15 abschloss, war dies sein erster Sieg in einer Wertungsprüfung dieser Turnierserie.

Auf den zweiten Rang kam der ehemalige Weltranglistenerste Pius Schwizer. Schwizer, der für die Schweiz im Sport antritt, trat im Stechen als dritter und letzter Teilnehmer an. Ein Abwurf und eine langsamere Zeit als de Miranda Neto brachten Schwizer und seiner Stute Carlina Rang Zwei und 100.000 € Preisgeld ein. Auf Rang Drei folgt die gebürtige US-Amerikanerin und für Deutschland startende Meredith Michaels-Beerbaum mit ihrem bereits 18-jährigen Wallach Shutterfly.

Das Stechen knapp verpassten der Ire Denis Lynch und die Portugiesin Luciana Diniz. Die beiden in Deutschland lebenden Reiter hinderte ein Zeitfehler im ersten bzw. zweiten Umlauf an der Stechteilnahme.

Das CSI 5*-Turnier in Doha stellte für viele Pferde eine Herausforderung dar. Nach der Hallensaison, die noch bis zum Weltcupfinale Ende April läuft, waren die Prüfungen in Katar für Pferde und Reiter mit die ersten Parcours unter freiem Himmel, was mit deutlich längeren Galoppierstrecken als in der Halle verbunden ist. Zudem fanden die Prüfungen in Doha im Wüstenklima weitgehend unter Flutlicht statt. Dennoch kam es, bis auf den zweiten Umlauf des Großen Preises, kaum zu Runden mit hohen Fehlerzahlen, was auch auf das sehr starke Starterfeld zurückgeführt werden kann.

Die nächste Etappe der Global Champions Tour steht am 8. Mai 2011 in Valencia (Spanien) an.

Quellen[Bearbeiten]