Schneechaos in der Schweiz

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21:29, 6. Mrz. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Bern (Schweiz), 06.03.2006 – In der gesamten Schweiz geht seit dem 4. März fast gar nichts mehr. Über 30 Stunden lang schneite es ununterbrochen. Trotz ständiger Schneeräumarbeiten kam der Verkehr fast zum Erliegen. Manche Täler waren per Straße nicht mehr erreichbar. Der Schneefall im Flachland hatte Mengen erreicht, die normalerweise nur in den Bergen vorkommen.

Üblicherweise fallen die großen Schneemengen vor allem in den Bergen. Doch diesmal war das Flachland getroffen. Dort waren die Einwohner auf solche ungewöhnliche Wettererscheinungen nicht eingestellt.

Auch Meteorologen hielten diese Lage für ungewöhnlich. Seit in der Schweiz die Wetterwerte aufgezeichnet werden, seit dem Jahr 1931, hatte es noch nie so viel Schnee gegeben. Vom 4. bis 5 März waren es immerhin 54 Zentimeter, manche Orte erreichten sogar 65 Zentimeter Neuschnee.

Quellen

  • swissinfo.org: „Schweiz: Stillstand wegen Schnee und Sturm“ (05.03.2006, 10:38 Uhr) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • blick.ch: „Die Schweiz ächzt im Schnee“ (05.03.2006, 16:42 Uhr)