Schlagring im Gericht löste Polizeieinsatz aus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 22:40, 27. Sep. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Eingangsschleußen des Justizzentrums Wien-Mitte

Wien (Österreich), 27.09.2009 – Am vergangenen Freitag versuchte eine Frau gegen 10 Uhr, mit einem Schlagring das Justizgebäude Wien-Mitte zu betreten.

Die Wachmannschaft nahm der Frau den Schlagring sowie einen Ausweis ab und verständigte die Sicherheitsexekutive. Bis zum Eintreffen der Polizei durfte die Dame ihrem Termin ohne Schlagring im Gerichtsgebäude wahrnehmen. Die einschreitenden Polizisten postierten sich vor dem Gerichtszimmer und warteten das Ende ab. Danach nahmen sie die Personalien auf und beschlagnahmten den Schlagring.

Der Schlagring und die Anzeige wird dem Administrationsbüro der Bundespolizeidirektion Wien übermittelt, da gemäß § 17 Abs 1 Z 6 Waffengesetz 1996 Schlagringe verbotene Waffen sind.

Die Mitarbeiter der Justiz berichten davon, dass sie immer wieder Angriffen von Parteien ausgesetzt sind.

Themenverwandte Artikel

Weblinks

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Details befinden sich auf der Diskussionsseite.