Ski Nordisch: Weltcup-Auftakt der Skilanglauf-Elite in Düsseldorf

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 11:26, 23. Okt. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Düsseldorf / Neuss (Deutschland), 22.10.2005 – In Deutschland beginnt für die Athleten des Deutschen Skiverbandes (DSV) an diesem Wochenende die Saison für die nordischen Skisport-Wettbewerbe. In Düsseldorf trifft sich zum vierten Mal zum Weltcup-Auftakt die Skilanglauf-Elite.

Auf 4.000 Kubikmeter Kunstschnee bei einer Temperatur von 17 Grad bieten sich ideale Bedingungen für die nordischen Läufer. Bundestrainer Jochen Behle nutzt diese Eröffnungsveranstaltung als Test für die Olympischen Winterspiele in Turin, die im Februar 2006 stattfinden werden. Behle äußerte sich dazu: „Diejenigen, die Olympia als aktiver Sportler erleben wollen, sollten eine Leistung anbieten, die in den Weltcup-Punkten liegt, am besten unter den ersten 16.“

Die Loipe an Düsseldorfs Rheinufer-Promenade wurde für die Großveranstaltung bestens präpariert. Etwa 150 Lkw wurden mit voller Ladung Kunstschnee angeliefert. Er stammt aus der Skihalle in Neuss. Aufgebaut wurde eine 750 Meter lange und fünf Meter breite Loipe für die Nordischen.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag mit Einzelsprints am Samstag und wird am Sonntag mit den Teamsprints fortgesetzt. Behle weiter: „Wir sind heiß. Jeder von uns möchte wissen, wo er international steht.“

Die Idee zu dieser Düsseldorfer Skiveranstaltung entstand im Jahr 2001. Ein Jahr später, 2002, fand dann die erste Veranstaltung in Düsseldorf statt. Auch für die nächsten Jahre sind Treffen der Skilanglauf-Elite geplant. Bis zum Jahr 2007 existieren bereits Verträge.

Quellen