Space Shuttle Discovery nach Mission STS-128 in Kalifornien gelandet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:20, 12. Sep. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Landung der Discovery in Kalifornien am 12. September 2009

Edwards Air Force Base (Vereinigte Staaten), 12.09.2009 – Die Raumfähre Discovery ist nach ihrer Mission STS-128 sicher auf dem Luftwaffenstützpunkt Edwards in Kalifornien gelandet. Die Landung wurde wetterbedingt mehrmals verschoben. Eigentlich versucht die NASA, Landungen an der Westküste der Vereinigten Staaten zu vermeiden, da damit hohe Kosten (etwa 1,7 Millionen US-Dollar) für den Transport der Raumfähre zur Ostküste nach Florida verbunden sind.

Aufgabe der Astronauten bei der Mission STS-128 war der weitere Ausbau der Raumstation ISS sowie der Transport von Versorgungsgütern und wissenschaftlichen Geräten in den Orbit. Insgesamt drei Außeneinsätze absolvierten die Astronauten. Am 12. November ist ein weiterer Flug zur ISS geplant, dann mit der Raumfähre Atlantis.

Themenverwandte Artikel

Quellen