Slowenien gewinnt gegen Island, Schweden blamiert sich

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:52, 18. Jan. 2020 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Handball pictogram.svg

Malmö (Schweden), 18.01.2020 – Bei der Handball-Euroapmeisterschaft gewann Slowenien gegen Island mit 30:27 (15:14). Zeitgleich spielten Norwegen und Ungarn 36:29 (20:12). Bester norwegischer Werfer war Sander Sagosen mit sieben Treffern. Im Spiel der Slowenen gegen Island fielen vor allem Dean Bombac mit neun Treffern und Torwart Klemen Ferlin mit 15 erfolgreichen Abwehraktionen auf.

Schweden blamierte sich gegen Portugal. Nachdem vier schwedische Spieler – es handelte sich dabei um Jim Gottfridsson (SG Flensburg-Handewitt), Lukas Nilsson (THW Kiel), Kim Ekdahl du Rietz und Andreas Nilsson – in der Nacht zum Freitag um die Häuser gezogen waren, reichten beim Spiel in Malmö offenbar nicht mehr die Kräfte, um mit den Portugiesen mitzuhalten. Portugal besiegte Schweden souverän mit 35:25 (15:12).

Norwegen führt nun in der Gruppe punktgleich vor Slowenien mit vier Punkten, Ungarn und Portugal haben jeweils zwei Punkte. Schweden ist Letzter in der Tabelle.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]